1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Datenverlust beim Schreiben|Firewire-Platte

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von mexx3000, 3. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mexx3000

    mexx3000 Byte

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    89
    Hallo,


    Nachdem das Thema shcon mal hier war, aber auf den Post keine Antwort kam (poster war "pilar" oder so), frage ich hier nochmal...


    Folgende Konstellation:

    - externes 5 1/4-Zoll-Gehäuse mit USB2 und Firewire-Anschlüssen
    - IDE-Wechselrahmen (vPower oder so, gibts bei eBay für so 10?)
    - Festplatte in diesem Wechselrahmen (20gb oder 80GB, Problem unabhängig von der HDD)
    - HDD per Firewire angeschlossen

    So, wenn ich nun kleine Dateien auf die HDD kopieren will, kein Problem... Super Speed, Top.

    Bei größeren Dateien, ab so 70-100MB (hab jetzt nur ne 148MB-Datei und größere getestet) kommt es aber zu Problemen.

    Windows meldet einen "Datenverlust beim Schreiben", im Systemprotokoll steht was von "gerät hat in der Zeit nicht geantwortet blabla".

    Die Statusleuchte an dem Wechselrahmen bleibt am leuchten, nach der Meldung kann nicht mehr auf das Gerät zugegriffen werden, in den "hardware sicher entfernen"-Dialog wird sie auch nicht mehr aufgeführt.


    So, jetzt der Hammer:

    wenn ich das gehäuse nicht per Firewire, sondern USB1 (mein A7A-266-Mainboard hat kein USB2) anschließe, gibt es KEINE probleme!

    Nur halt die 1mb/s geschwindigkeit ...


    Was auch komisch ist: es liegt NICHT an der festplatte ... scan mit windows (chkdisk) UND partition magic gemacht, keinerlei fehler ... dabei isser auch nicht abgestürzt...

    das Problem mit dem Datenverlust beim Schreiben tritt auch auf beim löschen von dateien ...

    Hab ne 20er HDD als mp3-auslagerung gehabt, von der wollte ich alle files löschen ... hdd rein, strg+a im explorer, wirklich löschen (nicht in den papierkorb)... wieder crash vom laufwerk ...

    dachte auch erst daran, dass der norton irgendwie was blockiert, und die hdd deshalb keine daten mehr bekommt ... ok, autoprotect deaktiviert, nochmal kopieren probiert, negativ, wieder crash ...


    wohlgemerkt: es stürzt NUR das externe laufwerk ab, windows läuft problemlos weiter!

    beim laufwerk hilft dann nur noch abschalten + nochmal einschalten ...


    Kennt wer das problem? und weiß vielleicht abhilfe?

    is klar, im usb1-modus gehts auch ... nur kopiert mal 80gb mit 1mb/s ...


    mfg,
    mexx
     
  2. mexx3000

    mexx3000 Byte

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    89
    hi,


    ich glaube aber nicht, dass unsere beiden probleme was miteinander zu tun haben ...

    grund:

    wenn ich die großen dateien über usb übertrage, passt alles ...


    nur über firewire gibts die probs ...


    der oben beschriebene vorgang war auch nur teilweise erfolgreich ... nach ca 1,2gb (weiß jetzt nicht mehr genau) hats auch da datenverluste gegeben ... hd-restart, und wieder gings mit 10mb/s weiter ...


    sonst noch wer da?


    mfg,
    mexx
     
  3. pinball

    pinball Kbyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    402
    Hallo mexx 3000,
    gleiches problem nur das ich USB 2.0 verwende, auch mit Windows XP SP 1 alle Patches eingespielt.

    Habe ebenfalls 2 verschiedene Festplatten getestet und immer das gleiche Spiel beim kopieren bzw.
    schreiben von großen Dateien (Backup) über 1GB meldet sich die HD auf einmal ab Warndreieck in der Taskleiste und im Arbeitsplatz ist das Teil nicht mehr vorhanden.

    Es hilft dann wie von dir beschrieben nur aus und wieder anschalten der Fehler tritt unabhängig von der gewählten Richtlinie schnelles Entfernen oder Performance auf.

    An den Festplatten liegt es nicht habe ich beide im Rechner getestet und da laufen sie Störungsfrei dachte es liegt am USB 2.0 und wollte jetzt mal ein Fire Wire Gehäuse testen werd ich aber lassen nachdem ich deinen Bericht gelesen habe.

    Es läuft übrigen zeitweise auch ohne diese Aussetzer aber verlässlich ist das ganze nicht und da ich die externe HD als Backup benutze wäre mir an einer Lösung auch sehr gelegen bin aber schon mal froh einen Leidensgenossen gefunden zu haben vielleicht kommen wir der Geschichte gemeinsam auf den Grund.

    MfG pinball
     
  4. mexx3000

    mexx3000 Byte

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    89
    so...

    hab grad noch nen test gemacht ... 7,5GB an mp3s kopiert ...

    per firewire angeschlossen, transfer mit "totalcopy" gestartet ...


    durchschnittliche raten von 9mb/s ...


    die firewire-schnittstelle geht also ...

    es gibt nur die probleme bei größeren dateien ... leider ...


    ich weiß nicht, was da noch los sein könnte ...


    hat sonst wer diese probleme / das phänomen beobachtet? oder verwendet ne ähnliche konstellation, wo das übertragen aber funktioniert?


    mfg,
    mexx
     
  5. mexx3000

    mexx3000 Byte

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    89
    OS:

    Windows XP (32bit), SP1 + alle Updates (ja, Sasser etc verhindern ;) )

    Firewire-Controller:

    das is ne Terratec Cameo 400 DV-Firewire-Karte ...

    im Gerätemanager steht das Teil so drinnen:

    Texas Instruments OHCI-konformer IEEE1394-Hostcontroller


    Die Firewire-Netzwerkkarte hab ich deaktiviert (hier hat mal jemand geschrieben, dass dann das booten bzw zugreifen drauf länger dauert, wenn die "NIC" aktiviert ist).

    Das A7A266 hat leider kein USB2 oder Firewire-Onboard, daher die Karte ... is eigentlich für Video (DV)-Applikationen gedacht, läuft mit ner Sony DC-PC100E problemlos ... aber halt jetzt mit dem externen gehäuse ned ...


    ?dit: dateisystem is NTFS, aber auch bei ner FAT32-Platte im gehäuse gibts die Probleme ... die NTFS liegt auf ner 80er Maxtor, die FAT32 auf ner 20er ... und die Platten laufen im "normalen" IDE-Betrieb problemlos ...


    thx schon mal :)


    mfg,
    mexx
     
  6. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Zwei Fragen:

    Welches Betriebssystem (WindowsXXX) mit welchem Dateisystem verwendest du?
    Welchen Firewire-Controller hast du?
     
  7. !R()NM()Nk

    !R()NM()Nk ROM

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    1
    gibt es also doch Leidensgenossen.

    Mein System:
    MSI KT3 Ultra2
    AMD XP 2400+
    GeForce4600 Ti
    2x512MB GEiL DDR @ 333Mhz
    interne HDD 120GB Maxtor
    externe HDD (auch egal welche, testweise gewechselt) in FW-Gehäuse von @xxess
    Maxtor Meteor2 Firewire-Karte

    Habe NUR auf der Maschine den Fehler!
    (Datenverlust beim Schreiben von größeren Dateien)

    Gestern war ich bei einem Kumpel, habe Karte, HDD und Kabelei mitgenommen zu ihm, alles instaliert und mal wild kopiert (nur ISOs etc.) - alles perfekt !?!

    Ich tippe auf Inkompatibilität des Boards, eine andere Erklärung gäbe es momentan nicht. Ich werde also den Controller in einer weiteren Maschine testen und sehen, was passiert. Außerdem werde ich mir eine andere Karte leihen und es damit auf der einen Maschine testen, wo es sonst im A**** war...

    nur meine 2 cent
     
    //bul-187-let\\ gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen