Datenrettung mit Easy Recovery 6.0

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von llgs, 22. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. llgs

    llgs ROM

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    1
    Das Tool habe ich ausgiebig testen können, nachdem meine Systemfestplatte auf einen Schlag nicht mehr ansprechbar war (kein Volume-Name mehr, kein Dateisystem mehr).

    Nachdem ich aus Schlamperei fast 3 Monate nicht mehr gesichert hatte, war ich nur mit diesem Programm in der Lage, die Lücke auf der defekten Platte wieder einigermaßen zu rekonstruieren. Erschwerend kam hinzu, dass etwa in der Mitte der Platte ebenfalls eine fehlerhafte Stelle war.

    Das Programm auf der Heft-CD war die Lite-Version, bei der man nur bis zu 25 der rekonstruierten Dateien sichern konnte. Es waren also viele Läufe notwendig!

    Die Software ist außerordentlich übersichtlich, knapp und bündig - aber absolut ausreichend. So muss gute Software sein!
    Leider kostet die Vollversion so um die 200 ? und wer tut sich diese Ausgabe schon an, wenn man es in seinem Leben vielleicht nur ein Mal braucht.

    Meine Datensicherung mache ich übrigens mit Retrospect 6.0, immer auf meine zweite Festplatte. Umwerfend problemloses Wiederherstellen des gesamten Systems nach Einbau einer neuen Festplatte, Aufspielen des Rumpf-Betriebssystems, Installation von Retrospect und Wiederherstellungslauf! Leider ist das Programm nicht so übersichtlich wie EasyRecovery und braucht Einarbeitungszeit.

    llgs
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen