1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Den Hersteller und Modell der Netzwerkkarte feststellen

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von bigtail, 5. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bigtail

    bigtail Byte

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    82
    Hi,

    ich habe hier eine Netzwerkkarte liegen.

    Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, von welcher Firma die Karte hergestellt worden ist, und das Modell der Karte rauszufinden??

    Anhand der MAC-Adresse konnte ich bislang nur folgendes rausfinden:

    0040.953x.xxxx R.P.T. INTERGROUPS INT'L LTD.
     
  2. pinheads

    pinheads Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    89
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hilfreich wär auch noch, wenn Du die Bauart der Anschlüsse mitteilen würdest: Nur BNC oder auch RJ45 oder nur RJ45 oder doch was Exotisches?

    Bei den alten BNC-Karten kann es helfen, einfach NE-2000-kompatibel zu installieren. Problematisch ist dann immer noch -falls das Ding so alt sein sollte, daß es nicht PnP-fähig ist-, die richtigen Einstellungen für IRQ und Adresse zu finden. Dafür gabs entweder -ganz alt- Jumper oder eine Software zum Einstellen und Testen. Ohne die kannst Du das Teil nur mit den vorhandenen Einstellungen benutzen oder in die Vitrine stellen, um es so der Nachwelt zu erhalten.

    MfG Raberti
     
  4. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    wie alt ist das Teil denn, ich hab daheim auch noch ein paar alte Netzwerkkarten rumfliegen, die auch noch alle funktionieren, aber bei vielen die vor 1995 hergestellt wurden kann ich keinerlei Treiber ausfindig machen, einige wurden von Novell hergestellt (frag bitte nicht warum) viele alten Dinger haben auch keine FCC-ID, was die Hersteller bzw Treibersuche ungemein erschwert, als einfachen tip, schau mal auf den chipsatz und gib die Ziffern/Nummernkombinationen in google ein vielleicht wirst du fündig
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen