DDR400 runtergetaktet

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von micbur, 11. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. micbur

    micbur Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    482
    Hallo,

    nach langem Suchen habe ich mich entschlossen nicht so viel Geld in einen neuen PC zustecken, sondern nur das Nötigste aufzurüsten, weil mich kein Prozessor so richtig überzeugt.

    Meine Entscheidung würde auf einen AMD Athlon XP mit Barton Kern fallen. Der hat einen Systemtakt von 333MHz. DDR333 hat aber meist ein Timing von 2,5.

    Wenn ich nun statt DDR333 mit CL2,5 DDR400 mit CL2 kaufe, taktet sich der Riegel dann runter auf DDR333 mit CL2,0???

    Macht das überhaupt Sinn mir einen anderen Riegel zu kaufen?
    Das ist doch irgendwie asynchron und irgendwie wäre doch, nach meinem Verständnis, ein CL2,5 effektiv ein CL3,0, weil man kann ja nicht zwischen zwei Taktflanken Daten übertragen. (oder?)

    (2) Hat jemand mal eine kurze Übersicht im Internet gefunden, wo AMD Athlon XP und AMD Athlon 64 bei gleicher Taktung (also wirklich die MHz-Zahl) verglichen wurden?

    Ciao micbur
     
  2. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Ich möchte Dir einen Link empfehlen, der sehr umfangreich ist. Besonders der Pkt. 8.4.7 Zugriffe und ihre Zeiten dürfte für Klarheit sorgen!

    http://www.dch-faq.de/kap08.html
     
  3. Magrange

    Magrange Megabyte

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    1.422
    Wegen den Latenzen brauchst dir groß keinen Kopf machen.
    Sind fürs oc interessant.
    Ansonsten wirst kaum was merken.
     
  4. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    also die CAS Latency ist eh fast wurscht bei DDR-Ram....und jo...wenn du nur das nötigste willst und nicht viel investieren willst, wunderts mich, dass du überhaupt auf die timings schaust....in der regel sind sie eher unwichtig fü den normaluser
     
  5. micbur

    micbur Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    482
    Hallo,

    auf jeden Falls danke.
    Wahrscheinlich liegt das daran, dass mein innerer Drang immer das Beste für den Aufwand haben will.
    Aber ich kann ja auch direkt fragen.

    Unter dem Aspekt, dass es einfach neuer sein soll, ein Brückensystem bis ich wirklich einen Prozessor ohne Kompromisse gefunden habe.
    Also ich sage einfach mal, was ich kaufen würde und es wäre nett, wenn mir jemand sagt, ob die Kombination einfach Mist ist oder kein Sinn macht.

    Ich wollte 'nur' drei Sachen kaufen:
    CPU: AMD Athlon XP (Barton) 2800+
    RAM: 512 MB
    Mainboard mit nForce2 Chipsatz (wahrscheinlich MSI)

    Auch wenn das hilflos und platt klingt: ist das OK, oder würde ein anderes Board mit einem anderen Chipsatz dem Prozessor genügen und genauso stabil laufen, dabei weniger kosten?
    Vielleicht ist der Chipsatz von nVidia einfach überdimensioniert. Weiß ich ja nicht, deshalb frage ich ja.

    Ciao micbur
     
  6. Magrange

    Magrange Megabyte

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    1.422
    Der Chipsatz ist nicht überdimensioniert. Kein Chipsatz ist überdimensioniert.

    Hol dir doch einen Athlon 64 2800+.
    Ist schneller.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen