deinstall. von dos 6.2 unter win95

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Snake, 27. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Snake

    Snake Megabyte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.478
    Hallo Gemeinde,

    habe hier ein altes Notebook mit P100, 16MB Ram, 1.4 GB HDD und Floppy und ohne CD-Laufwerk. Sooo......nun habe ich aber von Freecom ein Parallel CD-laufwerk was an LPT angeschlossen werden kann. Nun wollte ich wegen der RIESIGEN Systemvoraussetzung nur "win95b" aufspielen. Da ich nur ein Dos-treiber für das Parallel CD habe, musst ich gezwungener Maßen Dos 6.2 mittels Diskette aufspielen um danach den Treiber des Parallel CD´s aufzuspielen.

    Nachdem alles installiert war, konnte ich auf laufwerk D: zugreifen und Win95b aufspielen, alles schön und gut, hat auch wunderbar geklappt. Danach habe ich den Dos-treiber für das CD-Rom wieder deinstalliert und ein passenden win95 Treiber aufgespielt, damit laufwerk D: nicht mehr im Doskompatibelen Modus läuft, sondern mit 32Bit.:idee:
    Nur jetzt würde ich gerne Dos 6.2 wieder entfernen (falls überhaupt möglich), da meine Doskenntnisse etwas eingerostet sind habe ich momentan überhaupt keinen Plan ob und wie das möglich sein könnte, das nur noch win95b aufm Lappi läuft.

    Vielleicht hat ja einer von Euch nen Tipp wie ich dos 6.2 wieder loserden könnte, ohne win95 zu verlieren?!?! Wenns net geht ist auch nicht tragisch, ist eh ne alte Gurke, aber man will es ja nicht unversucht lassen, oder? Also als her mit Euren Tipps, ich freu mich über jeden, wirklich.:nopost:

    Snake
     
  2. racoon0506

    racoon0506 Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    169
    entgültig entfernen wirst du das ohnehin nicht können (ohne W95 zu zerschiessen).
    Win95 basiert auf DOS (mit ein paar Erweiterungen), auch wenn man das so nicht zu sehen bekommt.

    Ich würde mir die Arbeit daher sparen und lediglich die externen Systembefehle entfernen, die du weder über Win noch im Dos-Modus verwendest.
     
  3. Snake

    Snake Megabyte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.478
    Hi,
    danke für Deine Antwort. :bet: Soweit habe ich auch schon gedacht, da ich schon länger nicht mehr mit win95/98 gearbeitet habe, sind mir so einige Dos-Befehle auch nicht mehr in Erinnerung. Wie gesagt, ist auch nicht schlimm, bei so einer alten Gurke spielt es eh keine Rolle ob mit oder ohne Dos. War halt ein Versuch. Trotzdem danke.

    Snake
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Bei einer 1,4GB-Platte sollten die paar MB an DOS-Dateien doch nicht weiter stören. Die Systemdateien wurden ohnehin vom Windows95(-DOS) überschrieben.
     
  5. Eric March

    Eric March CD-R 80

    Registriert seit:
    11. September 2003
    Beiträge:
    7.069
    @racoon0506 & sanke (& den großen Rest):

    Betreibssysteme sind eigentlich nichts anderes als ein Haufen Files. Just bei DOS stecken die in einem Ordner der regelmößig DOS heißt und in Gänze der Löschung anheim gegeben werden kann. Effektiv kann man so W9x ebenfalls killen (bisschen Mülleimer und Zugaben in Progra~1); XP mit dem ärgerlichen NTFS ist da umständlicher.

    Nur die reinen Bootdateien auf die der jeweils angepasste Bootrecord zielt müssen als Systemkern da sein: IO.SYS und MDOS.SYS in unserem Falle (und wie magiceye04 erwähnt sind die lägst durch die von W95's DOS 7 ersetzt worden). Command.Com ist gewissermaßen nur die Shell (ohen die man freilich sehr wenig machen kann).
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen