Deutsches TV-Kabelnetz wieder in einer Hand

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 5. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Hallo,

    immerhin haben die ja nicht gesagt, dass DIE dann bestimmen, was ihr seht. Und kaufen würdet ihr es doch.

    Außerdem:
    bezahlt ihr auch immer schon Fernseh- und Rundfunkgebühr, und könnt das nicht abbestellen.

    Dabei regt sich ja auch keiner auf.

    Und nun kommt noch der Clou, mit dem Geld wird Sabine Christiansen und Thomas Gottschalk bezahlt.
    Diesen beiden würde ich nicht eine müde Mark - ups - Euro geben.

    DAS nenne ich ein Monopol!

    Ciao it.
     
  2. frankie-13

    frankie-13 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    175
    Die Haltung der Landesmedienanstalt NRW kann ich nicht ganz nachvollziehen. Weshalb befürchtet man denn ein Monopol, wenn sich die regionalen Kabelanbieter unter dem Dach von Kabel Deutschland vereinigen? Die haben sich doch bisher auch keine Konkurrenz gemacht, da es auch jetzt an einem beliebigen Ort Deutschlands immer nur einen einzigen Kabelanbieter gibt.

    Im übrigen gibt es mit terrestrisch-analogem Fernsehen, terrestrisch-digitalem Fernsehen (z.B. Berlin, demnächst auch Rhein-Main) und Satelliten-TV doch wirklich genügend Alternativen.

    Gruß Frankie
     
  3. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Wo sind hier die Wettbewerbshüter ?

    Wäre es nicht Kabel Deutschland GmbH sondern Microsoft, wäre die schon längst geklagt worden !
     
  4. McBit

    McBit Byte

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    11
    Das Programm auf den Privaten wird immer dümmer. Der einzige Sender, der ma erträglich war (Pro7) wird amerikanisiert. Was kommt sind vermehrt Shows für was auch immer (Castin,Game...). darauf kann ich gut verzichten. Zum DVD schauen brauche ich keinen Fernseher, das tut ein Beamer. Und wenn doch mal Interessantes kommt, kann man sich bei Kumpels auf ein Bier oder Kaffee anmelden;-)
     
  5. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Nur ohne Glotze kannst du auch keine privaten Sender sehen.

    Ich kann sehrwohl auf ARD, ZDF und die 3. Programme verzichten, aber nicht auf das Fernsehen.

    Ciao it.
     
  6. McBit

    McBit Byte

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    11
    Doch, brauchste nur mit einem formlosen, signiertem Schreiben abmelden, Grund: TV- und Radiogeräte verkauft. Haben Bekannte von mir erolgreich durchgezogen zuzüglich nachfolgendem Besuch der GEZ. Nun zahlen sie weder GEZ noch Kabelgebühren.
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.999
    Denke ich auch.
    Wenn Kabel-Deutschland auch noch die terrestrische Versorgung übernimmt und die Astra-Satelliten kauft - DANN hätten wir ein Monopol.
    Gruß, MagicEye
     
  8. Big Ben

    Big Ben Byte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2000
    Beiträge:
    52
    Und vor allem DVB-S... ich meine wegen der Vielfalt.

    Und zweitens: Bei den Kabelnetzen gibt es höchstens einen Pseudo-Wettbewerb. Denn was hat der Kabelkunde in Hamburg davon, dass der Kabelanbieter in München günstiger ist. Er bekommt eh keinen Anschluss von dem günstigeren Anbieter.

    Es wird kaum einen Zustand geben, in dem mehr als ein Kabelanbieter um einen bestimmten Kunden buhlen wird. Dazu müsste es parallele Kabelnetze geben. Und da stehen die Bereitstellugskosten in keinem Verhältnis zu möglichen Einnahmen.

    B.B.
     
  9. TazDE

    TazDE Byte

    Registriert seit:
    22. Mai 2003
    Beiträge:
    9
    was solls...
    Wer möchte noch Kabel, wenn DVB-T deutschlandweit zur Verfügung steht...
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.999
    DVB-T und DVB-S sind ja schön und gut, aber wenn der Vermieter was gegen Schüsseln hat oder man außerhalb der Reichweite eines Fernsehturms wohnt, hat man davon nix.
    Außerdem sind über DVB-T nicht besonders viele Programme zu empfangen, Premiere z.B. vermutlich nicht.
    Andererseits bieten DVB-T und -S die vermeintlich nicht mehr vorhandene Konkurrenz, also von einem Monopol kann nicht in jedem Fall gesprochen werden.

    Gruß, MagicEye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen