1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

daten wieder holen von toter partition

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von deXtriaL, 22. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deXtriaL

    deXtriaL Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    15
    hey.
    ich habe ein großes problem:
    ich hatte unter winXP linux partion gekillt und den speicherplatz für eine eue partition (h) genommen....
    Als ich xp nun runter geschmießen hatte und win2000 installiert habe, fiel mir auf, dass h: }jetzt d: ist und das diese "unformatiert ist" heißt, das folgende meldung kommt: Diese Partion ist noch nicht formatiert, wollen sie jetzt formatieren?
    allerdings sind dort noch meine daten, die ich wieder haben will, denn wenn ich die partition formatiere, sind auch alle meine daten weg..was ziemlich....wäre...

    bye
    [Diese Nachricht wurde von deXtriaL am 23.03.2003 | 13:39 geändert.]
     
  2. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    Noch ein Nachtrag: schaut mal auf http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=98177&pg=2

    Da hab ich den rettenden Tip bekommen.

    Gruss, Foox!
     
  3. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    File recovery 3.0 ist vollkommen unbeschränkt. allerdings tut sich das Programm schwer bei der Sektorweisen Suche nach Fragmenten ... bei mir stürzt es (auf zwei Rechner getestet) immer dabei ab. Es tut aber sehr gute Dienste wenn man files nur aus dem Papierkorb gelöscht hat und dann doch nochmal braucht.

    Ich stecke grade in dem Desaster, dass ich bei einer Systemwiederherstellung mit Norton Ghost das image nicht auf die erste Partition sondern auf die Gesamte Platte geschrieben habe.

    Easyrecovery von Runtime.org kann alle meine Dateien wiederherstellen. Aber ich habe nur die Testversion, und die lässt Speichern nicht zu. Da sie aber eine Dateivorschau anbietet, kann man die Dateien aus dem dafür angelegten Temp-Ordner stiebitzen ... ist halt seeeehr aufwendig, wenn man wie ich die Digicamfotos gelöscht hat und die Backups vom letzen Monat ausstehen.

    Falls einer von euch andere Programme kennt, lasst es mich bitte auch wissen.

    Gruss, Foox!
     
  4. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo deXtrial, hallo Franzkat!
    Als Nachtrag: in der neuen CHIP 5/03 ist eine angebliche CHIP Spezial-Version von PC Inspector File Recoverey v3.0 (die ist auch wirklich von CONVAR, das war ein Irrtum von mir). Inwieweit die eventuell nicht beschränkt ist - Dateigröße oder -Anzahl - weiß ich noch nicht, könnte aber sein.
    Gruß
    Henner
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo henner !

    Easy Recovery empfehle ich auch immer in hoffnungslosen Fällen, obwohl die Prof-Version mit NTFS-Unterstützung eine ziemlich teure Angelegenheit ist.Übrigens ist der Hersteller Ontrack, nicht Convar.

    franzkat
     
  6. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    hallo,

    wie schon erwähnt: probiere deine daten mit pc inspector fire
    recovery von convar zu retten.
    nichts an deiner partition ändern, bis die rettung beendet ist.
     
  7. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Ist ja schön für Dich - aber das hatte ich garnicht gesagt. Eine aufgelöste Partition, an deren Stelle eine neue Partition gemacht worden ist, sowas ist ein mittel- bis sehr schweres Problem (jedenfalls, was Datenrettung angeht). Je mehr er jetzt noch Zeit mit angeblichen Rettungsversuchen vertut (durch draufschreiben) oder die behämmerte Win Scandiskfunktion, die dann alles kaputtrepariert - umso sicherer ist es, daß er von seinen Daten nur noch Müll wiedersieht.
    Deshalb hab ich ihm sofort Rettung mit einem Programm vorgeschlagen, das das auch kann..!
    Und Ironie verstehst Du anscheinend auch nicht so doll, denn ich hatte da was von "tot" gesagt, um ihm klarzumachen, daß sein Titel für diesen Thread eine ... naja, jedenfalls gnadenlos untertreibende Beschreibung des Problems ist.
    Gruß
    Henner
     
  8. TMuder

    TMuder Kbyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    385
    Die Platte ist nicht tot. :-( Die Platte in einem XP-Rechner (oder XP neu installieren) einbauen und dann mal nen chkdsk/f drüberjagen. Wird funzen ! :-) Fat32 kommt mal ein bißchen durcheinander, wenn man die Platte in andere Rechner mit unterschiedlichen BS einbaut.
    Das Prob hatte ich gestern noch und habs auch erst nicht kapiert, woran es lag.
     
  9. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Du hast das nicht richtig genannt, tot ist eine ziemliche Untertreibung! Diese Daten kannst Du bloß noch (wenn überhaupt...) mit einer richtigen Datenrettung wiederherkriegen, und das auch nur, wenn sie in der Zwischenzeit nicht überschrieben sind. Du benutzt diese Platte doch jetzt nicht mehr, oder? CONVAR "Easy Recovery" z.B. könnt\' helfen.
    Gruß
    Henner
     
  10. GM

    GM Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    307
    Beide verwenden u.a. ntfs5
    gm
     
  11. deXtriaL

    deXtriaL Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    15
  12. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    was für ein Dateisystem hast du verwendet WinXP kennt NTFS5, win2k nicht
     
  13. deXtriaL

    deXtriaL Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    15
    ...weiß keiner einen rat?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen