Deutsche bei Handy und Internet international oft hinten

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von P.A.C.O., 16. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    liest sich zuerst so, als ob der "deutsche" (also der endverbraucher) hinterher hinkt.

    stimmt, ich nutze keinen breitbandanschluss.


    WEIL ES NICHT GEHT !!!! GRRRRRR
     
  2. Wiupiuwiu

    Wiupiuwiu Kbyte

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    196
    Zumindest wenn ich mir die astronomischen Preise für GPRS, SMS oder MMS ansehe.
    GPRS habe ich komplett abgestellt (unter anderem weil Vodafone fast jede Taste mit Vodafone Live belegt hat).

    Ich telefoniere mit dem Handy eh nur wenn es wirklich notwendig ist. Quatschen kann man auch über das Festnetz für 1-2 Cent die Minute
     
  3. der.jojo

    der.jojo Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    325
    Genau wer braucht schon UMTS zum telefonieren, für den Rest gibts ja Internet am PC ;)
     
  4. 944er

    944er Kbyte

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    154
    In Deutschland bremsen die allgemeinen Preise den "Aufschwung"
    In den meisten Ländern ist der Internet Zugang und das Telefonieren billiger bzw. weniger monopolisiert.
    Mit der Einführung des Euro ging es mit der Wirtschaft stetig nach unten!
     
  5. knop290

    knop290 Kbyte

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    236
    Richtig wäre auch: Mit der Einführung des Euro geht es mit der Wirtschaft steil nach unten!
     
  6. HighTech

    HighTech Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    10
    Es stimmt,@944er,Du hast es genau getroffen!!Diese,im Gegensatz zum Ausland,utopischen Preise der Internet- und Telekommunikation sind mal wieder ein "typisch deutsches" Problem.Dazu kommt noch das immer noch existierende Monopol der Telekom,die alle Leitungen unter ihrer Kontrolle hat.Im Gegensatz zu früheren Zeiten hat sich Dank der Regulierungsbehörde da schon etwas getan,aber irgendwie kratzt sie doch nur an der Oberfläche.Wenn man sich anschaut wie viele Provider es mittlerweile gibt,diese aber doch alle nur indirekt über die Telelekom ihre Produkte vermarkten können kann man wohl kaum über fairen Wettbewerb reden.Bei solchen gigantischen Zuwachsraten wie bei DSL in Deutschland sollten eigentlich laut den Gestzen der Marktwirtschaft die Preise deutlich fallen,oder irre ich mich da??Aber nein,der Monopolist stopft sich die Taschen voll,entlässt nebenbei noch tausende Mitarbeiter und ist ausschliesslich darauf bedacht seine Aktionäre zufrieden zu stellen.Die Börsen-Präsenz ist das einzig Wichtige,eben Brechstangen-Kapitalismus.
    In der Handy-Sparte sieht es auch nicht viel besser aus.Da haben vier Anbieter den Markt unter sich aufgeteilt und diktieren die Preise.Wie war das denn vor einigen Jahren...vielleicht erinnert sich noch jemand dran: da kam ein neuer Anbieter auf den Markt ("Quam"...spanische Telekom),doch ehe sie richtig in die Gänge kamen waren sie schon wieder verschwunden,ruckzuck kaputtgemacht von den grossen 4,es ward wieder eitel Sonnenschein in Germany,die Welt war wieder in Ordnung und man konnte wieder in aller Ruhe den deutschen Bürger schröpfen.Da fällt mir der Begriff "illegale Preisabsprachen" ein.Ein Schelm wer Böses dabei denkt...
    So das dazu von mir.Vielleicht fällt Anderen hier nochmehr dazu ein...währe schön!!!
     
  7. El Tillo

    El Tillo ROM

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    Die Meßgrössen finde ich bemerkenswert. Nur, weil man sich nicht permanent irgendwelchen Krempel, wie Spiele oder aktuelle Musik herunterlädt, ist man also gleich "unterentwickelt". Ah, ja. Ich muß doch nicht jeden Scheiß benutzen, nur weil ich mit DSL die Möglichkeit dazu habe! Und wieso habe ich Nachholbedarf, nur weil ich keine mp3-Dateien und schon gar keine von heute "angesagten" Bands haben will?
     
  8. User_25

    User_25 Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Beiträge:
    92
    Ihr sagt es. Man muss nicht alles nutzen, nur weil es das gibt. Ich habe immer noch mein Nokia 3310 und ein Modem am PC. Und damit bin ich voll und ganz zufrieden. Warum sollte ich Geld für DSL bezahlen, wenn ich nur alle paar Tage E-Mails abrufe? Und Fotos mit dem Handy muss ich auch nicht machen. Dafür habe ich eine qualitiativ hochwertige Digitalkamera.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen