1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Dateisystem - HDD problem - HILFEEE

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von .Erzengel*, 13. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. .Erzengel*

    .Erzengel* Byte

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    123
    Hi,

    ich habe ein Festplattenproblem.
    Und zwar kommt folgende Blue-screen: (den auszug des windows speicherberreiches natürlich nicht komplett)

    ************************************************
    STOP: 0x00000001E (0x0000000005 ; 0x00000... )
    //*Speicheradresse von Windows registry denke ich*//


    KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED //*Not Handled - zu Deutsch nicht ausgeführt, nicht kontrolliert,.. zwecksgebunden! *//

    Adress A0113CD5 base at A00000000, Datestamp 4118463d win32k.sys

    Speicherabbild .....
    **********************************************

    Das sagt ja nicht viel.
    Exception not handled - anfrage nicht bearbeitet??

    STOP: 0x00.... vielleicht der adressbereich in der eine bestimmte prozedur oder anfrage steht??

    Datestamp //*date = Datum ; stamp = Stempel*// 4118463d könnte eine Zeit seit xx und somit datum bzw Uhrzeit sein.
    Oder einfach wieder eine interne win adresse??

    Adress A0113CD5 base at A00000000 ist wie adress sagt, der pointer auf ein byte der HDD in einem bestimmten
    berreich

    win23k.sys ???

    Kenne mich mit windows nicht so aus.
    SCANDISK hat keinen Fehler gefunden und konnte nichts reparieren.
    Mit der Registry hat das bestimmt nichts zu tun.
    Seagate.com id die Hompage des Festplattenherstellers (Seagate). Sie bieten (Seatools) einen onlinecheck an. Deren Dateisystemcheck sagte folgendes

    ************************************************

    Ergebnisse für Volume C: (NTFS)



    Einige Dateien des Volumes sind geöffnet. Dies kann die Genauigkeit der Dateisystemprüfung beeinträchtigen und zu falschen Fehlermeldungen führen.



    Das Dateisystem enthält Fehler, die behoben werden müssen.

    ************************************************

    Wobei ich nichts geöffnet hatte. Vielleicht ne andre prozedur :dumm:
    bin aber nicht sicher.

    Weiss jemand woran das liegen könnte und wie ich das beheben kann??
    Win2000 newinstall oder change HDD??

    PLZ help :(

    Vielleicht sollte mal einfach jemand mit dem PC einen saufen gehn und dann mal richtig drüber :kotz:
    er hat ja schliesslich auch gefühle :totlach:

    grüße
    .Erzengel*
     
  2. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Hallo,

    schaue erstmal wo dieser verdammte Treiber herkommt (win23k.sys), definitiv gehört der nicht zu Win 2000. Rechtsklick auf den Treiber und "Eigenschaften".

    Die Seatools (HDD-Diagnose) downloaden und Festplatte überprüfen.

    Eingabeaufforderung und den Befehl "chkdsk" ausführen, werden da Fehler gemeldet ??.

    "chkntfs c:" .. was sagt er da ??.

    UKW
     
  3. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Schau doch mal bei MS vorbei... und siehe da... es ist ein Virus :p

    und statt lauter so schlaue Sachen zu erzählen, solltest du dir besser ein virenscanner installieren... das erspart mächtig Ärger :D
     
  4. .Erzengel*

    .Erzengel* Byte

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    123
    :eek:
    Wie gesagt, habe von Win keine ahnung, hätte daher nie nach win23k.sys gekuckt.

    Norten2004 is gestern Lizenz abgelaufen / deinstalliert 2005 kommt bald

    naja THX for help ich schau dann gleich mal nach.
    hätte nie an nen virus gedacht.
    :danke:
     
  5. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Dann gehe mal mit deinem Backdoor-Virus einen saufen, schließlich will der ja auch nur leben.

    Backdoor.NTHack
    http://www.symantec.com/avcenter/venc/data/backdoor.nthack.html

    UKW
     
  6. .Erzengel*

    .Erzengel* Byte

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    123
    Es is zwar bekannt, hatte norton aber bis fr drauf und da hat er nix von ihm gewusst.

    lass grad den livecheck von symantec drüber, dann mcaffee dann den russen

    dann müsste ja alles wieder sauber sein.

    morgen müsste norton2005 kommen, dann is ALLES wieder gut

    :jump:
     
  7. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Mit dem NAV 2005 fängt dein Stress erst richtig an... :D

    Von einem Livecheck bei Symantec rate ich ab, damit installierst du dir ein ActiveX das der Firma Symantec ermöglicht über das Internet Zugriff auf deinen Rechner zu nehmen.

    Auch jetzt eine hohe Anzahl von AV-Produkten zu installieren ist kontraproduktiv und müllt nur deine Registry zu (Kurzschlußhandlung).

    Der "Russe" reicht aus, du bekommst eine kostenlose Engine die keiner Installation bedarf und deine Registry sauber hält unter:
    http://www.trojaner-info.de/hijacker/escan.shtml

    Zusätzlich verwendest du F-PROT (DOS) das sich auch nicht in der Registry verewigt.

    Manuelle Überprüfung und Nacharbeit an Hand der in den Links enthaltenen Informationen zu dem Virus.

    Anmerkung:
    Bei Infektion mit einem Backdoor-Virus ist in der Regel das System zu formatieren... Neuinstallation.

    UKW
     
  8. .Erzengel*

    .Erzengel* Byte

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    123
    Hi,

    mein PC srürtzt ja ziemlich oft ab.
    Norton Online Scan hat nichts gefunden andere auch nicht.
    Ich lass mal den Kaspersky über die win32k.sys dateien, ob der was findet.

    Hatte inzwischen mehrere Blue Screens:

    -Memory Management
    -Ein Thread versuchte, eine Resource freizugeben, die nicht in
    seinem Besitz ist
    -ntoskrnl.exe
    -win32k.sys
    -BAD_POOL_DATA (keine Datei angegeben)
    -win32k.sys
    -NTFS_FILE_SYSTEM --> ntfs.sys

    so viele HDD probs.
    win32k.sys ís ne datei in der reg die zuletzt ´99 geändert wurde und 2 von 25.08.04. Hmmm, wenn kein Scanner dein Virus, der seit 2001 bekannt ist, findet, ist es dann einer??
    Oder nur HDD Prob?

    Wie gesagt; Der Festplattenhersteller Seagate.de sagte nach seinem Onlinecheck folgendes:

    Ergebnisse für Volume C: (NTFS)



    Einige Dateien des Volumes sind geöffnet. Dies kann die Genauigkeit der Dateisystemprüfung beeinträchtigen und zu falschen Fehlermeldungen führen.



    Das Dateisystem enthält Fehler, die behoben werden müssen.

    Also Tippe ich doch nur auf HDD fehler.
    Wie kann ich den beheben?

    Danke


    ohhh Tippe auf senden dann:
    :heul: NTFS_FILE_SYSTEM
    --> ntoskrnl.exe

    k*kke
     
  9. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Hallo Erzengel,

    du hast uns mit deinem Eingangsposting oben auf eine falsche Fährte gesetzt weil du den Dateinamen in deiner oberflächlichen Art falsch gepostet hast... Win23k.sys statt richtig Win32k.sys.

    Win23k.sys ist ein Virus, win32k.sys ein Windows-Treiber, initialisiert den Grafik-Modus von Windows (ab dem laden Grafische-Oberfläche).

    Den Bootablauf eines NT-Systems kannst du hier studieren:
    http://www.jasik.de/tipps & tricks/tipp76.htm

    Das Dateisystem reparierst du mit dem Befehl "chkdsk /r", am besten mit der CD booten, in die Reparaturkonsole gehen und diesen Befehl ausführen.

    Ist das nicht von Erfolg dann wendest du die Seagate-Tools zur Reparatur der Festplatte an.

    Weiter führe mit "memtest86" eine Überprüfung deines Speichers durch (RAM-test).

    UKW
     
  10. .Erzengel*

    .Erzengel* Byte

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    123
    oh hatte mich anscheinend vertippt, sorry.

    Danke, werd ich morgen versuchen.
    Hab jetzt gleich feierabend =)
     
  11. .Erzengel*

    .Erzengel* Byte

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    123
    Hi,

    also durch "chkdsk /r" konnte ein fehler behoben werden einer jedoch nicht. Seagate findet weiterhin einen fehler im Dateisystem.
    Ich hatte ne neue HDD genommen und windoof erneut installiert netzwerkeingerichtet und im INET nach den benötigten treibern gesucht.

    Zack, da kam es wieder nur diesmal ohne bluescreen.
    Also das is ne neue HDD mit 2 partitionen.
    Seagate sagte
    C: unidentische speicher belegung oder sowas
    sollte keinen fehler verursachen
    D: Fehler blabla habe aber keine Daten drauf
    sorry hab grad die alte platte drin, hab das ergebnis als .txt auf der anderen Platte am freitag abgelegt. weiss daher nimmer alles, so genau.

    Also, neue Platte, neue Installation, ähnlicher fehler.
    Mein chef meinte ich solle mal nen RAM-Riegel rausnehmen und nen Tag warten bis es passiert (oder nicht). Wenn nicht, nächsten Tag die 2 Riegel tauschen und sehen ob der andere nen Fehler verursacht. Kann das sein das der RAM so nen fehler verursacht??

    sorry, hab keine ahnung erlich gesagt.

    greets
     
  12. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Ich hatte diesen Bluescreen heute zum wiederholten Male.

    STOP mit vielen Adressen, KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED an ADresse sowieso - win32k.sys

    Ich habe keiner der Viren-DLLs und auch den registry Eintrag nicht, desweiteren ist es nur ein Win2k Professional (im KB Artikel steht glaube ich nur Server als "Zielgruppe" des Virus)
    Achja: es tritt auch nicht beim boot, sondern mitten im Betrieb auf.
    Was kann es noch sein?

    Gruß

    Martin
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen