1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

DECT-Internetzugang

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von the_hofers, 2. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. the_hofers

    the_hofers Kbyte

    Hi, ich hab? das ISDN-Schnurlostelefon Gigaset CX150 von Siemens. Als Option gibt?s den ?Gigaset USB Adapter DECT? für schnurlosen Internet-Zugang. Was ist davon zu halten? Wer hat Erfahrungen damit? Braucht man dann noch was (Modem), oder ist das alles? Derzeit hab? ich eine Fritz-PCMCIA und bin sehr zufrieden (auch mit der Fax-Funktion). Hab? Bluefritz überlegt, wär? aber natürlich teurer als der Siemens-USB-Adapter (100 Euro), sofern?s mit dem auch geht. Schon mal danke.
     
  2. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Ich habe mal bei einem Kunden sowas eingerichtet. Das Problem war, dass die Datenrate bei DECT bei steigender Entfernung sehr stark abbaut und keine Verbindung mehr möglich war. Nach ca. 5 m und 2 dünnen Wänden war Schluß, die ganze Anmeldeprozedur an der Basisstation mußte auch bei jedem 3. Neustart neu durchgeführt werden.
     
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Liegt wahrscheinlich daran, dass solche Teile kaum im Einsatz sind, da die Technik in dem Bereich einfach überholt und verhältnismäßig teuer ist - meines Wissens gibt es auch nur 2 Hardwarehersteller für DECT-Internetadapter. Wenn du das schnurlos nicht unbedingt brauchst, würd ich darin kein Geld investieren.

    Gruss, Matthias
     
  4. the_hofers

    the_hofers Kbyte

    Wollen mir denn keine Besitzer von Siemens-ISDN-Schnurlostelefonen, die sich den USB-Adapter für schnurloses Surfen dazu gekauft haben, sagen, ob/wie sie damit zufrieden sind? Bittebitte!
     
  5. gainmarv

    gainmarv Megabyte

    kuck zB mal unter :google: :D
     
  6. goemichel

    goemichel Guest

    Hallihallo,

    Nein, man brauch nichts mehr zusätzlich. Das Gigaset-usb-Adapter wird, wie der Name schon sagt, in einen USB-Anschluss am PC eingesteckt und als "DECT-Gerät" an deinem (eurem?) CX150 (sozusagen als zweites Handgerät, steht aber in der Bedienungsanleitung) angemeldet. Da es sich ja um ein ISDN-Gerät handelt, kann man also gleichzeitig telefonieren und mit dem PC surfen.

    Eigene Erfahrung mit dem Gerät hab ich leider keine:nixwissen

    Gruß, Michael
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen