1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Datenträgerüberprüfung dauert 5 Stunden?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von HaXan, 9. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HaXan

    HaXan Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2001
    Beiträge:
    380
    Hallo,

    hab ein Problem mit meiner Samsung Festplatte. (Leider weiß ich im moment die genaue bezeichnung nicht, ist ne 40GB Platte)
    Windows 2000 zeigt mir bei jedem start an, das er das Dateisystem überprüfen will. Bis jetzt hab ichs immer nur kurz laufen lassen, aber weils zu lange gedauert hat, hab ichs immer wieder abgebrochen. Nun hab ichs doch mal laufen lassen, jetzt läufts genau 48min und ich hab erst 16%! Ist das nicht ein bisschen komisch? Wenn ich meine andere Festplatte (ist auch ne 40GB) überprüfen lass, dauerts vielleicht ne minute. Komisch ist vielleicht auch, das ich in Windows nicht mehr richtig auf die Platte zugreifen kann: Z.B.: in Winamp lädt er die Lieder nicht mehr rein, die ich auf der platte gespeichert hab, Ich kann keine mp3files mehr von der platte kopieren, und sonst, bei irgendeinen zugriff auf die platte hängt mein pc ständig ab! Hatte jemand schon mal das problem? An formatieren hab ich noch gar nicht gedacht, denn da sind wirklich wichtige dateien drauf!

    MFG

    HaXan
     
  2. GM

    GM Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    307
    Autor somebody hat auf ein tool verwiesen mit dem man festellen kann ob es sich wirklich um fehler auf der platte oder nur um fehler im dateisystem handelt. Bei plattenfehlern müßte das programm auch ein low level format bieten-dabei wird die platte in den auslieferungszustand versetzt. Falls aus der 40GB eine 30 GB platte geworden ist, sollte man es sich gut überlegen ob und wie sie weiterverwendet wird.
    gm
     
  3. HaXan

    HaXan Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2001
    Beiträge:
    380
    Also ich hab drei Partitionen in Windows:

    C: 4,87GB Gesamt 3,37 Frei
    D: (die kaputte) 38GB gesamt, 10 GB frei
    E: 32,3 Gesamt, 13,5MB frei

    Muss es denn unbedingt sein, das die platte tatsächlich kaputt ist, im moment hab ich sie wieder unter betrieb, und bis jetzt geht alles, ok, die fehlerhaften dateien gehen nicht mehr, aber die andere kann ich noch alle lesen!

    MFG

    HaXan
     
  4. GM

    GM Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    307
    Wie voll ist die platte mit problemen und wie voll die ohne probleme? Bei der mit problemmen kann man die file.....chk löschen.(werden im hauptverzeichnisabgelegt-bei win 2000 im ordner FOUND000) Man kann auch mit den tool vom festplattenhersteller(startfähige programmdiskette)die festplatte überprüfen. Da erhält man wenigsten eine herstellerspezifische fehlermeldung.
    gm
     
  5. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Hallo,

    das brennen wird warscheinlich klappen, weil das Image ja von der Platte alles nimmt was es findet. Nach dem zurück spielen kannst Du aber mit CHHKDSK wenigstens erst mal auf der Neuen Platte Ordnung in die Fehlerhaften Einträge bringen.

    Bei der alten Platte wird alles nur schlimmer, weil warscheinlich da wo er versucht hinzuschreiben die Situation nicht besser ist.

    Gruß
    Christian

    PS: Die Daten die jetzt schon verloren sind sind es dann immer noch. Aber die Daten die noch gerettet werden können hast Du dann wieder.
    [Diese Nachricht wurde von c62718hris am 10.01.2003 | 14:32 geändert.]
     
  6. vlaan

    vlaan Megabyte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    1.158
    Herstellergarantie auf der Webseite prüfen, kann sein, dass da noch Garantie drauf ist. RÜcknahme ist unabhängig vom Kassenzettel, es geht um die Daten, die auf der HD stehen (SN; PN, etc...)

    Hersteller ausfindig machen und prüfen...

    gruß. dim
     
  7. HaXan

    HaXan Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2001
    Beiträge:
    380
    Hallo,

    danke für deine ausfürliche antwort! Ich hab hier die Vollversion Drive Image 4.0! Kann ich damit auch beschädigte Dateien sichern? Wollte vorhin ein mp3 file abspielen, und da hat mir windows angezeigt:
    Die Datei oder das Verzeichnis /Downloads/Hip Hop & Rap/69 Boys - Tootsie Roll.mp3 ist beschädigt und nicht lesbar, Führen sie CHKDSK aus.

    Ich denke, das auf meiner Platte mehrere Dateien fehlerhat sind, und ich weiß ja nicht, ob ich die auch sichern kann!
    Mit Herstellergarantie siehts schlecht aus, da die Platte schon ca. 3 Jahre alt ist, und ich den Kassenzettel höchstwahrscheinlich nicht mehr hab!
    Also wenn ich alle 2 Augen zudrücke sind es ca. 30 GB die ich mit nem 12x Brenner brennen müsste.

    MFG

    HaXan
     
  8. Horst Senier

    Horst Senier Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    263
    Hi HaXan!
    Da haben wir es doch schon! Fehlerhafte Cluster (Zuordnungseinheiten) sind Oberflächenfehler auf der Platte. Jede Platte hat eine Reihe sogenannter "Reservecluster", die verwendet werden, wenn Fehler auftreten. Sind diese Reserven verbraucht, dann versucht Scandisk, beschädigte Cluster zu markieren, muß aber den Inhalt des Clusters an eine Stelle verschieben von der aus die Daten wieder abgerufen werden können. Da dies nicht gelingt, beißt sich Scandisk daran fest und probiert es immer wieder. Deshalb dauert das so lange und geht nicht vorwärts.
    Ganz einfach ausgedrückt heißt dies, daß sich die Platte verabschiedet. Wenn Deine Händlergarantie bereits abgelaufen ist, dann würde ich mich an Deiner Stelle mit dem Hersteller in Verbindung setzen und einen Garantieschaden anmelden. Die Hersteller gewähren in der Regel eine wesentlich längere Garantiezeit. Wenigstens hast Du dann keinen materiellen Schaden.
    Wenn Du DriveImage von Powerquest hast, dann kannst Du ja von der Platte ein Gesamt-Image anlegen und auf CD brennen. Rohlinge sind heutzutage so preiswert, daß es wesentlich billiger ist, solch ein Image anzulegen als alle Daten zu verlieren. Das Brennen dauert auch nicht sooo lang (brennerabhängig). In den 5,5 Std., die Dein Plattentest gedauert hat, wäre das ganz locker erledigt gewesen. Zudem kannst Du ja auch auswählen, was Du noch unbedingt brauchst und was über den Jordan kann.
    Denke daran, daß Du im Falle einer Garantieleistung Deine Platte mit einem guten Eraser behandeln solltest, damit Deine Daten nicht in fremde Hände fallen können! Eraser 4.0 oder Wipeinfo aus den Norton-Utilities wären z.B. solche Programme.
    Ach ja, zu den von Dir angesprochenen Dateien: Scandisk schreibt den Inhalt der beschädigten Cluster in Dateien mit dem Namen "filexxxx", wobei die "x" für Ziffern stehen, beispielsweise file0001, file0002 usw. unter Angabe der Anwendung, in der der beschädigte Cluster liegt. In Deinem Beispiel also im Ordner "Downloads" Trance & Techno, also wahrscheinlich eine MP3-Datei.

    Gruß Horst
     
  9. HaXan

    HaXan Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2001
    Beiträge:
    380
    Hallo,

    leider hatte ich keine zeit, das von dir genannte tool zu probieren, weil ich weg musste, deswegen hab ich in der zeit wo ich nicht da war mal die datenträgerüberprüfung von windows laufen lassen, und er ist jetzt nach ca. 3 1/2 stunden bei 23%. Allerdings bringt er mir ziemlich oft so eine fehlermeldung:
    Fehlerhafte Cluster in der Datei \Downloads\Trance & Techno\filexxx.xxx
    mit namen (null) wurden ersezt!

    Weiß jemand, was das jetzt genau heisst?

    MFG

    HaXan
     
  10. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    mmh das hört sich schon recht ernst an!
    Lade dir mal dieses Programm:
    http://www.samsungelectronics.com/hdd/support/utilities/utilities_06.html
    oder das, wenn du eine ältere Platte hast:http://www.samsungelectronics.com/hdd/support/utilities/utilities_02.html

    Es handelt sich dabei im ein Festplattenprüftool von Samsung.
    Das Programm musst du auf eine Startdiskette packen, damit booten und dann das Prog. ausführen.
    Wenns ein Plattenfehler ist, sollte das Programm ihn finden ;)

    MfG und viel Glück!

    René
     
  11. HaXan

    HaXan Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2001
    Beiträge:
    380
    Hallo,

    also im moment ist die platte abgeschlossen, wenn ich die platte unter windows überprüfen will, bricht er in Phase 1 mit dieser meldung ab:
    Windows konnte die Platte nicht überprüfen
    (oder sowas in der art)
    Daten sichern würd ich ja gern, aber ich weiß nicht wohin damit, brennen dauert zu lang, ne andere platte hab ich nicht, ausserdem weiß ich nicht, ob ich überhaupt noch richtig drauf zugreifen kann!

    MFG

    HaXan
     
  12. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Hallo

    Ich denke Windows macht einen Festplattentest inklusive einer Oberflächenanalyse. Es wäre möglich das die Platte defekte Sektoren hat und es desshalb zu Fehlern gekommen ist.
    Die Oberflächenanalyse soll diese Fehler finden und wenn möglich korrigieren. Das dauert aber sehr lange da jeder Sektor auf der Platte gründlich gelesen wird ;)

    MfG René
     
  13. asus_k7m

    asus_k7m Kbyte

    Registriert seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    344
    Hi,

    das kann unter Umständen auf einen Hardwaredefekt zurückzuzführen sein, ich würde zuerst mal ein Backup aller wichtigen Daten machen.

    Muss zwar nicht gleich kaputtgehen, aber bei mir war es ein schleichender Tod, letzenendes konnte er die Platte gar nicht mehr überprüfen.

    Start mal die Datenträgerüberprüfung und zwar mit allen Optionen. Lass uns dann wissen, was die Platte macht.

    Gruß asus
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen