Datenausführungsverhinderung

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Paraneuros, 22. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Paraneuros

    Paraneuros Byte

    Registriert seit:
    5. April 2003
    Beiträge:
    102
    Juten Morschen,
    sitze gerade am PC meiner Freundin.Ich tippe mal das sie SERVICE PACK 2 drauf hat.Sie hat aufjedenfall Windows XP als Betriebsystem. Wenn ich nun ein Spiel oder Programm starten will kommt bei manchen so eine Fehler Meldung wo da steht "Datenausführungsverhinderung"und das es geschlossen werden muss.Habe schon unter Systemsteuerung>System>Erweitert>Systemleistung>Datenausführungsverhinderung Windows Explorer ausgestellt und Outlook.Nun kommt aber immer noch diese Meldung und manche Programme lassen sich immer noch nicht starten.Also wie bekomme ich das aus und die Programme zum laufen. DANKE
     
  2. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
  3. Paraneuros

    Paraneuros Byte

    Registriert seit:
    5. April 2003
    Beiträge:
    102
    ganze ehrlich?? tolle Links! Aber geholfen haben die nun wirklich nicht.Bei dem einen Link wird genau das beschrieben was ich schon gemacht habe.mit dem Systemsteuerung>System......und bei dem von Google weiss ich net was ich damit soll.Also ich habe schon einiges Probiert aber weiss kein rat.Naja sagen nur WIN XP.typisch
     
  4. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Naja, sagen wir eher usertypisch...

    Ganz ehrlich, Aussagen wie "Ich tippe mal das sie SERVICE PACK 2 drauf hat!" oder "Fehler Meldung wo da steht "Datenausführungsverhinderung"" helfen nicht wirklich bei der Fehlersuche.

    Alles, was mit Computern zu tun hat bedient sich ausschließlich an Fakten und beruht auf Logik.

    Ohne Fakten keine Hilfe...

    - Genaue Fehlermeldung
    - Programmnamen von Programmen, die nicht laufen
    - Besonderheiten der Systemkonfiguration
    - etc

    Dann kommt man vielleicht ein Stück weiter.

    Leichter ist es natürlich, von der eigenen Unfähigkeit abzulenken, indem man auf das OS schimpft, dient aber keineswegs einer Problemlösung...
     
  5. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    :totlach: :muhaha:

    frei nach Badesalz: Ich bin nicht gereizt !!! :p
     
  6. inventman

    inventman ROM

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    4
    Hallo
    Nach der Sp2 installation ist in der boot.ini ein zusätzlicher Parameter

    [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /fastdetect /noexecute=optin

    vieleicht hilft der schalter /execute

    /EXECUTE bewirkt, dass der Ausführungsschutz (DEP) für das gesamte System deaktiviert wird, er kann jedoch für einzelne Anwendungen aktiviert werden.

    /NOEXECUTE bewirkt, dass der Ausführungsschutz (DEP) für das gesamte System aktiviert wird, er kann jedoch für einzelne Anwendungen deaktiviert werden.

    /noexecute=OptIn bewirkt, dass DEP nur Systemdateien überwacht und Anwendungen, die in der OptIn-Liste stehen. Verhindert, dass Windows XP in den "Abgesicherten Modus" startet.

    /noexecute=OptOut bewirkt, dass DEP Systemdateien überwacht mit Ausnahme von Anwendungen, die in der OptOut-Liste stehen.
    /NOEXECUTE=OptIn und /NOEXECUTE=OptOut sind die beiden Werte, die über die Systemsteuerung einstellbar sind.

    /noexecute=AlwaysOn bewirkt, dass DEP systemweit für alle ausführbaren Dateien aktiviert ist. Eine eventuell vorhandene Ausnahmeliste wird ignoriert.

    /noexecute=AlwaysOff bewirkt, dass DEP systemweit abgeschaltet ist.
    /EXECUTE und /NOEXECUTE=AlwaysOff schalten die DEP bei 32bit-Windows aus, unabhängig davon, ob die CPU es unterstützt oder nicht, wobei hier noch /PAE und /NOPAE bei 64bit-CPUs eine Rolle spielen.
    /NOEXECUTE=AlwaysOff scheint die einzige Möglichkeit zu sein, DEP bei 64bit-Windows auf einer 64bit-CPU, die DEP unterstützt, abzuschalten, solange nicht /PAE verwendet wird. /EXECUTE ist hier generell wirkungslos.

    gruß
    inventman
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen