1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Details zum neuen Lidl PC

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von speltach1, 29. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. speltach1

    speltach1 Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    95
    Lidl-PC mit Athlon 64

    Von Kai Schmerer
    ZDNet
    27. Februar 2004, 15:32 Uhr


    Ab 13. März gibt es den Targa Visionary AMD Athlon 64 3000+
    Die Discount-Kette Lidl bietet ab dem 13. März einen 64-Bit-PC mit Athlon 64 3000+ an. Der wie üblich von Actebis gefertigte PC Targa Visionary AMD Athlon 64 3000+ soll 1099 Euro kosten.

    Ausgestattet ist der Rechner mit einem Asus-Board K8V-F Mainboard (OEM "Targa-Edition"). Bios-Updates sind damit nur von Targa erhältlich. Im Rechner stecken 512 MByte RAM DDR400 von Infineon. Die Grafikausstattung dürfte selbst Highend-Gamer zufrieden stellen. Die verwendete ATI All in Wonder 9800 Pro (380/340 MHz Prozessor/Speicher) gehört zu einer der schnellste Grafiklösungen im Markt. Anders als beim letzten Aldi-PC verfügt der Lidl-Computer auch über eine DVI-Schnittstelle zur Ansteuerung eines entsprechenden TFTs. Die analoge Ansteuerung eines TFTs über den VGA-Ausgang der Grafikkarte vermindert die Bildqualität, was mit DVI aufgrund der digitalen Signale nicht passiert.

    Die 200-GByte-Festplatte von Western Digital bietet nicht nur viel Platz für Daten. Sie ist zudem auch noch sehr schnell. Der verbaute DVD-Brenner kann DVD+R mit achtfacher Geschwindigkeit brennen. Die Erstellung von DVD-R (4x) beherrscht der Brenner ebenfalls. Neben dem DVD-Brenner hat Targa noch ein 16x-DVD-ROM-Laufwerk von Toshiba verbaut. Für einen DSL-Anschluss ist der Rechner dank einer integrierten 10/100-Netzwerkverbindung ebenfalls vorbereitet. Eine Wireless LAN Card mit 54 Mbit/s Geschwindigkeit und ein 56 K-Softmodem sind ebenfalls vorhanden. Abgerundet wird die Hardware-Ausstattung mit sechs USB und zwei Firewire-Anschlüssen. Die TV-Funktion der All in Wonder lässt sich mit der ATI-Fernbedienung bequem vom Sofa aus steuern.

    Als Betriebssystem kommt Windows XP Home Edition 32 Bit zum Einsatz. Die 64-Bit-Version von Windows soll erst im Sommer erhältlich sein. Eine Test-Version steht bei Microsoft zum Download zur Verfügung. Die Works Suite 2004 enthält Word 2002, Works 7.0, Encarta 2004, Picture It und Auto Route 2004. Excel ist nicht enthalten. Weitere Infos sind auf der Lidl-Site erhältlich.

    Update 15:51 Uhr
    Inzwischen hat Lidl die Infos zum Athlon-64-Rechner vom Server genommen. Der angegebene Link funktioniert daher nicht mehr.
     
  2. six_feet_under

    six_feet_under ROM

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    2
    Ich frage mich, wie der neue Aldi aussieht! Ich hoffe die Infos kommen noch bevor der Lidl auf den Markt kommt... einen von beiden will ich mir kaufen!
     
  3. Woiso

    Woiso Kbyte

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    385
    .....und das ganze ist wie laut? ;)
    (wichtiger Punkt ,jedenfalls für mich)
     
  4. x0x2x4x6x8

    x0x2x4x6x8 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    571
    Wenns WinXP 64-bit dazu gäbe, wäre das doch ein geiles Angebot, oder (auch so gut, finde ich, auch preislich)? Und endlich mal ne vernünftige Grafikkarte drin :spitze: :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen