1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

DDR333C2.5 vs. DDR266 CL2

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Fnokrer, 11. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fnokrer

    Fnokrer ROM

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    5
    Hi!
    mein System (auf W2K SP3):
    Asus A7V333
    Athlon XP 1800+
    256 MB DDR266 CL2 (Kingston) bisher...
    AGP 4x Graka, 80GB HDD,...

    ich hatte bisher Kingston DDR266 CL2 drin, wollte jetzt auf 768 MB aufstocken mit 2 DDR333 CL2.5 Riegeln (von TMTC und Seitec)

    leider stuerzt der Rechner staendig ab, undabhaengig welcher und wieviel RAM drin ist (sobald die 2 neuen RAM drin sind, bleibt der PC nach etwa 10min Laufzeit haengen, oder wenn ich groessere Programme starte wie zB Spiele)
    ich habe den RAM bereits mit "ctram51" unter DOS durchgecheckt, keine fehler gefunden, selbst bei 2048ms langsamer Latenz oder wie des heisst um ECC zu testen glaub ich)

    1.) Woran liegt es dass mein Rechner abstuerzt?
    2.) vertragen sich 266er und 333er RAM ueberhaupt (und wenn ja, welcher taktet hoch bzw runter)
    3.) wie siehts mit CL2 versus CL2.5 aus... welcher RAM setzt sich da durch?
    4.) die finale Frage ;) ... Was ist schneller....: Ein System mit 768 MB Ram DDR333 mit CL2.5 oder ein System mit 768 MB Ram DDR266 mit CL2??? (unabhaengig von der marke)

    mfg
    Ingo
     
  2. Fnokrer

    Fnokrer ROM

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    5
    Hi!
    denk ich auch...
    ich hoff jetzt dass ich die wieder zurückgenommen bekomm; neuen Ram hab ich mir bereits bestellt ;)
    danke!
    mfg
    Ingo
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    wenn die beiden Riegel selbst bei einer 266er Taktung und 3-3-6-3 Einstellung hin und wieder abstürzen, dann liegt der Verdacht nahe, dass die Riegel entweder kaputt oder aber inkompatibel sind.

    Bleibt dir wohl nur noch der Umtausch der Riegel. Versuche wenn irgendwie möglich dass alle Riegel von einem Hersteller sind, somit sind Inkompatibilitäten fast ausgeschlossen.

    Andreas
     
  4. Fnokrer

    Fnokrer ROM

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    5
    Hi!
    ich denk die sind kaputt (beide)

    wenn ich die Dinger bei 266 CL3 6,3,3 getaktet hatte, kamen zwar kaum noch Windows-Abstürze, nur noch alle 2 stunden inetwa >:O

    das hatt sich nicht geändert, obwohl ich alle kombinationen ausprobiert habe, wenn einer der beiden problem ram drin ist, gibts probleme... *grml*
    mfg
    Ingo
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    ich würde beim Einsatz von 3 Speicherriegeln unterschiedlichster Hersteller und Spezifikation wenigstens erst einmal nur jeweils 2 in Kombination testen, "steigt" dabei schon einer der Riegel aus, wirst du über Kurz oder Lang einige Probleme haben.
    Wenn sich jeweils 2 Riegel in den 3 verschiedenen Kombinationen vertragen und einwandfrei laufen, sollte es möglich sein, dass auch alle 3 zusammen funktionieren, sofern dir dein Board dabei keinen "Strich durch die Rechnung macht".
    Denn es kommt schon vor, dass bei einer Vollbelegung der Speicherslots Boards "zickig" werden.

    Andreas

    P.S. Beim 1800+XP , da er mit 133/266 MHz FSB arbeitet, ist die synchrone Taktung - also 266 MHz wirklich die sinnvollste. Wenn die Speicherriegel dies mitmachen auch mit einer CL 2 Einstellung, ansonsten halt mit CL 2,5 (etwas langsamer)
     
  6. Fnokrer

    Fnokrer ROM

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    5
    Hi!
    danke...

    1.) habs runtergeladen, blick aber nicht ganz durch was des eigentlich soll?! wenn der durchscannt gibts bei 720MB und bei 735 anscheinend Probleme; wenn "ffffffff" geschrieben wird, wird "dfffffff" ausgelesen; die Errorbits sind also "20000000"...)

    2.)... tu se aber noch net :(

    3.) habs jetzt fest auf 266 eingestellt, bei CL2 (2,2,5) macht er noch probleme, ich werde gleich CL2.5 ausprobieren...

    4.) was wäre schneller (bei meinem system): 266 mit CL2 bzw CL2.5 oder eben 333???

    mfg
    Ingo
     
  7. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Zu Punkt 4: am besten synchron bei 266 mit CL 2-2-2. Da dies aber stabil nicht möglich ist, musst Du mal probieren, die CL-Werte runterzuregeln. Genaugenommen ist es ja ein hochregeln; 2,5 ist langsamer als 2 (und in kritischen Fällen auch stabiler), 3 ist auch langsamer als 2,5.

    Welcher Riegel ist es denn, der bockig tut?

    Gruss,

    Karl
     
  8. megatrend

    megatrend Guest

    mal mit CL2,5 oder CL3
    - probier\' mal, einen BIOS-Update zu machen

    2) im Prinzip vertragen sich die beiden RAMs.

    3) bei Auto-Erkennung setzt sich das langsamere RAM durch

    4) am besten ist die synchrone Taktung des RAMs zum FSB. Deine CPU hat einen FSB von 266, also empfiehlt sich ein RAM-Takt von 266 (resp. 133 MHz DDR). Wenn möglich (wenn möglich!) mit CL2, ansonsten halt mit CL2,5 oder CL3.

    5) am besten, wenn man dieselbe RAM-Qualität einbaut

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen