1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

DDR-RAM Frage! (kompliziert)

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Kreisdiktator, 3. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kreisdiktator

    Kreisdiktator ROM

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    4
    Moin!

    Ich habe vor, mir bald das Abit KR7-RAID Motherboard mit VIA KT266A Chipsatz zusammen mit einem Athlon XP zu holen.

    Nun habe ich ein kompliziertes Problem:

    Ich möchte gerne genug Arbeitsspeicher haben, um Grafikprogramme, Spiele und Benchmarks (z.B. 3D-Mark2001, SiSoft Sandra 2001,...) sehr schnell durchzuführen.

    Ich möchte 1024 MB RAM haben.
    Jedoch gibt es 1024 MB PC2100 DDR-RAM nur als ECC-registered!
    ECC-registered ist aber, wie allgemein bekannt, durch seinen hochohmigen Pufferwiderstand, um einen Zyklus langsamer als non-registered (also bei 2-2-2 wären es 3-3-3).

    Non registered DDR-RAM DIMMs mit 1GB Kapazität gibt es (noch) nicht!

    Ich könnte nun theoretisch 2x 512 MB DDR-RAM PC2100 CL2 einbauen, was ja auf den ersten Blick schnell wäre!

    JEDOCH ist es in der Tat so, dass 2 DIMMs (Module) sich gegenseitig ausbremsen, sodass kein 2-2-2 mehr möglich ist!

    AUSSERDEM brauche ich 4-faches-Interleaving, für mehr Performance bei den Benchmarks...
    DIESES ist NUR mit EINEM DOPPELSEITIGEN DIMM machbar!!!

    Kurz zusammengefasst:

    Ich brauche 1GB DDR-RAM!
    Es MUSS CL2 @ 133MHz(266MHz-DDR) sein!
    Es darf wegen 4-fach-Interleaving NUR 1 DIMM (Modul) sein!
    Es darf NICHT ECC-registered sein, sonder
    es MUSS non-registered unbuffered CL2 DDR-RAM sein!

    Die Fragen:
    1.
    Wird in Zukunft solch ein Speicher gebaut werden,
    oder gibt es ihn schon zu kaufen?
    2.!!!!
    Gibt es eine andere ebenso schnelle Lösung?
    Lohnt sich das Nutzen von 2-2-2 und Interleaving?
    Hat jemand Erfahrung damit, 2x 512MB DDR-DIMMs bei 2-2-2 zu betreiben... und zwar STABIL! ?

    Vielen Dank für jeden Rat ihrerseits

    MfG
    Frank Partsch, PC-Welt Leser
     
  2. jonnylang

    jonnylang Byte

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    11
    Jaja, und ich will einen pentium 5 mit 4 Ghz
     
  3. HLange

    HLange Kbyte

    Registriert seit:
    22. September 2000
    Beiträge:
    183
    Ich kann auch nicht verstehen, warum Du wegen der paar Prozent (oder Promille) Leistung so einen Aufstand machst.

    Nun ja.
    Es kann sein, daß die ECC-Module auch mit einem Zyklus von 2-2-2 laufen, was Du aber manuell im BIOS einstellen und ausprobieren müßtest.

    Daß sich zwei Module ausbremsen, habe ich bisher noch nicht gehört.
    Sie lasssen sich aber i.d.R. nicht gleichzeitig ansprechen. Es kann also immer nur ein Modul zur Zeit genutzt werden. Also macht es von der Geschwindigkeit her keinen Unterscheid, ob Du ein oder zwei Module hast. Der gestiegene Verwaltungsaufwand bei zwei Modulen ist dagegen so gering, daß er vernachlässigt werden kann.
    Folgende Ausname wäre hier, was die Geschwindigkeit angeht, interessant: der neue Chipsatz von Nvidia. Dieser kann als einziger Chipsatz zwei RAM-Module Parallel nutzen (ähnlich RAID-0 bei Festplatten), sodaß der Datendurchsatz des Arbeitsspeichers verdoppelt wird.

    Die Menge des Arbeitsspeichers von einem GByte halte ich dagegen für angemessen.

    mfg Henning Lange
     
  4. enux

    enux Byte

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    93
    Findest du nicht, dass du ein wenig übertreibst? Die paar % die du damit gutmachst?? In einem halben Jahr kräht kein Hahn danach. Ausserdem, wozu braucht man jetzt 1GB RAM? Hol dir halt nen 512er, das ist momentan mehr als genug, und zwar für ALLE Anwendungen.

    PS: Weshalb, oder seit wann laufen zwei Module gleichzeitig nicht im CL2 Modus?? Also mein PC fühlt sich ganz wohl dabei...
    [Diese Nachricht wurde von enux am 04.11.2001 | 16:25 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen