1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Datenrettung bei SATA RAID 0?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von zureich, 19. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zureich

    zureich ROM

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo zusammen
    Ich habe seit ein paar Monaten ein SATA RAID 0 System mit zwei Samsung Spinpoint mit 80gb, 2 mal Maxtor 200gb und einmal Maxtor 160gb und einem DVD-Brenner von NEC. Es lief auch alles wie geschmiert bis ich noch eine Samsung Spinpoint, diesmal 200gb gegen die Maxtor mit 160gb tauschen wollte. Von hier aus ging alles bachab. Zuerst liess sich die neue Spinpoint nicht initialisieren und machte so komische Geräusche, wie sich später herausstellte: Headcrash. Also Spinpoint 160gb wieder raus und System neu starten. Nun liess sich das System aber schon nicht mehr neu starten und schlussendlich heisst es jetzt nur noch NTLDR is missing wenn ich versuche übers RAID zu starten. Hatte ein ziemliches Chaos mit all diesen Festplatten also wollte ich mal aufräumen und hab alles bis aufs RAID und den Brenner rausgenommen was wohl zu einer Verwirrung des Systems geführt hat? :s . Nachdem die andere Samsung jetzt ausgetauscht wurde hab ich darauf installiert und von dem System aus wird vom RAID 2*80gb gerade mal noch eine FAT partition mit 10 MB erkannt auf der sich ein paar kaputte Dateien befinden. Gebe natürlich gerne noch mehr Info falls nötig.
    Ich hoffe jemand macht sich die Mühe das alles zu lesen und kann mir vielleicht ein paar Tips geben was ich machen könnte um mindestens meine Daten die ich leider auf dem RAID hatte noch retten zu können.
    Im voraus dankt: zureich (schön wärs)

    PS: etwas weiss ich schon: nie mehr persönliche Daten aufs RAID system
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.594
    Das wird dir aber in Zukunft wohl nicht mehr passieren.
    RAID 5 hört sich interessant an.
     
  3. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
  4. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    @ zureich
    Kannst Du Deine "PS-Weisheit", siehe Zitat, so laut verkünden, dass die vielen Raid 0-geilen Dummies in diesem Forum endlich begreifen, was für eine risikoreiche Supersch****e diese Art der Datenbeschleunigung ist? :aua:
    Dazu kommt, dass bei meisten Anwendungen das Raid-Theater überhaupt nichts bringt und daher überflüssig ist wie ein Kropf.
     
  5. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Beiträge, die nur das vorher Gesagte wiederholen, ohne weitere hilfreiche Infos, sind genauso: Überflüssig wie ein Kropf.

    Wie wäre es denn mit deinem Standard-Vorschlag: Die einzig wahre LL-Formatierung? Klappt hier wohl nicht. :rolleyes:
     
  6. zureich

    zureich ROM

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    2
    konnte das Problem jetzt doch noch mit testdisk beheben ca 2 minuten nach dem ich den ersten Beitrag erstellt hatte :rolleyes:
    aus was weiss ich für einem Grund konnte es die NTFS Partition wohl nicht mehr finden aber testdisk hat sie wieder hergestellt
    werd aber wohl wieder ein RAID0 einrichten, einfach diesmal mit zusätzlicher Datensicherung :)

    hatte hier irgendwo diesen Link gefunden
    http://www.wintotal-forum.de/?board=31;action=display;threadid=41653
    total genial
    und tschüss
     
  7. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Ich behaupte einfach mal in fester Überzeugung:
    Entweder stimmt deine Fehlerbeschreibung nicht, oder die Dokumentation zu Testdisk ist falsch oder unvollständig. Danach unterstützt TestDISK RAID nur ab RAID1.

    Selbst Diagnosetools der Festplattenhersteller sind nicht in der Lage, einen RAID-Verbund ohne Auflösung des Verbundes zu überprüfen.

    Sollte ich mich irren und jemand widerlegt das mit Nachweis: Nur zu, man lernt nie aus.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen