1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

DDR RAM aufrüstung aber wie?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Hagbard-Celine, 26. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hagbard-Celine

    Hagbard-Celine Byte

    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    16
    hallo,
    ich hab des folgende problem:
    und zwar will ich meinen pc (p4, 256ddr ram 2100) mit rams aufrüsten!
    ich weiß auch welche rams ich brauch und so weiter. aber des problem is dass ein freund von mir meinte wenn ich mir neue rams kaufe bringen die mir nichts da sie nicht zu meinen alten rams passen! er hat irgendwas von latenzzeit oder so geredet, und er hat gmeint meine (mein pc ist ein jahr alt) hätten da eine zeit von 10ns aber die von heute haben nur noch 2 oder 3ns!?
    außerdem hat er gsagt damit ich mir neue rams reinbaun kann müsste ich schon ein neues motherboard kaufen dass "den neuen standart" unterstützt?

    ps: andere frage: wo kann ich nachschauen wie mein motherboard heißt und bis viel ghz ich chips draufpflanzen kann!! ich hab nähmlich kein handbuch zum pc bekommen *heul* scheiß mediamarkt!!

    naja ich hoffe ihr könnt mir helfen!?
    würd mich freuen, ciao hagbard-celine
     
  2. Hagbard-Celine

    Hagbard-Celine Byte

    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    16
    ich hab windows xp pro. drauf! ja ich will mir diese hier kaufen:

    http://www.kmelektronik.de/root/shop4/auswahl.php?ArtNr=2590

    was haltet ihr davon? muss nur noch mal nachfragen wie des bei dem laden aussieht, bei inkompatiblität...
     
  3. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Ganz gewaltig irrt Dein Freund nicht ganz aber recht weit.
    Die speiche chips haben kein Problem mit dem Board weil abwärtskompatibel. Sie werden dann eben auch mit 10nS angesprochen obwohl sie schneller könnten.
    Wo er recht haben kann ist das sich die Speicher miteinander nicht vertragen, weil es nichts inkomp als kompatibel gibt.
    Da gibt es nichts genaues also ausprobieren. Bei Markenspeicher ist die chance größer das sie zusammen laufen, der neue zu erst dann der alte oder was Dir noch einfällt.
    Am besten da Kaufen wo sie zurück nehmen.
    Ich hatte das Glück da ich eh nur 4*32MB nehmen konnte, das mir die 2*32 umgetauscht wurden weil sie nicht mit den neuen liefen.

    Gruß
    Christian
     
  4. Hagbard-Celine

    Hagbard-Celine Byte

    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    16
    hm also fsb hab ich 400!
    man ich bin soo verwirrt! wieviel cl hat etz mein riegel eigentlich? 2 oder 2,5? naja ich denk mal ich kauf mir ein 512mb cl2 infineon chip und hau den rein...
     
  5. Hagbard-Celine

    Hagbard-Celine Byte

    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    16
    hmm wäre es dann besser ein 2,5 modul zu kaufen weil des dann schneller läuft?? weil da steht ja was mit 133mhz bei cl2,5 und 100 bei 2?
     
  6. _Sirius_

    _Sirius_ Byte

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    8
    Hi,
    ich will meine PC jetzt auch mehr RAM spendieren. Im Moment habe ich 2 x 128 MB cl 2.5 DDR eingebaut.
    Ich will auf 512 MB aufrüsten, es sind noch 2 Slots frei. Welchen speicher soll ich nehmen?

    mfg Sirius
     
  7. Hagbard-Celine

    Hagbard-Celine Byte

    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    16
    hm ok hab jetzt des gefunden:
    Memory Module(s)
    Memory Module 2 : Siemens SDU3264C2B12MTS-75 00000393 256MB 16x(16Mx8) DDR-SDRAM PC2100U-2533-750 (CL2.5 upto 133MHz) (CL2 upto 100MHz)

    heißt des ich kann mir auch ein cl2 chip kaufen? ist mein ram denn so neu?? (ist ein jahr alt...)
    is ja cooool...also vielen dank nochmal!
     
  8. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Startest "Mainboard Information" und suchst in den angezeigten Daten den Punkt
    "Memory Module(s) "....dort steht was für ein Speichermodul in Deinem PC verbaut ist.
    Und genau so einen besorgst Du Dir

    mfg
    Y
     
  9. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    Yorgos hat Recht, Dein Freud hat ziemlichen Müll erzählt.
    Kauf Markenspeicher, keinen no-name, dann dürfte es keine Probleme geben. Sehr verträglich zu allen möglichen RAM-Bausteinen ist nach meiner Erfahrung Apacer-RAM mit Nanja-Chips drauf, aber auch mit Orginal-Infineons (keine 3rd) sollte es keine Probleme geben.
    Grüße
    Gerd
     
  10. Hagbard-Celine

    Hagbard-Celine Byte

    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    16
    dankeschön!! ich hols mir gleich mal
    mfg hagbard

    so hab nun dieses programm zeigt mir ziemlich viel an :D
    wenn du mir jetzt noch sagen worauf ich wegen den RAM achten muss, dann wär ich dir sehr dankbar!!

    tschüss hagbard
    [Diese Nachricht wurde von Hagbard-Celine am 26.02.2003 | 19:42 geändert.]
     
  11. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Hi,

    hier irrt Dein Freund aber gewaltig.

    lade Dir das Prog
    http://www.sisoftware.net/

    das listet Dir deine gesamte Hardware auf.

    mfg
    Y
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Damit liegst Du goldrichtig!:) Aber nachfragen wg. Service ist sicher nicht schlecht!

    Gruss,

    Karl
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    FSB 400: stimmt, Du hast ja einen P4!;)

    RAM: Ich glaube, damit liegst Du richtig (aber Original Infineon nehmen, nicht on 3rd!). Frage: hast Du Windows 9x/ME? Falls ja, müsste man vor dem Speichereinbau von insgesamt mehr als 512 MB in der Datei System.ini ein paar Aenderungen vornehmen.

    Gruss,

    Karl
     
  14. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Um es gleich vorwegzunehmen: ein CL2-Modul läuft (alleine betrieben oder mit anderen gleichen Modulen) schneller als ein CL2,5-Modul.
    In Deinem Fall interessiert nur der Wert bei 133 MHz; ich nehme an, dass Dein Motherboard mit 133 MHz DDR (resp. FSB266) inklusive CPU mit FSB266 läuft.

    "weil es dann schneller läuft": schneller kann Deine RAM-Geschwindigkeit ja gar nicht werden, weil ja immer das langsamste Modul die Geschwindigkeit aller Module bestimmt.

    Gruss,

    Karl
     
  15. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Du kannst Dir schon ein CL2-Modul kaufen. Es ist aber so, dass alle Riegel zusammen mit der langsamsten Geschwindigkeit laufen, da der Memory-Controller gleichzeitig nur eine Geschwindigkeit beherrscht; d.h. er spricht alle Module mit derselben Geschwindigkeit an.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen