Dateisystem durch Neuinstallation zerschossen

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von tukane, 16. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tukane

    tukane Byte

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Ich habe XP neu installiert, aber dabei vergessen, dass übergroße Festplatten nicht erkannt werden. Ich habe eine 160GB Platte als Slave, auf der ich meine Daten gesichert habe.
    Bei der Installation fängt XP dann an die Datenzuordnungstabelle neu zu schreiben. Das hab ich noch so gerade mitbekommen und den Netzstecker gezogen.

    Danach hab ich die Platte abgeklemmt und XP installiert. Doch wie erwartet, kann XP nach dem Anschließen der 160GB Platte keine Daten mehr finden. Auch unter Linux wird mir nur eine Leere Platte angezeigt.

    Wie kann ich die Daten retten? Und unterstützt XP Home mit SP2 Laufwerke in der Größe?
     
  2. haxti

    haxti Kbyte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    249
    unterstützen tut windows xp soweit ich weiß bis 1TB (Terra) wenn die platte kein dateisystem mehr hat könnte man noch den befehl convert versuchen (habe keine ahnung ob sich etwas retten lässt!!!) :sorry:
     
  3. frajoti

    frajoti Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    3.670
    Wenn die Festplatte bzw. deren Inhalt nicht angezeigt wird, bringt auch ein Konvertieren nichts. ;)

    Du hast eine zweite Festplatte eingebaut und dann Angst, daß deren Partitionstabelle übeschrieben wird, obwohl Du XP auf die erste Platte installierst? Ich mag mich täuschen, aber kann es sein, daß letztendlich nichts passiert wäre?

    Und Du hast wähend der Installation den Netzstecker gezogen? Damit könntest Du Dir erst recht die Partitionstabelle zeschossen haben. Versuche es mal mit Testdisk.

    Wenn Du XP mit SP2 hast, waren Deine Befürchtungen unbegründet (Stichwort 48 Bit LBA).
     
  4. haxti

    haxti Kbyte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    249
    :aua: sorry habe mich verlesen... naja ich hatte sp1 scho dabei... vondaher hatte cih mit der externen 160GB platte noch nie probs:rolleyes:
     
  5. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Dazu kann ich nur sagen:
    Wer sich keine Probleme hat, macht sich welche!

    Strom weg, während dem Versuch der Platte, Daten zu schreiben...
    Naja, das ist dann meist tödlich...
     
  6. tukane

    tukane Byte

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Ich hatte das Problem schonmal bei 2k.

    Windows unterzieht die Platte einer Konsistenzprüfung. Dabei werden wohl Datenblöcke in der NTFS Tabelle, die Windows als ungültig erkennt, weil sie vll für Windows nicht ansprechbar (addressierbar) sind , korriergiert. Danach sind aber logischer Weise die Daten nicht mehr zu gebrauchen.
    Wenn ich die Prüfung und Berichtigung hätte durchlaufen lassen, glaube ich wären meine Chancen auf die Wiederherstellung meiner Daten noch geringer gewesen.
    Das Tool Winhex scheint meine Daten retten zu können, jedenfalls kann ich in der Demo Daten die kleiner als 200kb sind wiederherstellen. Wenn es sowas als Freeware gäbe wäre das natürlich noch besser. Aber meine Daten sind mir sonst das Geld auch wert.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen