Dekomprimierung von Filmen

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von The MaD MaNiAc, 26. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. The MaD MaNiAc

    The MaD MaNiAc Kbyte

    Registriert seit:
    20. Januar 2002
    Beiträge:
    178
    kleiner zu machen\'? Also deren Grösse so zu minimieren, dass sie auf eine Daten- CD- ROM (ISO) mit 700MB passen? Wäre euch für Antworten dankbar.
    Th3-Mad-Maniac²°°²
    [Diese Nachricht wurde von The MaD MaNiAc am 26.06.2002 | 09:07 geändert.]
     
  2. sclub7

    sclub7 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2000
    Beiträge:
    831
    hi,
    ist nandub nicht nur eine modifizierung von vdub, bei dem man bspw. mp3s mit variabler bitrate als audio-stream bei avis nehmen kann?

    mfg
    christian
     
  3. The MaD MaNiAc

    The MaD MaNiAc Kbyte

    Registriert seit:
    20. Januar 2002
    Beiträge:
    178
    Danke für den Hinweis, Martin :-)
    Habe es ned gewusst...
     
  4. Du musst sie aber umwandeln.
    MPEG läßt sich nicht mehr komprimieren (z.B. mit Winzip uä.), da es ein komprimiertes Format ist.
    Nach der Wandlung hast Du kein MPEG mehr (es sei denn, Du wandelst von MPEG2 in MPEG1 mit entsprechendem Qualitätsverlust).
    Gruß MM
     
  5. The MaD MaNiAc

    The MaD MaNiAc Kbyte

    Registriert seit:
    20. Januar 2002
    Beiträge:
    178
    Nandub\' umschauen. Wobei ich ja die Filme eigentlich nicht umwandeln, sondern lediglich verkleinern möchte....
     
  6. mudie

    mudie Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    667
    http://www.virtualdub.de
    http://www.divx.com

    einfach mal einlesen. die Zeitschrift PC-Welt ist in solchen Dingen auch recht hilfreich ;-)

    mudie
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Ja das ist ne Modifizierung, aber was für Eine!
    Man kann auch beim Video die Bitrate variieren lassen, je nach Bildhelligkeit, komplexität der Bewegung und Szenenwechsel und weiß der Geier was noch alles. Es gibt ca. 100 verschiedene Parameter...
    Und das ganze funktioniert auch super mit dem DivX;-)3.11-Codec und mit 2-pass-Verfahren.
    Das Ergebnis sieht zumindest meiner Meinung nach besser aus als DivX4, besonders wenn man 2-3 Stunden auf eine CD quetschen will.
    Einziger Nachteil: Nandub kennt das Vob-Format nicht, man muß ihm erst eine AVI-vorgaukeln, wenn man direkt von DVD-Format umwandeln will.
    Gruß, MagicEye
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Hi!
    Gar keines! Beim <B>De</B>komprimieren wird alles nur größer.
    Die beste Qualität beim umwandeln von MPEG2 in MPEG4/DivX bietet meiner Meinung nach aber Nandub.
    Gruß, MagicEye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen