1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Dell, IBM, Sony oder was?

Dieses Thema im Forum "Notebooks, Netbooks" wurde erstellt von faktoracht, 8. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. faktoracht

    faktoracht Byte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2002
    Beiträge:
    32
    Als zufriedener Besitzer eines Dell Latitude C 610 muss ich mich demnächst mit der Neuanschaffung eines Notebooks beschäftigen, wer hat Tipps.

    Ich brauche keine Spielekiste, sondern ein gutes und solides Business-Notebook, das ich an verschiedenen Orten zum Einsatz bringen kann.
    Wichtig ist deshalb neben excellenter Verarbeitung, geringem Gewicht, guter Komaptibilität und Flexibilität vor allem Zuverlässigkeit.
    Wichtig sind auch Dockingstations, damit ich direkt loslegen kann und nicht erst mühselig die Peripherie anschließen muss und problemloser Datenaustausch über IrDa oder Bluetooth.

    Als gute Alternativen hat man mir bisher das Dell Latitude D 800 oder auch das IBM Thinkpad X40 empfohlen!

    Wer hat mit diesen Geräten bereits Erfahrungen gesammelt und kann hier darüber berichten?

    Danke für Eure Tipps!

    faktoracht
     
  2. mudie

    mudie Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    667
    Ich denke, dass beide Firmen qualitativ sehr gut sind.

    Allerdings gibts bei IBM keine Windows Betriebssystem CD dabei (Weder OEM noch Recovery) - bei DELL schon.

    Das wäre für mich ein Grund DELL zu nehmen.

    mfg
    mudie
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen