Der Internetexplorer ist sicher!

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Phil o'Soph, 17. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    335
    Der Internetexplorer ist sicher!


    Nachdem eBay so schnell auf die Sicherheitslücken durch Änderung der AGB reagiert hat, ist Microsoft diesem Beispiel gefolgt und hat seine EULA entsprechend angepasst. Fürderhin ist es untersagt, bösartigen Code in den Internet Explorer einzuführen, unter Microsoft-Software zu entwickeln und/oder zu speichern. Webseitenbetreiber, deren Seiten auf einem Microsoft-Produkt gehostet werden, ist somit die Verwendung bösrtigen Codes untersagt. Microsoft wird mit aller gebotenen Härte gegen den Missbrauch vorgehen.

    Somit ist offensichtlich, dass, wenn eine Site bösartigen Code bereitstellt, dass verwendete Nicht-Microsoft-Betriebsystem für den Angriff ursächlich ist. Bill Gates, von großen Schuldgefühlen gegenüber seinen treuen Kunden geplagt[2], wird gegen Betreiber von Betriebssystemen, die die bösartige Verwendung von Code nicht ausdrücklich verbieten, mit aller Entschlossenheit verfolgen und die Brutstätte allen Übels austrocknen.

    Um die Unterstützung der Open Source Community zu erlangen wird, da die Vorliebe derselben für niedliche Maskottchen allseits bekannt ist, auf dem nächsten Linux-Tag Steve Ballmer seinen berühmten "Monkey-Dance" vorführen.

    Phil o'Soph
    http://home.versanet.de/~olanger/heise
     
  2. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    > Abhilfe schafft das Ändern der Sicherheitsstufe der
    > Internet-Zone auf "Hoch".

    Schiebregler für Mausschubser, so so.


    Hätte es nicht gereicht, ActiveX in der Internetzone abzuschalten? *g*
     
  3. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    335
    Oder Internet abschalten. Kommt ja auf das Gleich raus ;)

    Phil o'Soph
    PS: Klappt doch :D
     
  4. PK --PCWELT--

    PK --PCWELT-- Redaktion

    Registriert seit:
    13. Juni 2000
    Beiträge:
    1.054
    Jo - geht natürlich auch.
     
  5. MissAntroph

    MissAntroph Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    633
    Bei mir funktioniert das Internet auch ohne ActiveX. :cool:
     
  6. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    :auslach: > Oder Internet abschalten. Kommt ja auf das Gleich raus :muhaha:

    Bei ActiveScripting (JS) hätte ich noch gegrübelt, aber ActiveX in der "Für alle"-Zone? *hust* Vielleicht noch ein bisschen "unbestätigtes Nachladen", falls benötigt... :dumm:

    _________________

    OT: Mit ActiveX stelle ich gerade fest, dass es bei Dir an der Bismarkstr. fieselt. Iss nich gefährlich, iss aber so.
     
  7. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703
    Also das beste währe wohl,

    die benutzung des IE Gesetzlich zu verbieten,

    weil die "MS->halbherzige Scherheits Politik"

    nicht in der Lage ist, oder MS das mit absicht
    macht, den IE nicht richtig unterstützt?
    Einen einigermaßen sicheren Browser herzustellen sich die Firma Microsoft aber weigert,

    Der IE 6 ist 4 1/2 Jahre alt !


    genau so wie in der STvO, wo es eine Ordnungswiedrikeit darstellt,
    wenn man seinen PKW
    unerschlossen abstellt, so sollte auch die benutzung des Browsers IE 5.x IE 6.x
    bestraft werden,
    weil Dieben und Betrügern Tor und Tür geöffnet werden, Dailer, Viren, Trojaner auf dem PC des Users installiert werden,
    der User dies meist zur Strafanzeige bringt, entsteht ein "Erheblichen Volkswirtschaftlicher Schaden" auf dauer !
    Anwälte, Justiz dann mit der Ahnung beschäfftig sind.
     
  8. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    335
    Das stimmt nur halb. Wer ein aktuelles Windows mit allen Patches hat, ist relativ sicher. Die aktuelle Lücke wird sicherlich auch geschlossen werden. Viele Fehler des Internet Explorers sind auf das Betriebssystem zurückzuführen. Darum sollte jeder Computer-Nutzer sein Betriebssystem aktuell halten. Für Windows bedeutet dies, entsprechend sich mit der jeweils neuesten Version "einzudecken". Leider kostet das Geld. Auch unter Linux werden immer wieder mal Lücken entdeckt und nicht alle Lücken werden in allen alten Versionen geschlossen. Auch hier muss man ggfs. auf einen der beiden aktuellen, gepflegten Versionen umsteigen.

    Microsoft verlangt für neue Windows-Versionen Geld. Linux kann man kostenlos Aktuell halten. Das ist ein Unterschied. Jeder Anwender muss sich also Gedanken machen, ob er monatlich 3 Euro für ein neues Update zurücklegen möchte oder aber eine kostenfreue Alternative einsetzt. Wer weiterhin Windows einsetzt, aber nicht in eine neue Version investieren will, kann zu mindest auf kostenfreie Internetprogramme zurückgreifen, wie beispielsweise Firefox und Thunderbird oder Opera. Ein gesetzliches Verbot des Internet Explorer ist nicht nötig. Denn auf einem aktuellen System ist er sicher. Und auch für Anwender älterer Windows-Versionen wird die aktuelle Lücke des Internet Explorer geschlossen werden, da diese unabhängig von dem Betriebssystem ist.

    Phil o'Soph
     
  9. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703

    das ist leider ein 100% Irrtum !
    und diesen glauben hatte ich auch mal, bis sich eines Tages ein Dailer „ohne das gefragt wurde“
    sich heimlich und still über ein Popup Fenster auf meinem PC installierte,
    sämtliche Sicherheits Einstellungen waren bei Win XP eingeschaltet, auch unter Win 98 SE war es nicht anderes,
    ich installiert spähter eine alte Mozilla Version, wohlbemerkt eine "alte Mozilla Version" die ich noch auf
    eine computer feft CD hatte und besuchte erneut diese drei WEB Seiten,
    bei dem Einsatz des Mozillas passierte nix, die alte Mozilla Version war also sicherer als
    der IE 6 Sp1 mit allen aktuellen Pachtes muß man sich mal vorstellen,aus dieser Tatsache habe ich gelernt und von meinem PCs den IE komplett de-installiert,und den aktuelle Firefox seit dem als Browser .

    Wer heute noch mit dem alten IE 6 SP1 Browser im Internet unterwegs ist und alle aktuelle Patches installiert hat, ist naiv und glaubt an falsche Sicherheit, die von der Firma Micosoft int dem User vor gelogen wird.
     
  10. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    335
    :)


    Du hast vergessen dem IE zu sagen, dass er Dich vor der Installation von ActiveX-Komponenten fragen soll. Außerdem warst Du mit den Rechten des "Computeradministrators" im Internet und nicht als "eingeschränkter Nutzer", wie es sich eigentlich gehört.


    Kein Wunder. Die "bösen Dialer" nutzten ActiveX aus, das Mozilla nicht von Haus aus unterstützt. Sehr viele Angreifer nutzen gezielt Schwächen dies Internet Explorers aus, weil dieser Browser sehr weit verbreitet ist und viele Anwender mit einem unsicheren System unterwegs sind. Daraus zu schließen, dass Mozilla sicherer als der Internet Explorer ist oder vielleicht sogar gar keine sicherheitsrelevanten Fehler besitzt, ist ein sehr gefährlicher Irrtum.


    Wie hast Du denn den IE de-installiert? Du weißt allerdings schon, dass Du auch den Firefox aktuell halten musst? Übrigens lässt sich in der Standardkonfiguration derzeit sehr schön Dein Passwort abgreifen – egal ob mit dem IE oder Firefox. Besuch mal die Seite http://www.heise.de/security/dienste/browsercheck/demos/popspoof.shtml

    Ich setze Firefox ein, weil ich ihn so schön anpassen kann. Nicht wegen der Sicherheit. Der Internet Explorer ist nach wie vor bei mir im Startmenü gelistet, im Firefox habe ich sogar einen Knoipf, um mir bestimmte Seiten im IE anzeigen zu lassen.

    Phil o'Soph
     
  11. piti22

    piti22 Kbyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    323
    Immer diese Glaubensfrage, IE sicher oder nicht. Firefox besser oder nicht ??

    Ich verstehe nicht, warum diese Diskussion immer wie ein Glaubenskrieg geführt wird und für alles übel in der PC Welt gleich B.Gates hergenommen wird.

    Sicher ist im IE durch das etwas unzureichende Zonenmodell (wobei es eigentlich richtig ausgeführt ein guter Ansatz wäre) und in XP einiges nicht so perfekt wie es sein könnte. Aber ich möchte den sehen der zig Millionen Zeilen Code ohne Fehler schreiben kann. Auch bin ich mir sicher, das wenn Linux oder der Firefox Browser einen Marktanteil von über 80 % hätten würde deren Sicherheitslage ganz anders aussehen. Schliesslich tauchen auch ständig Lücken in Linux auf, man muss sich doch nur mal die Sicherheitsmeldungen der letzten 7 Tage auf Heise.de/Security anschauen.
    Wenn wir also alle auf Firefox umsteigen geht es im genau wie dem IE und tausende von Usern machen es sich zur Aufgabe zubeweisen wie schlecht doch der Browser sei.

    Wenn man sich etwas mit den Sicherheitseinsetllungen des IE beschäftigt kann man ihn auch relativ sicher machen. Eine 100 % Sicherheit gibt es leider nicht.
    Ich nutze den IE seit Jahren und bin damit noch nicht allzu schlecht gefahren.

    Gruss piti22
     
  12. Kleiner Murks

    Kleiner Murks Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2001
    Beiträge:
    163

    Der kluge user nimmt die Randgruppenbrowser und schweigt, der Rest trabt in der Herde mit und was da mit den schwächeren Tieren passiert ........... :rolleyes:
     
  13. btpake

    btpake Guest

    Könnt Ihr noch etwas Anderes als Fullquotes? :aua:
     
  14. PC Hersteller

    PC Hersteller Byte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    22
    Hallo pitti22,

    ich schließ mich Deiner Meinung an.
    Es ist schon recht lustig bei dem Artikel, oben rechts zu sehen wie ein
    Fadenkreuz auf den Microsoft I.E. gerichtet ist. Tecchannel und auch PC Welt
    (bestimmte Autoren) freuen sich über jede Kleinigkeit an Fehlern. Denn mehr ist das hier nicht. Darauf lassen sich dann leider einige Leser zu oft auf hitzige Gefechte ein.
    Soll jeder den Browser benutzen, den er für richtig hält und sich nicht
    teilweise dummschwätzig darüber beschwerden.

    Euer PC Hersteller (Europas modernste Leiterplattenwerke 02´,03´,04,.... :p )
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen