1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Defekte Sektoren - Kopieren von Dateien auf neue HDD?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von wolfling, 28. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wolfling

    wolfling ROM

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen!

    Schon wieder ein Computerlaie, der euch um Hilfe bittet ;-)

    Ich hatte mein letztes Problem gelöst (siehe http://www.pcwelt.de/forum/thread178313.html). Vielen Dank nochmal!
    Ich habe auf grund des Garantiefalles jetzt von Medion neue Festplatten bekommen. Nun habe ich zur Datenrettung die alten, angeblich mit defekten Sektoren überzogenen Festplatten wieder in meinen reparierten PC eingebaut. Ergebnis: Alle Daten scheinen noch intakt zu sein! Freut mich natürlich :-) Aber ...

    Meine Fragen sind nun:
    1. Kann ich die Daten gefahrlos einfach von der angeblich defekten HDD auf die neue HDD kopieren? Oder werden vielleicht defekte Sektoren mitkopiert?

    2. Da ich die defekten Festplatten nach der Datenrettung an Medion einschicken muss, würde ich gerne nochmal überprüfen, ob sie wirklich defekt sind/nach defekten Sektoren suchen. Aber die defekten Sektoren will ich dabei NICHT reparieren, da ich vermeiden will, dass es im Nachhinein heißt, der Techniker sei wegen grundlos angereist. Lässt sich das mit chkdsk bewerkstelligen? Ich nehme an, dass ich chkdsk unter dem entsprechenden Laufwerksbuchstaben in der Eingabeaufforderung eingeben muss (ich habe WinXP; in einem anderen Thread hatte ich gelesen, dass sich Scandsk besser eignet ???).
    Das Seatool von Seagate habe ich auch schon heruntergeladen. Taugt die Anwendung auch zur reinen Diagnose?

    3. Kann und darf ich die defekten HDDs formatieren um einen Missbrauch meiner Daten bei Medion zu verhindern?


    Die Diagnose, dass meine alten Platten mit defekten Sektoren überzogen waren, stammte übrigens von einem PC-Fachhändler. Somit würde mich eine Fehldiagnsoe doch sehr wundern. Hat mich immerhin einiges Geld gekostet!

    Vielen Dank für eure Antworten schon mal im voraus!

    Netten Gruß



    Meine Konfiguration:
    WinXP
    Intel Pentium 4 2,6 Ghz
    512 MB DDR RAM
    Seagate 120 GB ST3120023A
    Seagate 40 GB
    Pioneer DVD-RW DVR-109
    Sony DVD-Rom DDU 1612 DYS 1
    ATI Radeon 9600 TX
     
  2. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Info zu Seatools:
    http://www.seagate.com/support/disc/asp/tools/de/about.html

    Du verlierst nichts, wenn du die Platte vor der Rückgabe "frisch" machst.

    Lass dir ein Protokoll ausdrucken und hau es dem "Fachmann" um die Ohren, wenn die Platte wirklich fehlerfrei sein sollte. Außerdem solltest du in dem Fall dein Geld zurückverlangen.

    Defekte Sektoren werden nicht mitkopiert, allerdings kannst du die Dateien, die auf evtl. defekten Sektoren liegen, vergessen.

    Zum Löschen der Platte nach dem Kopieren kannst du auch
    http://www.pc-inspector.de/emaxx/welcome.htm verwenden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen