Deutsche Telekom: Milliarden-Gewinn und Stellenabbau

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 9. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Na dann sollte man doch in jedem Fall die Lohnnebenkosten senken.

    Das würde die Gewinne steigern und Arbeitsplätze schaffen - oder doch nicht - oder wie jetzt.

    Wie das Beispiel Telekom nun zeigt:
    Es ist EGAL was bei den Koalitionsverhandlungen in Berlin herauskommt - selbst wenn die Lohnnebenkosten abgeschafft würden - die deutsche Wirtschaft entlässt weiterhin die Menschen. Da können die Gewinne in den Himmel wachsen.

    Wer das Märchen der Wirtschaft von den angeblich hohen Lohnnebenkosten als Grund für die Arbeitslosigkeit glaubt ist krank im Kopf !

    Alles Mannemann oder Vodafone, oder was ?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen