Dateien sicher löschen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von lokicfb, 8. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lokicfb

    lokicfb ROM

    Registriert seit:
    6. März 2001
    Beiträge:
    1
    Kritikpunkt zum Artikel:

    Ständig wird von Werkzeugen geschrieben, welche in der Lage sein sollen, Inhalte von HDD ohne Probleme auszulesen. Dies wird allerdings, wie im Artikel beschrieben, nur erwähnt. Allerdings kein Verweis auf Quellen oder ähnliches.
    Aus eigener Erfahrung kann ich durch aus berichten, das ein DRM einer HDD, kein trivialer Akt ist. Selbst nach wochenlangem suchen im Web, ist mir kein Tool in die Hände gefallen, welches in der Lage ist, eine HDD, wenn diese streikt, zurückzusichern. Alles was ich im Feier des Gefechts gefunden hatte, konnte eben die HDD nicht auslesen, da diese nicht einmal mehr der Kontroller erkennen wollte. Auch ein Anschluss der HDD an unterschiedliche PCs, mit unterschiedlichen Kontrollern, konnte und wollte die HDD nicht erkennen. Nach Beurteilung des Defekts an der Physik scheint die Platte nur von Geheimdienstorganisationen bzw. von Datenrettungsfirmen ein DRM möglich zu sein. Aber wer will schon hunderte bzw. tauschende von Euros für eine privat genutzte HDD ausgeben für den DRM. Da lohnt nur ein regelmäßiger Backup!
    Daher mein Fazit: Ist der HDD Kontroller im Eimer, schafft nur ein BND bzw. Datenrettungsfirma einen DRM auf einer HDD.
    Alles andere scheint wenig hilfreich. Daher meine ich wer es schaffen sollte die Daten zu recovern, darf diese auch gerne nutzten. Er bzw. das Team haben es dann auch verdient.

    My two cents.

    Carlos F. Behlau
     
  2. neandr

    neandr ROM

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    5
    Das Löschen von individuellen Dateien mit der beschriebenen Methode mag zwar sicher sein, aber für den Alltagsgebrauch warte ich immer noch auf eine Methode, die die "normal" gelöschten Dateien -- bei Windows landen die ja dann bekanntlich im "Papierkorb" -- en bloc ENDGÜLTIG und SICHER zB. nach der beschriebenen Methode löscht. Also zB. den Menüpunkt "Papierkorb leeren" mit der beschriebenen Methode so zu verbinden, das allen Dateien der 'military' oder 'Gutmann' Tod blüht.

    Gibt's irgendwo einen Hinweis auf sowas?

    Wäre doch mal ein wirklicher Beitrag zur erhöhten Sicherheit.
     
  3. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    16.041
    ... zum ziemlich sicheren Löschen.

    Guckst Du hier:

    http://www.12ghosts.com/de/ghosts/shredder.htm

    Vielleicht, bestimmt, kann das ein findiger Programmierer mit dem Papierkorb-Löschbefehl verbinden.
    Habe leider keine Zeit zur Zeit, sorry.

    Gruß chipchap
     
  4. neandr

    neandr ROM

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    5
    @alle & chipchap

    chipchap vielen Dank! Werd deinen Tipp mal näher ansehen.

    Zwischenzeitlich wurde ich auf ein Prog "O&O Erase" hingewiesen & habe es schon in Benutzung.
    Löscht Dateien und Verzeichnisse ... Aufruf über Kontextmenü. Sieht soweit ganz gut aus:

    http://download.stern.de/tv/sterntv/...17&nv=cp_L2_rt

    Schönen Abend noch

    Neandr
     
  5. Cater Carlo

    Cater Carlo Byte

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    16
    ...öffnen Sie den Schlüssel „Hkey_Classes_Root\*\shell“

    Diesen Schlüssel gibt es bei mir (WinXP Prof, SP2) so nicht.

    Als Unterschlüssel unter "*" gibt es "shellex". Direkt als Unterschlüssel unter "Hkey_Classes_Root\" ist bei mir der Schlüssel "shell" vorhanden.

    Welchen Unterschlüssel muß man jetzt bearbeiten?

    Gruß
    Cater Carlo
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen