1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Defragmentieren Nötig, Sinnvoll ????

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von T.ille, 2. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. T.ille

    T.ille Kbyte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    465
    Also erstmal ein frohes neues Jahr an alle,

    ein Kumpel hat mir gesteckt das es ab und an mal Sinvoll währe meine Festplatte zu Defragmentieren,
    1. stimmt das,
    2. was bringt das und
    3. was passiert da ??

    Müßte ich eine Datensicherung vornehmen, falls ja wie funktioniert das.

    für Antworten währe ich sehr Dankbar

    MfG T.ille
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Sollte man in jedem Fall ab und zu machen. Man kann sich durch das betriebssystemeigene Defragmentierungstool anzeigen lassen, ob es notwendig ist. Es bringt immer einen Performance-Gewinn, wenn die Platte vorher stark fragmentiert war. Was im einzelnen passiert, kannst du schnell über eine Google-Suche erfahren.
     
  3. T.ille

    T.ille Kbyte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    465
    Habe gerade mal in google geschaut, weiss jetzt was da passiert aber ich konnte nichts finden ob eine Datensicherung nötig ist.
    über das xp-tool kann ich die Datensicherung ja vornehmen dauert aber ca: 2-3 Std.
    ist das denn unbedingt Notwendig oder kann man es auch ohne Datensicherung riskieren.
     
  4. btpake

    btpake Guest

    Moin!

    Zum Defragmentieren kann ich O&O-DefragPro ausdrücklich empfehlen.
    Und wenn's mal wieder längert dauert, es läuft auch im Hintergrund ohne großartig Systemresourcen zu verbrauchen.
     
  5. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.657
    Man könnte als Indiz, dass eine Defragmentierung nötig ist, den Smart Drive-Fitness Wert nehmen. (Adenix-Smartexplorer)
    Wenn der bei mir unter 70% geht, lasse ich die Festplatte defragmentieren. Danach ist er meist wieder auf über 90%.
    Manchmal sogar auf 100%.
    Ich benutze aber nicht das Diskeeper Light Defragmentierungstool von Win2k, sondern O&O Defrag.
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ich denke, ein Extra-Tool ist da nicht notwendig. Es reicht, wenn man sich den Status- so wie von Isegrimm oben beschrieben- anzeigen läßt.
     
  7. T.ille

    T.ille Kbyte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    465
    Also Leuts ich bin grad dabei, dauert aber zwar etwas länger war aber sicherlich nötig, wie mir auch angezeigt wurde.
    Werde mir für die Zukunft mal die von euch genannten Progs. angucken.

    Vielen Dank an alle

    T.ille
     
  8. jetta-joerg

    jetta-joerg Byte

    Registriert seit:
    23. April 2003
    Beiträge:
    22
    Man sollte aber vor der Defragmentierung die Festplatte(n) oder Partitionen mit chkdsk /f /r überprüfen,um eventuelle Fehler im Dateisystem oder defekte Sektoren beheben zu lassen.

    Gruss
    Jörg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen