1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

DATENRETTUNG! HILFE!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Berni1982, 28. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Berni1982

    Berni1982 Byte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    121
    Hallo!
    Ich habe da ein Problem! Und zwar ist eine meiner Festplatten eingegangen! Eine IBM 60GB. Leider sind auf dieser Platte wichtige Daten, die ich unbedingt brauche! Die Festplatte funktioniert noch, zumindest macht sie noch Geräusche! Kann mir vielleicht jemand helfen, wie ich diese Dateien selbst retten kann! Hoffentlich!
    mfG Berni
     
  2. Berni1982

    Berni1982 Byte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    121
    Fast! Ich hänge nicht alle 3 rein! Das Problem ist nur, wenn ich die 40er und die 60er drinnen hab. ER zeigt den SPeicherplatz problemlos bei der "kaputten" 60er an, jedoch bei der gesunden 40er zeigt er 0 Speicherplatz an. An was kann das liegen?
    mfG Berni
     
  3. anakin_x4

    anakin_x4 Megabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2001
    Beiträge:
    1.078
    Verstehe ich das richtig : wenn Du alle drei Platten einhängst, ist sowohl auf der 40 GB- als auch auf der 60 GB-Platte KEIN freier Speicherplatz vorhanden ?!

    anakin_x4
     
  4. Berni1982

    Berni1982 Byte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    121
    Das Problem ist dies, dass ich genau gesagt 3 Festplatten hab! Eine 6GB, eine 40GB und die "kaputte" 60GB. Habe nur jetzt die 6GB drinnen, den auf der ist mein Betriebssystem. JEtzt hab ich die 6er und die 40er drinnen. wenn ich statt der 40er die 60er reingeb, würde es problemlos klappen ein Image zu erstellen, wenn genug Speicherplatz auf der 6er wäre. Wenn ich aber die 40er und die 60er reinhänge, erkennt er auch beide, auch unter DriveImage, aber der Speicherplatz ist dort dann gleich 0. WAs kann ich da machen?
    Bitte um eine Antwort! Danke im voraus!
    mfG Berni
     
  5. anakin_x4

    anakin_x4 Megabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2001
    Beiträge:
    1.078
    Ok, wenn die Platte vom BIOS erkannt wirst, hast Du gewonnen ;-)
    Du kannst dann mittels Norton Ghost ein Image dieser Daten erstellen - könnte bei 60 GB (falls die komplett belegt sind) natürlich trotz hoher Kompression etwas umfangreicher werden, aber wenn Du eine zweite Platte hast, kannst Du das Image darauf legen.

    Gruss,

    anakin_x4

    Hmm, sehe gerade, dass Du es schon mit Drive Image versucht hast. Was genau hat den da nicht geklappt ?
    [Diese Nachricht wurde von anakin_x4 am 29.08.2002 | 10:33 geändert.]
     
  6. Wollecompi

    Wollecompi Megabyte

    Registriert seit:
    4. November 2000
    Beiträge:
    1.295
    schau mal auf der Seite http://www.ontrack.de nach, da müßte es eine Testversion von easy recovery geben zum Download....damit könnte es gehen
    Gruß
    Wolfgang
     
  7. Berni1982

    Berni1982 Byte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    121
    Hallo! Ja auf einer Partition war ein eigenes Betriebssystem! Hab es noch nicht probiert, ob die Paltte noch vom Bios erkannt wird, sie läuft auf jeden Fall an! Sie war FAT32 formatiert! Ich habe Win XP PRO! Kannst du mir da weitrerhelfen? Bitte!
    mfG Berni
     
  8. Berni1982

    Berni1982 Byte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    121
    Hallo, danke dir! Leider habe ich kein Backup von dieser Platte! :-( Wollte dies eigetnlich jetzt machen, hab mir sogar Drive Image besorgt, aber das ging irgendwie bei mir nicht! Scheiße! Was solls. Ich probier es einfach mal mit diesem Tool! Danke dir!
    mfG Berni
     
  9. Susu

    Susu Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    684
    Hallo Berni,

    gerade vor 2 Tage ist mir meine 60-GB-IBM-Deskstar abgeraucht. Nix ging mehr. Nicht mehr im BIOS auffindbar, auch nicht mit IBM-Tool. Da war nur noch mein CD-ROM...

    Hab mir gestern gleich ne neue einbauen lassen. Die alte war nicht mehr zu retten... Nun hab ich ne 60 (eigentlich 57) GB-Seagate-Platte. Die ist viiiiel leiser als die IBM - und meistens auch schneller...

    Ich glaube kaum, dass Du die Daten selbst retten kannst, aber es gibt Firmen, die sich auf sowas spezialisiert haben. Ist nur ne Frage, wieviel sowas kostet - und ob es das wert ist...

    Cu, viel Glück noch, Susu
     
  10. anakin_x4

    anakin_x4 Megabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2001
    Beiträge:
    1.078
    Hi Berni1982,

    war auf dieser Platte ein eigenes System oder war es lediglich eine zusätzliche Platte mit Daten ? Und wird die Platte noch vom BIOS erkannt oder nicht ?
    Ausserdem wäre es noch interessant, wenn Du Dein Betriebssystem und das Dateisystem der Platte (FAT, FAT32 oder NTFS) angeben würdest.

    Gruss,

    anakin_x4
     
  11. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    hallo !

    Eine Suche in diesem Forum nach IBM Fehler o.ä. wirkt da wahre Wunder :-)

    In aller Kürze :

    DFT von der IBM-Homepage herunterladen , installieren (braucht ne Diskette) , danach von dieser Booten und die Festplatte analysieren . Je nachdem was angezeigt wird , kann man eine Rettung probieren , nur nicht auf "alles neu formatieren" gehen .
    Vielleicht sinds ja nur ein paar Defekte und der Rest ist in Ordnung . Ansonsten hast du sicherlich ein Backup , oder ?

    MfG Florian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen