Dateisysteme unter XP/ME

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Darkpoet, 16. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Darkpoet

    Darkpoet Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    106
    Ich möchte mir einen neuen PC zulegen und möchte einer meiner beiden aktuellen Festplatten mit in den neuen Rechner nehmen.

    Momentan nutze ich als BS noch Windows ME, formatiert im FAT-System. Auf den neuen Rechner soll dann WinXP drauf.

    Jetzt habe ich gehört, dass XP als Dateisystem NTFS nutzt und mit FAT nichts anfangen kann. Stimmt das so?

    Wenn dem so ist, würde ich gerne die beiden Partitionen der Festplatte, die ich mitnehmen möchte, jetzt schon formatieren.

    Wie mache ich das genau?

    Wird mein aktuelles WinME die beiden Partitionen dann noch erkennen?

    Kann ich eigentlich eine Festplatte bzw. Partion auf ein anderes Dateisystem umformatieren, ohne dass darauf gespeicherte Daten verloren gehen?
     
  2. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    Hallo Darkpoet

    Zunächst mal unterstützt Windows XP beide Dateisysteme, d. h. sowohl FAT(32) als auch NTFS.

    Wenn du dein derzeitiges WinME behalten möchtest und damit auch auf die WinXP-Partition zugreifen möchtest, dann mußt du die Partition, auf der du XP installieren willst, ebenfalls mit dem Dateisystem FAT32 formatieren, da ME nicht auf NTFS-Partitionen zugreifen kann. Dazu müsstest du spezielle Treiber installieren, die dies ermöglichen.

    Wenn du mit WinME nicht auf die XP-Partition zugreifen willst, dann würde ich die XP-Partition mit dem NTFS-Dateisystem formatieren, da du mit diesem Dateisystem Sicherheitseinstellungen vornehmen kannst, die du mit dem FAT32-Dateisystem nicht möglich sind.

    Wenn du XP installieren möchtest, dann erkennt XP bereits vorhandene Betriebssysteme und installiert zusätzlich einen Bootmanager, wo du dann auswählen kannst, welches BS du starten möchtest.

    Man kann Festplatten auf ein anderes Dateisystem ohne Datenverlust konvertieren, allerdings wirst du die ME-Partition nicht auf NTFS konvertieren können, da ME mit NTFS nix anfangen kann. Es ist aber wohl möglich, eine FAT32-Partition, auf der XP installiert ist, in eine NTFS-Partition zu konvertieren. Dabei ist allerdings mit Geschwindigkeitseinbußen zu rechnen. Du solltest dich also vorher dafür entscheiden, mit welchem Dateisystem du die XP-Partition formatieren willst.

    Umgekehrt, d. h. eine NTFS-Partition in eine FAT32-Partition zu konvertieren, ist mit Windows-Boardmitteln nicht möglich. Dazu müsstest du ein Programm, wie z. B. Partition Magic installieren.

    Hier noch ein bißchen Lesestoff für dich:

    http://www.windows-tweaks.info/html/windows-xp-installationa.html

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

    Gruß
    Nevok
     
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.588
    Auf NTFS kann man noch später wechseln, wenn alles eingerichtet ist.
    Und jedes BS auf eine eigene Partition, da XP und ME den Ordner Programme anlegen und dort wichtige Daten ablegen. -deo

     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @Nevok

    Ein Problem mit der Geschwindigkeit hat man nach der Konvertierung nur dann, wenn man vergißt, zu defragmentieren, denn die Konversion bringt auch eine andere Clustergröße bei NTFS mit sich, was zunächst mal zwangsläufig zu einer starken Fragmentierung führt. Wenn man das berücksichtigt und sofort defragmentiert, gibt es keinerlei Geschwindigkeitseinbußen.

     
  5. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    @ franzkat

    Danke für den Hinweis, das war mir so nicht bekannt.
     
  6. Darkpoet

    Darkpoet Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    106
    Erstmal vielen Dank für Eure Antworten, aber noch ein paar Worte zur Erklärúng:

    ich will WinME nicht behalten, sondern lediglich die Daten (MP3, Bilder, Texte, Programme...), die sich auf der FAT-Festplatte befinden. Deswegen darf es bei einer Formatierung ins NTFS-Format nicht zu Datenverlusten kommen!

    Ich möchte auf jeden Fall nur das NTFS-Format nutzen, eben wegen der Sicherheitseinstellungen.

    Aus Euren Antworten leite ich folgende Vorgehensweise ab:

    ich baue die Festplatte aus und in den neuen Rechner ein. Dann installiere ich WinXP und formatiere die beiden Partitionen der alten Festplatte ins NTFS und defragmentiere sie anschließend.

    Geht das so ohne weiteres oder brauche ich da externe Programme, z.B. Partition Magic?
     
  7. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    Hallo Darkpoet

    Um FAT32 in NTFS zu konvertieren, brauchst du Partition Magic nicht. Windows XP hat dafür die Datei convert.exe im Gepäck. Wie du deine Festplatten mit convert.exe von FAT32 nach NTFS konvertierst, kannst du hier nachlesen:

    http://www.tippkiste.ch/pctipps/windowsxp/01b7d1937a0a1196e.html

    Wenn du einen Brenner haben solltest, dann brenne die Daten, die du gerne behalten möchtest, doch auf CD/DVD und formatiere die beiden alten Festplatten einfach.

    Du meinst konvertiere, oder?

    Gruß
    Nevok
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen