Defragmentierung

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von stader, 1. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. stader

    stader Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2000
    Beiträge:
    18
    Hallo Leute!

    Ich habe seit kurzem das Problem, daß auf meinem Rechner die Defragmentieung nicht mehr richtig funktioniert.
    Die Defragmentierung kann noch aufgerufen werden, aber dann erscheint nach Drücken des "Defragmentieren"-Buttons im Auswahlfenster für die Laufwerke die lapidare Meldung:"Die Defragmentierung konnte nicht gestartet werden."
    Woran kann das liegen?
    Bis vor kurzem lief das System noch einwandfrei.
    Hinweis: Im abgesicherten Modus funktioniert die Defragmentierung einwandfrei.
    Mein OS ist WinXP Home.

    Für Eure Tips bedanke ich mich schon jetzt!

    Stader
    [Diese Nachricht wurde von stader am 01.05.2003 | 12:34 geändert.]
     
  2. stader

    stader Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2000
    Beiträge:
    18
    Hallo j2x!
    Ich habe Deinen Rat befolgt aber es funzt leider nicht!
    Es läßt sich keine der beiden vorhandenen Partitionen defragmentieren. Immer die gleiche Fehlermeldung (siehe oben).
    Partitionen: c: 8,06 GB, frei 3,59 GB (44%)
    e: 19,89 GB, frei 11,24 GB (56%)
    Dateisystem: beides NTFS

    Trotzdem schon mal Danke für die postings.

    Stader
     
  3. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    >Die Defragmentierung benötigt mind. 15% freien Speicher

    Nun, das kommt ganz auf die Partitions und Dateigrößen an.
    Je kleiner die Partition ist und je größer die darauf befindlichen Dateien sind, desto mehr % Freier Speicher sind vonnöten. Habe auch schon Anzeigen von "es müssen mindestens 46% frei sein" gesehen ;-)

    Oder Andersherum gesagt: Auf einer 10GB Partition kannst du auch mit 40% (4GB) freiem Speicher keine 6GB große Datei defragmentieren. Das gilt so zumindest für NTFS-Laufwerke, wo eine Datei entweder komplett geschrieben wird - oder gar nicht. Bei dieser Aktion müßte aber ein Teil der Datei schon während der Verschiebung überschrieben werden, und das DARF bei NTFS nicht funktionieren.

    Bei FAT Systemen funktioniert das, das Defrag von Win9x Systemen beispielsweise braucht im extremstfall nur einen freien Cluster. Was passiert da wohl bei einem plötzlichen Stromausfall ;-)

    J2x
    [Edit:] flaschen Fehler korrigiert ;-)
    [Diese Nachricht wurde von j2x am 02.05.2003 | 13:21 geändert.]
     
  4. gordenfreeman2

    gordenfreeman2 Byte

    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    96
    Hi!

    Es kann sein was bei mir manchmal der Fall ist das ich keinen freie n Speicherplatz mehr habe auf der HDD. Die Defragmentierung benötigt mind. 15% freien Speicher.

    Also schau ob du genug Speicherplatz hast.

    lg stef
     
  5. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Lege im Abgesicherten Modus als Administrator mal einen Neuen Benutzer (Computeradministrator) an. Starte neu. Melde dich als der Neue Benutzer an und überprüfe ob die Defragmentierung funzt.

    J2x
     
  6. stader

    stader Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2000
    Beiträge:
    18
    Hallo Dark_Moon!
    Daran hatte ich auch schon gedacht. Dann ist mir die Idee mit dem abgesicherten Modus gekommen, in dem die Defragmentierung ja klappt.
    Meines Wissens prüft sfc die Systemdateien und stellt diese ggf. wieder von der CD aus her. Eventuelle Updates gehen dabei verloren!? Hier bin ich mir allerdings nicht sicher.
    Die für die Defragmentierung verantwortliche Systemdatei scheint ja in Ordnung zu sein (im abges. Modus funzt es).

    Stader
     
  7. Dark_Moon

    Dark_Moon Kbyte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    251
    leg mal die XP cd ins laufwerk und gib in der DOS console oder bei ausführen mal das ein: sfc /scannow
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen