1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Daten von CDROM\'s zerstören

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von linuxspiele, 4. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. linuxspiele

    linuxspiele Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2001
    Beiträge:
    176
    Hi,

    wie kann ich Daten von CDroms möglichst wirkungsvoll zerstören? Am besten ohne die CD dabei selbst zu vernichten (also nicht verbrennen etc.).

    Ich habe gehört das man sie in die Mikrowelle legen soll. Schadet das der Microwelle und wie lange müsste ich das ca. machen?
     
  2. Chris3k

    Chris3k Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    421
    nur ob sie nach solchen aktionen 2 wochen noch ihren dienst tut oder 2 jahre ist die Frage... :)

    Gruß
    Chris
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    mit höchstsensiblen Daten auf CD}s verfahre ich so, wenn ich die CD}s nicht mehr brauche.
    Hat bisher zu 100% funktioniert und auch die Mikrowelle verrichtet immer noch ihren Dienst - ebenfalls mit 100% Leistung.

    Andreas
     
  4. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Dafür empfehle ich einen Teppich, der sich wenigstens farblich an die CD anpasst. Also wenn Du nur goldene Rohlinge verwendest sollte Dir das einen goldenen Teppich wert sein und umgekehrt.

    Auch sollte der Teppich antistatisch sein, um die Bits nicht aufzuladen, sonst kriegst Du sie da nie rausgesaugt.

    Und zu guter Letzt darfst Du dieses Zimmer niemals betreten, denn dabei verunreinigst Du den Teppich. Vielleicht verschüttest Du ja sogar Rotwein oder Du hast noch Straßendreck an den Schuhen. Dass das den Daten nicht gut bekommt liegt auf der Hand....ähh... auf dem Teppich. Also, nimm Dir die Zeit für einen ausführlichen Vergleich! ;-)
    Ihr Datenschutzbeauftragter
    -Bond-
     
  5. gatterj

    gatterj Kbyte

    Registriert seit:
    13. Juli 2000
    Beiträge:
    144
    An die Schüssel habe ich auch schon gedacht. Ich vertrete aber generell die Meinung, daß es unnötig ist, einen Weg zweimal zu gehen. Irgendgendwie landet das Essen da ja doch wieder.

    Das mit dem Teppich ist ein echtes Problem. Werde mich beim nächsten Neukauf mal informieren, welcher Teppich den heute üblichen Datenschutzrichtlinien entspricht, damit meine hoch vertraulichen Daten auch wirklich sicher sind. ;-)
     
  6. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Ersatzweise kann man anstatt des Aquariums auch eine Kloschüssel verwenden. Aus hygenischen Gründen empfiehlt es sich, vorher wenigsten einmal zu spülen... :-)
    Mit dem normalen Sauger übersaugst Du doch leicht mal das ein oder andere Bit, was sich im Perser verhackt hat. Da musste schon mitn Kercher ran!
     
  7. gatterj

    gatterj Kbyte

    Registriert seit:
    13. Juli 2000
    Beiträge:
    144
    Klingt super Lecker!
    Leider habe ich kein Aquarium mehr. Werde also auch in Zukunft meine CD\'s zerkratzen und danach mit dem Staubsauber durchs Wohnzimmer rasen. :-) :-)
     
  8. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Klar, Du borgst Dir von einem Nachbar einen Trennjäger und zerteilst den Fisch in kleine Häpchen.
    Anschließend nimmst Du den Reis, gießt ihn in eine Tasse heißen Kaffee, da muss er 20 Minuten kochen (Ne Kaffeemaschine wirste ja wohl noch haben).
    Die Algen weichste im heimischen Aquarium etwas auf, nun den Reis durch ein Bountypapier abgießen.
    Jetzt kommt der schönste Teil: Die Meeresalgen legst Du flach hin, klatscht etwas Reis drauf, und legst einen Würfel Fisch drauf.
    Nun kannst Du die Küche aufräumen und den Mülleimer öffnen und das Zeug, was Du gerade gewickelt hast, wegschmeissen, da es mit hoher Wahrscheinlichkeit ungenießbar ist.
    Alle Klarheiten beseitigt? ;-)
     
  9. gatterj

    gatterj Kbyte

    Registriert seit:
    13. Juli 2000
    Beiträge:
    144
    Hast du auch ein Rezept, wie ich meine tiefgefrorene Forelle zu Sushi verarbeiten kann? ;-)

    ------
    Ups, hab den Smily vergessen. Aber nun isser da!
    [Diese Nachricht wurde von gatterj am 05.09.2002 | 01:06 geändert.]
     
  10. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Heute bleibt die Küche kalt da geh\'n wir in den Wienerwald...;-)
     
  11. gatterj

    gatterj Kbyte

    Registriert seit:
    13. Juli 2000
    Beiträge:
    144
    Hi Andreas,
    mutiger Tipp. Aber was esse ich nächstes Wochenende wenn\'s nicht stimmt? :-)

    Gruß, Gatti
     
  12. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    1 Sekunde in der Mikrowelle reicht und alles ist hin - an Daten. Für den kurzen Moment sollte es eigentlich der Mikrowelle nicht schaden, meine ich.

    Andreas
     
  13. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    Nein - Du zerstörst dabei die Information. Achte darauf, daß Du beim Zerkratzen tangential zur Spur vorgehst, damit zerstörst Du auch die Fehlerkorrektur-Informationen.

    Ist mit ein Grund, warum man beim Reinigen einer CD IMMER von innen nach außen wischen sollte und nicht konzentrisch.
     
  14. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    Hast Recht - in der Hand würde ich sie auch nicht zerbrechen. Immer in irgendwas einwickeln - Blatt Papier oder so. Ist auf Teppich auch recht unschön, diese kleinen Aluminium-Fitzel wieder aufzuklauben ;-)
     
  15. linuxspiele

    linuxspiele Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2001
    Beiträge:
    176
    und die cd\'s sind dann auch z.b. im labor nicht mehr reparierbar?
     
  16. gatterj

    gatterj Kbyte

    Registriert seit:
    13. Juli 2000
    Beiträge:
    144
    Hi,
    das Zerkratzen der Beschichtung reicht aus. Vom Zerbrechen der CD kann ich nur abraten. Die CD\'s zersplittern absolut unkontrolliert. Und wenn der letzte, bisher nicht wiedergefundene, Splitter im Fuß vom Junior steckt, ist der Spaß echt vorbei.
    Habe zwar keine Kinder, aber möchte einen solchen Splitter auch nicht in meinem eigenem Fuß haben.

    Gruß, Gatti
     
  17. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    Spiele mit der Mikrowelle würde ich seinlassen ...

    Am effektivsten ist immer noch das Zerkratzen der folienbeschichteten Seite, bis die Kratzer auf der anderen Seite durchscheinen, oder einfach ein Zerbrechen der CD natürlich.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen