Deutscher PC-Markt wächst schwächer als der Weltmarkt

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von wuschel109, 4. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wuschel109

    wuschel109 Byte

    Registriert seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    101
    Was bitte erwarten die Hersteller vom deutschen PC-Markt? :confused:

    Wenn durchschnittlich 67% der deutschen Haushalte mit einem PC ausgestattet sind (Quelle: DESTASIS http://www.destatis.de/download/d/veroe/Tabellenanhang_Haushalte_IKT2005.pdf) sollte es nicht verwunderlich sein, wenn das Geschäft nicht mehr so läuft wie früher! Anscheinend erwarten die Damen und Herren, daß 100% aller Haushalte mit PCs ausgerüstet werden, am besten 1 PC pro Person (und wenn's noch ein bißchen mehr sein darf, sollten wir das Notebook für die Outdoor-Benutzung nicht vergessen! :D )

    Abgesehen davon dürften bei der aktuellen Wirtschaftslage die meisten potentiellen PC-Käufer dreimal überlegen, ob der vor kurzem gekaufte oder aufgerüstete PC nicht doch noch ein paar Jährchen ausreicht!
    Abgesehen von den Freaks, die immer das Neueste und Beste haben wollen, wird der Otto-Normal-Verbraucher wohl eher bei seinem gewohnten Quarz-Trottel bleiben, solange Winzigweich oder ein anderer Müllproduzent die Hardware-Anforderungen nicht zu stark nach oben schrauben!
    (Zur Erläuterung: "Software" ist in seiner ursprünglichen Bedeutung im Amerikanischen die Bezeichnung für "Müll")

    So gesehen sind die 2,5% Zuwachsrate doch nicht schlecht, oder? Gut, zugegeben, die Aktionäre und Shareholder mögen das vielleicht anders beurteilen..... :D
     
  2. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    In Prozent ausgedrückt sind Zuwachsraten schlecht vergleichbar.

    Nehmen wir mal an, in einem Land kauft in einem Jahr nur ein Einwohner einen PC. Im zweiten Jahr kaufen noch zwei Bürger je einen PC, das ist ein Wachstum von 100 Prozent.

    Im anderen Land wurden im gleichen Jahr 1000 PCs verkauft, im nächsten Jahr 1002 PC das ist ein Wachstum von 2 Promill.

    Ich verkaufe lieber 1002 PCs
     
  3. Attrax_Ger

    Attrax_Ger Byte

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    39
    Also ich meine das wird wohl an den Preisen liegen?:topmodel: Ja es ist doch so. Jeder wird zweimal überlegen ob er sich einen gaming pc für 2000 euro oder eine xbox360 für 399 € holt die dabei nicht viel schelchter ist. Vor allen dingen kommt man scih doch bei der aufrüsterei ganz schön verarscht vor. alle die jetzt ein 939 mainboard gekauft haben, sind wohl ganz schön sauer.. kann man auch verstehen wenn amd einfach den am2 realese und das 939 auslaufdatum drastisch vorzieht. Also ich wwerde mir wohl einen neuen pc kaufen wenn vista und vorallem dx10 draußen ist!!:yes:
     
  4. kuhn73

    kuhn73 Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    1.489
    Lies noch mal bitte von vorn und dann alles und dann richtig. Hier geht es bestimmt nicht um irgendwelche aktuell zu haltende Spielmaschinen...
     
  5. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    xbox ist doch kein pc ersatz und wird obendrein noch unter herstellungskosten verramscht. Der Markt in Deutschland ist einfach weitestgehend gesättigt. Dank Aldi und Co.
    Und selbst dort werden teilw. die PC's zu Landenhütern.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen