1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

DDR-RAM Fehler wegen zu hoher Temperatur?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Klarefu, 26. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Klarefu

    Klarefu ROM

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo Leute,
    ausnahmsweise möchte ich mal die Lösung und nicht ein Problem schildern: Nach der Aufrüstung meines P4/3,2GHz von 512MB DDR-RAM (1 Modul) auf 2GByte (2 Module, kein Billig-RAM!) machte der Rechner plötzlich Mucken (Programmabstürze bei Videobearbeitung, Bluescreens,...).
    Der Test mit Memtest86+ zeigte bei Test Nr.5 (Block Move, oder so) nach wenigen Durchläufen extrem viele Fehler an.
    Nur 1 Modul gesteckt (1GByte, egal, welches der beiden Module) --> keine Probleme. Beide gesteckt --> Fehler.
    Mir ist aufgefallen, dass der Speicher extrem heiss wird, also ein Versuch: Einen Lüfter daneben provisorisch angebracht, und der Memtest (nur noch Nr. 5 gestartet) läuft stundenlang, auch bei geschlossenem PC-Gehäuse. Ich werde den Lüfter jetzt irgendwie gescheit befestigen und das Problem ist gelöst...
    Wie gesagt, bei mir läuft der Speicher jetzt, trotzdem an Euch die Frage:
    - Ist das normal, dass die Speichermodule so sehr warm werden, oder könnte die Versorgungsspannung für die neuen Module zu hoch sein? Das "alte" Modul hatte die Aufschrift "PC2700 CL2.5" die neuen Module "PC3200 CL2.5". Woran erkennt man die Versorgungsspannung der Module?
    Gruss,
    Klaus
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.999
    Hi!
    Die Spannung ist standartisiert und sollte bei 2,5 oder 2,6V liegen.
    Aber 2GB auf engstem Raum machen wohl ordentlich Hitze :rolleyes:

    Gruß, Magiceye
     
  3. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
  4. Klarefu

    Klarefu ROM

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    3
    Hi,

    danke schonmal für Eure Antworten.
    Zum FSB-Takt: Memtest86 sagt "FSB: 200MHz", das sollte ja dann passen (wenn PC2700 bedeutet: max. 333MHz).
    Im Mainboard-Handbuch steht "Unterstützt DDR400, DDR333, DDR266, DDR200 DIMM".
    Mit dem (zum Glück sehr leisen) "Zusatzlüfter" ist Memtest86 über Nacht 10h (186 Passes) mit Test#5 fehlerfrei gelaufen.
    Ich war nur verwundert, weil ich beruflich auch Elektronik entwickle (allerdings für Industrieumgebung, nicht für Consumer-PCs) und wenn da ein DRAM bei 70°C Geräte-Umgebungstemp. eine Gehäusetemp. von 90°C hat, muss es immer noch fehlerfrei laufen (und tut es auch)! Also scheint das Schreib-/Lese-Timing im PC schon an der Grenze der RAM-Chips zu liegen, und wenn es sich dann bei höherer Temperatur noch verschiebt...

    Jedenfalls kann ich mit der Lüfterlösung leben :-)
    Ciao
    Klaus
     
  5. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    nö, es passt nicht

    kleine info

    266 FSB = 133 Mhz realer Takt PC2100
    333 FSB = 166 Mhz realer Takt PC2700
    400 FSB = 200 Mhz realer Takt PC3200

    Warum einmal 333 und dann 166?!

    Beim DDR - SD RAM wird pro Takt 2 Datenpakete übertragen. Je eins mit steigender und eins mit fallender Flanke.
    Das heisst. Der RAM schafft pro Takt 2 Datenpakete und ist somit doppelt so schnell als normaler SD - RAM.
    Ums besser verkaufen zu können hat man gesagt das der Takt sich theoretisch verdoppelt. Deswegen 400er FSB etc.
     
  6. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    Was das Board unterstützt ist egal. Weils der RAM bringen muss!
    Sollte dein FSB bei 200 Mhz liegen (also 400 wegen DDR) so wird der Riegel der nur 166 Mhz (333 Mhz) total überlastet und braucht deswegen ne Kühlung

    Mein Tip
    1) Beide Riegel anschauen und ablesen, was die können (nicht per Software)
    2) Im BIOS schauen, auf welchem FSB das System läuft (steht normalerweise 133,166,200)

    Das poste mal bitte

    Denn ich glaube kaum, das deine Speicherbänke unterschiedlich angesteuert werden. Asychroner Takt gibts eigendlich nur zwischen CPU und RAM und das ist nur beim Pentium einermaßen stabil!
     
  7. Klarefu

    Klarefu ROM

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    3
    Um Missverständnisse auszuschliessen:
    - Die 2 (identischen) Speicherriegel, um die es hier geht, heissen PC3200 (siehe mein erstes Posting)
    - PC3200 können mit 200MHz getaktet werden ("FSB400") ?
    - Auf den Modulen steht "1GB DDR-400MHz-CL2.5".
    Weiterhin "PC3200U-25330 ...usw."
    Leider zeigt das Bios (Award v6.00PG) weder im Setup noch beim Booten irgendeine Frequenz des RAM an, lediglich die Prozessorfrequenz "3,2GHz (200 x 16)". Soweit ich weiss, ist dieser externe Takt der CPU (200MHz) meist auch der RAM-Takt, oder?
    Diese 200MHz werden zumindest auch von Memtest86 angezeigt...

    Werden die RAM-Daten (u.a. die Taktfrequenz) nicht aus dem EEPROM auf dem Speichermodul ausgelesen und der Chipsatz automatisch entsprechend eingestellt? Einstellen kann ich jedenfalls im Bios-Setup gar nix was das RAM betrifft.

    Hoppla, schon so spät,
    gute Nacht für heute,
    Klaus
     
  8. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    klar kannste da was einstellen!
    aber wenn die timings stimmen, brauchste da nix einstellen...

    hab modul und nicht module gelesen :aua:

    mal was anderes....

    wie hoch sind deine temps eigendlich?
    normalerweise braucht man einen ram nicht aktiv zu kühlen, meistens auch nicht passiv (ausser man übertaktet)

    also cpu temp
    und gehäuse/northbridge temp

    einmal die temps unbelastet (bischen desktop und inet=
    und einmal belastet (mit prime95 z.b)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen