Dateien nach XP update schreibgeschützt

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von JABernhard, 17. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JABernhard

    JABernhard Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    59
    Nach der neuinstallation von XP prof sp2 (Microsoft lässt ja kein update von W2000 prof zu) und rückspielen der dateien (copy) lassen sich diese nur noch schreibgeschützt öffnen. Ich denke, das hat damit zu tun, dass XP erkennt, dass ein anderes system/benutzer die dateien erstellt hat.
    Gibt es einen einfachen weg, alle dateien zu "entsperren"? Ich kann doch nicht jede datei einzeln anfassen.
    jab
     
  2. JABernhard

    JABernhard Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    59
    Habe die lösung per zufall eben selbst gefunden.
    - User kopiert die dateien in anderen bereich seiner "Eigenen Dateien"
    - Admin löscht die alten dateien
    - User moved die dateien wieder an die alte stelle
    Danach ist der schreibschutz verschwunden. Offensichtlich erkennt XP jetzt, dass der neue user der eigentümer der dateien sein soll.
    jab
     
  3. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Wo hattest du die Dateien denn gesichert? Auf einer CD/DVD?
     
  4. JABernhard

    JABernhard Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    59
    Ja, habe einfach ein copy meiner dateien auf CD gemacht. Mir wurde jetzt gesagt, das mit dem schreibschutz sei ein standard feature, wenn man dateien auf CD brennt. Mag ja sein, aber irgendwie hängt es doch mit dem betriebssystem zusammen. Denn erstens war das nicht der fall, als ich die dateien (original W2000) auf Win95 kopierte, und zweitens erklärt das nicht unbedingt, warum ein copy unter XP dann den schreibschutz wieder entfernt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen