1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

defekte ZIP-Archive

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von YaMon, 17. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. YaMon

    YaMon ROM

    Registriert seit:
    8. August 2002
    Beiträge:
    6
    Meine Kiste läuft seit Monaten instabil. Insbesondere nach längerem Gebrauch treten nicht reproduzierbare Fehler auf (Fehler in Anwendung, Vorkang "read" konnte..., Anwendungen schließen sich von selbst). In unregelmäßigen Abständen resetted sich das BIOS und ich erhalte die Meldung, daß die CMOS-Batterie leer sei. Meist bleibt der Monitor danach schwarz und das Teil startet erst nach dem x-ten Versuch.

    Ich habe bereits die komplette Hardware getauscht: neues Mainboard, neue CPU, SDRAM -> DDRRAM, stärkeres Netzteil

    Außerdem habe ich verschiedene Betriebssysteme getestet.

    Mir ist nun aufgefallen, daß sehr häufig frisch heruntergeladene ZIP-Files aufgrund Prüfsummenfehler nicht laufen. Kopiere ich diese um auf die zweite Festplatte, lassen diese sich problemlos entpacken.

    Im Rechner befinden sich:
    IDE1 Master: Seagate 40 GB
    IDE1 Slave: Seagate 8 GB
    IDE2 Master: Brenner
    IDE2 Slave: DVD ROM

    BS: WIN 2000
    Mainboard: ECS K7S5A mit LAN onboard (vorher ASUS)
    CPU: Athlon 1800+
    Desweiteren: DSL-Kram der Telekom, Fritzbox, TerraTV Value

    Hat jemand eine Idee? Danke!
     
  2. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    2.524
    Nur so als Idee: Wenn es nach längerer Zeit auftritt, könnte ein Hitzeproblem dafür verantwortlich sein.
    Ansonsten ist beim K7S5A das Netzteil sowie der Arbeitsspeicher Fehlerquellen Nr1

    Gruß
    André
     
  3. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Kannst Du mal einige Zeit auf diese Steckerleiste verzichten um das System mal zu testen ?
    Bei den Festplatten das 80adrige UDMA66-133 Kabel richtig angeschlossen > Blaues Ende ans Board und schwarzes Ende ans Mastergerät ?
    Wie schauen die Spannungen vom Netzteil aus ? > Bios oder Motherboard Monitor > 3.3V 5V 12V VCore sind die wichtigsten
     
  4. YaMon

    YaMon ROM

    Registriert seit:
    8. August 2002
    Beiträge:
    6
    Vielen Dank.

    Ich habe das BIOS bereits mehrfach geflasht. Z. Zt. habe ich die Version vom 29.04.02 drauf. Das hat bislang keine nennenswerten Vorteile gebracht.

    Das Board habe ich bereits einmal umgetauscht. Zur Zeit ist die vierte Batterie im Gebrauch. Es muß ja irgendeine Ursache haben, daß dich diese ständig entleert bzw. nicht auflädt.

    Mein Rechner hängt an einer Computer-Steckerleiste mit einer Master - und mehreren Slave-Steckdosen. Seitdem ich probeweise das stärkere Netzteil eingebaut habe, scheint sich dieser Umstand gebessert zu haben. Allerdings schaltet die Steckerleiste jetzt nur noch ab, wenn ich den Netzschalter am Netzteil ausschalte.

    Mir sagte jemand, daß durch das Ausschalten des Computers per Steckerleiste kurzfristig hohe Spannungen aufs Board gejagt werden, die den Akku u. U. beschädigen können. Da könnte was dran sein. Wie bereits erwähnt schaltet sich die Steckerleiste mit dem neuen Netzteil nicht mehr aus, und es scheint zu funktionieren.
     
  5. freaknerd

    freaknerd Kbyte

    Registriert seit:
    10. Mai 2001
    Beiträge:
    404
    Versuch mal folgendes, um das mit dem BIOS auf dem K7S5A zu beheben (auch wenn das dein Hauptproblem vermutlich nicht löst):
    - eine neue Batterie einsetzen (eine vom Typ CR (?) 2032)
    - neuestes Bios aufspielen

    Wirkte Wunder bei meinem Board!
    mfg
    FreakNerd
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen