1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Datenverlust nach Defragmentierung -Hilfe?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von mickeyhanau, 25. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mickeyhanau

    mickeyhanau ROM

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo erstmal an alle!

    Habe nach Defragmentierung meiner paritionierten - C:/D:/E: - Festplatte Maxtor 120GB meine Daten unter Windows 2000 verloren.

    D.h. System - C: - funktioniert noch einigermassen.
    Auf D:/ + E:/ kann ich nicht mehr zugreifen.
    Die Daten sind allerdings noch unter DOS vorhanden.
    Scan mit Powermax von Maxtor hat egeben, daß Festplatte kaputt ist.

    (Habe sie schon bei einem Kumpel der Informatik Student ist drangehängt, der konnte die Daten (E:/) auch nur noch unter DOS lesen.)

    Gibt es irgendein Programm, daß in der Lage ist, die Daten auszulesen und zu retten?
    Oder muß ich alles im DOS (auf einen anderen Datenträger schieben) kopieren? Das würde bedeuten, daß alle meine Daten nur noch "achtstellig" DOS - sind.

    Für Tipps wäre ich dankbar.
     
  2. Jasager

    Jasager Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.642
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.604
    Denke daran, dass die Platte nur noch zur Datenrettung angeworfen werden sollte, um keinen endgültigen Crash zu provozieren.
    Ich würde eine zweite Platte einbauen, oder beim Kumpel einbauen mit einem Notfallmedium booten (Knoppix-CD, Wiederherstellungs- und Sicherungs-CD eines Imageprogramms, das automatisch nach Laufwerken beim Start scannt, wie Acronis True Image) und alle Partitionen auf die Sicherungsplatte sichern.

    Danach kann man versuchen, die Daten auf der funktionsfähigen Platte zu retten und gefährdet die Quelldaten nicht unnötigerweise.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen