1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Defragmentieren von freiem Speicher

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Hannibal_Smith, 23. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Hi Leute,

    wen ich meine Festplatte defragmentiere (XP) werden schön alle roten Stellen besitigt, aber es bleiben riesen große weiße Lücken dazwischen und die grüne Auslagerungsdatei klebt ganz am Ende. Wie kann ich ihn dazu bringen, alles zusammenzurücken?


    Hannibal
     
  2. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Vielen Dank schon mal für die Empfehlungen!
    Jetzt stellt sich mir nartülich die Frage nach dem Sinn eines solechen Programms, wenn doch bei Windows schon eins dabei ist. In wie weit leistet das "Defrag" unter Windows in etwa das Gleiche wie die Programme? Worin liegt der Unterschied, weil im wesentlichen sollen ja einfach nur die Dateien wieder zusammengefügt/zusammengeschoben werden. Ist das Windowstool so viel schlechter, mal von dem Manko abgesehen, dass es dein freien Speicher nicht mit defragmentiert?

    Sascha
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    An Defragmentierungssoftware kann ich dir sowohl Defrag von OO-Software http://www.oo-software.com/en/index.html oder halt Diskeeper empfehlen. Beide halten sich von der Leistung her, in etwa die Waage, wobei ein leichtes Plus zugubnsten von Diskeeper.
     
  4. Chacky

    Chacky Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2003
    Beiträge:
    1.024
    also ich kann dir nur das das programm norton utilities empfelen
    es hat seher gute programme und der SPEED DISK ist das wa du brauchst.
     
  5. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Hi Hannibal_Smith,

    in Deinem Fall habe ich eine klare Antwort: Beschaffe Dir das derzeit beste Tool für solchen Zweck, Diskeeper von Executive Software. Dieses Programm arbeitet nicht nur parallel zu anderen Anwendungen, sondern ermöglicht auch eine komplette Defragmentierung im Boot-Modus. Der Trick ist dabei, dass dieses Programm die Arbeit aufnehmen kann, bevor Windows die Systemdateien vor Zugriffen sperrt, z.B. die Pagefile.sys. Dann werden auch die von Dir beanstandeten Lücken ausgefüllt. Diskeeper wird nur Defragmentierungen durchführen, die risikofrei und sinnvoll sind.
    Zur automatischen Bereinigung kann Diskeeper zu bestimmten Uhrzeiten gestartet werden.
    Wichtig ist, dass die Plattenlaufwerke kontinuierlich defragementiert werden, also nicht erst dann, wenn die Platte ständig klötert. Auch eine ausreichende Reserve an freiem Platz sollte auf der Platte (den Platten) gewährleistet sein, so ungefähr 20%.
    Gruß Karl der Zweite
     
  6. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Jo, das hab ich schon. Aber dadurch beliben auch die weißen Stellen. Ich meine ich hätte mal von nem Schalter gelesen, den man mit angeben muss.....

    Aber trotzdem danke für die Antwort.

    Hannibal
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
  8. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Hallo!

    Bei dem normalen XP-Defragmentierer kannst du das nicht einstellen (ist so eine Art Demo :D)

    Die Auslagerungsdatei am Ende der Partition ist übrigens OK - so kommt sie den restlichen Daten nicht in den Weg.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen