1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Defragmentieren - ABSTURZ

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von _gate_, 9. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. _gate_

    _gate_ Kbyte

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    221
    hi leute wenn ich meine platte defragmentieren will stürzt der pc imma ab (so bei 50 oder manchmal auch bei 80%)
    im hintergrund habe ich immer icq oder sowas laufen, aber daran dürfte es ja nicht liegen oda?

    meine Western Digital 80GB 7200 UPM 2MB CACHE
    und Maxtor 60GB 7200 UPM 2MB CHACHE

    danke für eure hilfe schon im voraus

    mfg _gate_
     
  2. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    @_gate_

    ist ja logisch das der kopier und datenbeweg-prozess nicht die volle speed erreicht, aber es stört nicht wenn computer ein paar stunden läuft und der defrag-dienst nebenbei irgendwann mitstartet .
    erfahrungsgemäss rennt der dienst direkt nach dem booten los , klappert dann schön langsam ein oder zwei stunden auf der HDD rum und beendet sich dann wieder solange wie der fragmentationsgrad unter einem gewissen level bleibt. das kann 1 tag sein oder auch mehrere tage, bis der dienst wieder startet.
    ich hab seit ewigkeiten nichtmehr manuell defragmentiert .
     
  3. _gate_

    _gate_ Kbyte

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    221
    ja dann werd ich es mir mal hollen! aber wenn es wenig resourcen frißt ist es bestimmt nicht so schnell oder?

    oder schaltet das sich selbst aus wenn ich die volle leistung brauche ?

    mfg _gate_
     
  4. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    @_gate_
    dann besorg dir das "o&o defrag 6 " , damit brauchste nichtmal mehr manuell zu defragmentieren. der defrag-service kümmert sich um alles selber und nutzt im stealth-defrag-modus (eigenständiges defragmentieren) verschwindend wenig ressourcen.
    und du kannst nebenbei am PC weiterarbeiten.
     
  5. _gate_

    _gate_ Kbyte

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    221
    ich habe WIN XP PRO! wo ich noch das NORTEN gehabt habe is des deframentieren über norten ganz problemlos gegangen, dann hab ich es deinstalliert! und mcaffee drauf und dann probiert über windows zu defragmentieren und da stürzt er ab (nicht an bestimmten stellen)

    mfg _gate_
     
  6. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Von welchem Betriebssystem ist hier überhaupt die Rede? Könnte doch wohl einen nicht unerheblichen Einfluß aud die Diagnose haben, oder?
    Anfänger ! :D
    Henner
     
  7. Tigersenti

    Tigersenti Kbyte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    310
    der absturz beim defragmentieren kann auch durch einen wurm oder virus ausgelöst werden (eigene erfahrungen):rolleyes:

    gruss
     
  8. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    @_gate_

    wenn der pc an einer bestimmten stelle auf der festplatte abstürzt könnte das auf einen defekten sektor hinweisen. ich würde dir empfehlen einen intensiv-test der festplatte mit chkdisk (ntfs) oder scandisk (fat32) zu machen.
     
  9. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Wenn ich defragmentier, laufen immer Opera, AntiVir, iTunes und ICQ im Hintergrund und es gibt keine Probleme. Also daran dürfte es nicht scheitern.

    CHKDSK und Datenträgerbereinigung mal ausführen.
     
  10. matzelein

    matzelein Kbyte

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    486
    Norton Utilities ist dabei ein guter Griff.
    Vor dem Defragmentieren wrde ich aber zuerst den Rechner vom Müll befreien, d. h. alles runterschmeißen, was sich so im Laufe der Zeit an Müll und Resten gesammelt hat.
    Wenn schon putzen, dann richtig.
    Bei Win 98SE ist mir der Rechner auch mal beim defragmentieren abgeflattert.
    Habe ihn erst aufgeräumt und dann die festplatte defragmentiert.
    ...und wie gesagt: möglichst wenige oder gar keine Anwendungen im Hintergrund laufen lassen, die das System nicht unbedingt fordert.

    Gruß

    matzelein
     
  11. stregabella

    stregabella Byte

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    20
    Ciao,
    Soviel ich weiss, darf im Hintergrund gar nichts laufen. Früher hatte ich auch immer Probleme damit, jetzt defragmentiere ich mit Norton Utilities.
    Gruss
    stregabella.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen