1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

DDR-Ram oder DDR-Dual Channel

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Flashbanger, 6. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Flashbanger

    Flashbanger Byte

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    124
    Ich habe folgendes problem:
    Ich habe 2 arbeitsspeicherripppen auf einem asrock motherboard insralliert
    Aida32 meinet dass es 3200er sind auch ich hab gemerkt dass sie einen fsb von 400 unterstützen. So jetzt will ich mir einen neuen prozessor und eine neue hauptplantine kaufen und hab gemerkt, dass diese einen fsb von 800Mhz haben aber in keinem shop hab ich bis jetzt 800Mhz rammspeicher gesehn.

    Frage:Wie krieg ich heraus ob meine Speicher dualchannel unterstützen(am besten mir Sandra oder everest)
    :confused:


    MfG
    Flashbanger
     
  2. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    1. "dualchannel" hat nichts mit der Taktung des Arbeitsspeichers zu tun. Das hat etwas mit der Zusammenarbeit zwischen Prozessor und Speicher zu tun. Ob dein Speicher "dualchannel"-tauglich ist? Wenn es sich um zwei gleiche Riegel handelt - höchstwahrscheinlich.
    2. kein motherboard hat einen FSB von 800MHz
    3. was du meinst, ist, dass dein zukünftiger Prozessor vorgibt, 800MHz FSB zu haben (ein Pentium, nicht wahr?)
    4. du kannst bedenkenlos deinen alten Speicher weiterverwenden. Die 800MHz sind ein Marketing-Trick. Du wirst - wie jetzt auch - einen Takt von 200MHz haben. Der wird mit der doppelten Datenrate angesprochen (DDR - macht 400MHz). Dein Pentium macht das Ganze "quadpumped" - also vierfach - macht 800MHz...
     
  3. Flashbanger

    Flashbanger Byte

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    124
    bedeutet gleicher arbeitsspeicher gleiche größe oder gleiche art

    ach ja bringt es einen unterschied(in spielen) ob ich eine 512Mb speicherrippe ,welche dualchannel unterstütz auf ein dualchannnelfähiges motherboard setzte oder ob ich eine 512mb dualchannelprippe und eine 256mb dualchannelrippe auf ein dualchannelfähiges motherboard setze

    ich weiß allerdings nicht ob mann 256mb und 512mb rippen im dualchanelmodus mischen kann oder ob der dann nur im single channelmodus läuft.


    MfG
    Flashbanger
     
  4. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Ja - es bedeutet gleiche Größe, gleiche Timings, .....
     
  5. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Also: Dual Channel geht nur mit zwei gleichen Speicherriegeln (bitte nicht Rippe sagen, das ist grausig und falsch). Wenn Du nur einen nimmst, ist es kein Dual Channel, sind sie verschieden groß geht es auch nicht.

    Am Besten kaufst Du diese Speicherriegel gleich als Paar in einer Packung, da sollte auch drauf stehen, das sie für Dualchannel geeignet sind. Falls Du einen absolut gleichen (auch Hersteller) zweiten 512 MB Speicher bekommen kannst, könntest Du es damit auch versuchen - aber bei den niedrigen Speicherpreisen lohnt sich so was gar nicht. Da verkaufst Du deinen jetzigen Speicher besser weiter und holst Dir neuen.

    Zum Spielen ist übrigens laut allen mir bekannten Tests ein AMD 64 besser geeignet, obendrein ist er bei etwa gleichen Leistungen immer billiger als ein Pentium4. Im privaten Bereich werden auch mehr AMD als Intel Prozessoren verkauft, das dürfte als Argument gegen Intel genügen. Ach ja, erheblich mehr Strom als AMD verbraucht Intel obendrein - das heisst neben den höheren Stromkosten brauchst Du auch bessere/teurere Kühler um die HItze wieder loszuwerden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen