Datensicherung mit XCOPY

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von frederic, 28. Januar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    901
    An den üblichen Backupprogrammen stört mich, daß bei einer Vollsicherung nur das komplette Image, nicht bei Bedarf einzelne Dateien wiederhergestellt werden können und ein einziger Kopierfehler den gesamten Sicherungssatz unbrauchbar macht. Wäre es nicht auch möglich, unter DOS mit XCOPY32 /E /H /V den gesamten Laufwerksinhalt C: anderswohin zu kopieren, im Notfall dann alles zu löschen und die entsprechende Kopie zurückzuspielen. Müßte doch exakt den System- und Programmstand vor der Sicherung wiederherstellen? Bevor ichs mal ausprobiere: gibt es (abgesehen von der Umständlichkeit und dem hohen Zeitaufwand) einen Haken?

    Gruß
    frederic
     
  2. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    901
    Hallo maneich,

    xcopy32 läuft schon unter reinem DOS (muß ja bei ME), aber leider nur mit sehr eingeschränkten Optionen und damit für meine Zwecke wenig brauchbar. Danke deshalb für den Link!

    Gruß
    frederic
     
  3. maneich

    maneich Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2001
    Beiträge:
    328
    Hallo,

    mit xcopy32 kannst Du ganz gut in der DOS-Eingabeaufforderung von WinME arbeiten. Unter reinem DOS läuft es nicht.

    Solltest Du aber ein reines DOS, was für Deine Arbeit besser ist, bevorzugen, solltest Du mal hier reinschauen.

    http://www.odi.ch/

    Mit diesen Programmen, ist auch lcopy dabei, werden lange Dateinamen unter DOS voll unterstützt.

    MfG maneich
     
  4. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    901
    Hallo Horst,

    danke für die Erinnerung an kreisch, aber ich möcht schon eine Komplettsicherung von c: haben (Virusbefall, format c: ...). Eine zusätzliche häufigere Systemsicherung kann natürlich nie schaden.

    Drive Image Editor benutze ich ebenfalls, aber eine ohne Zusatzprogramme sichtbare und zugängliche Verzeichnis- und Dateistruktur, die mir zudem das Kopieren beliebiger Teile davon an jeden beliebigen Ort gestattet, scheint mir bisweilen wesentlich praktischer. Mal ganz abgesehen von der Möglichkeit der Aktualisierung nur einzelner Dateien mit xcopy und Datumsoption, die mir so einfach kein Imageprogramm bietet.

    Gruß
    frederic
     
  5. el senior

    el senior Byte

    Registriert seit:
    16. November 2000
    Beiträge:
    31
    Hallo frederic,

    das Kommando heißt:
    xcopy32 /k /r /e /i /s /c /h c:\windows\*.* c:\win_res, sollte auch unter WIN Me gehen.

    Aber du kannst mit DRIVE IMAGE 3.0 - Editor (auf PC Welt - CD Heft 8/2001) ohne Probleme einzelne Dateien wieder herstellen.
    Nachdem du unter Image, Öffnen eine Image-Datei geöffnet hast, kannst du unter Partition, Datei wiederherstellen die gewünschte Datei auswählen.

    DRIVE IMAGE bietet zudem den Vorteil der komprimierten Ablage, so dass du für deine Sicherung deutlich weniger Speicherplatz brauchst als bei xcopy.

    Gruß
    Horst
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen