Defragmentierung

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von tutuhund, 19. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tutuhund

    tutuhund ROM

    Registriert seit:
    19. Januar 2004
    Beiträge:
    2
    Ich fahre mit 98-second edit.
    Hatte Norton Vierencheck laufen lassen. Leider hat meine Tochter den
    Rechner ausgeschaltet und nicht einmal runtergefahren.
    Der Check lies sich nicht mehr ausführen. Habe Antivirus
    drübergebügelt und es ging, bis auf die Defrag von Win98. Er startet
    und prüft die Ordner und aus seiner Prüferei kommt er nicht raus.
    Frage: was tun? Gibt es einen Reperaturassistenten, oder gibt es Einstellungen, die sich geändert haben könnten?
    Bevor ich defragmentiere, schliesse ich natürlich das Virenprogramm. Es kam sonst auch eine Aufforderung, es zu schliessen. Dieses Fenster gibt es wohl nicht mehr.
    Auch kommt nun oft nach dem Hochfahren die Meldung, dass der Explorer einen Fehler verursacht.
    Also, was kann ich tun? Oder muss ich gar Win98 deinstallieren und dann wieder aufspielen? Was kann dann passieren- Daten und so?
     
  2. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hey, tutuhund!
    Wenn du die richtigen Ratschläge befolgt hast, lade dir noch die defrag.exe von WinMe herunter. Lies dazu
    hier
    Auf der Seite bis ungefähr zur Hälfte scrollen, dort steht dann WINME Defrag. Daraufklicken und der Download geht los,
    Benenne die defrag.exe von Win98 in defragold.exe um und entpacke die ZIP-Datei in den gleichen Ordner, müßte C:/Windows sein.
    Mit dieser Anwendung geht die Defragmentierung viel schneller als mit der alten! :D
    Gruß Börsenfeger
     
  3. WERNER.3

    WERNER.3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    442
    Hi
    Wenn es im abgesicherten Modus auch nicht klappt dann mach folgendes:
    Öffne den Windows Explorer und lösche mal alle Dateien aus dem "versteckten" Verzeichnis ..\Windows\Applog. Über das Menü "Ansicht" "Ordneroptionen" hier in das Register "Ansicht", markiere die Option "Alle Dateien Anzeigen".
    Im Ordner "Applog" markierst du alle dort abgelegten Dateien entweder über das Menü Bearbeiten und den Eintrag "Alles markieren", danach [ENTF] - Löschen, und nach dem Bestätigen einer Sicherheitsabfrage werden die Dateien gelöscht. Dann sollte dein Defrag und Scandisk auch wieder durchlaufen.
    Wenn Sie Defrag aus dem DOS-Fenster heraus mit Parameter "/p" starten, werden alle Dateien in den Defragmentierprozess miteinbezogen. Sonst bleiben ja einige Daten als "feste Dateien" mit weiß-rotem Symbol unberührt.
    mfg.Werner
     
  4. La Loba

    La Loba Byte

    Registriert seit:
    31. Mai 2003
    Beiträge:
    18
    ......
    und nicht den Bildschirmschoner vergessen - den unbedingt deaktivieren
     
  5. mschuetzda

    mschuetzda Megabyte

    Registriert seit:
    5. September 2001
    Beiträge:
    1.131
    Der Effekt tritt auch auf, wenn irgend ein anderes programm noch im Hintergrund läuft und ab und zu auf die platte zugreift.
    Defrag beginnt dann nach jedem Zugriff auf die Platte wieder von vorne.

    Mit Strg+Alt+Entf alle nicht benötigten Programme vor dem Defrag entfernen.

    mfg
    mschue
     
  6. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Was genau kommt für eine Fehlermeldung ?
    Mal Scandisk probiert ?
    -> Anscheinend einige Datenfehler auf der Platte

    TIP : Tochter mal einweisen wie ein PC korrekt auszuschalten ist
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen