Deutschland bei DSL-Versorgung auf Platz 2

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von P.A.C.O., 19. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    oh mann ist das eklig, zu 9 prozent einer minderheit zu gehören...

    aber ich glaub den mist eh nicht.
     
  2. Kar98

    Kar98 Kbyte

    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    239
    Mann, wie kann man sich nur diese Käsestudie andrehen lassen. Is ja wie in der Ostzone "Wir sind die größte DDR der Welt, eine der zehntstärksten Industrienationen!"

    Kein Link zu der angeblichen Studie;
    "The World Internet Access and Broadband Market" impliziert zusammen mit der Überschrift, daß Deutschland _weltweit_ "Nummer Zwei" wäre, und dann kommt raus, daß gerade mal elf europäische Länder verglichen wurden. Was die 91% darstellen sollen, wird auch nicht klar gemacht.


    Schaut mal hier:
    http://www.broadbandtrends.com/Fast Facts/Top20_Broadband_HHCountries_1Q05.htm
    Bei Breitband-Internet-Anschlüssen pro Haushalt ist Deutschland nicht mal unter den ersten zwanzig.

    und hier bei absoluten Anzahl von Breitbandanschlüssen auf einem netten fünften Platz.
    http://www.broadbandtrends.com/Fast Facts/Top20_Broadband_Countries_1Q05.htm
     
  3. unikum

    unikum Byte

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    26
    Ja du fällst aber auch voll drauf rein. Du siehst nur was möglich ist. Fragen wir mal anders rum: Wer in China / Japan kann sich überhaupt einen Anschluß leisten? Da kommt ein ganz anderes Bild auf.

    Es ist immer das gleiche. Mal davon abgesehen, das China z.B. "etwas" größer als Deutschland ist und "nur ein paar" Millionen Einwohner mehr hat, kann sich die breite Masse (so. ca 97% von allen Einwohnen) keinen Internetanschluß leisten, bzw. haben auch gar nicht die Zeit für sowas. Und wenn du ins Hinterland fährst, dann ist Pustkuchen mit Kommunikation und Internet.

    Das hab ich genug gehört von chinesichen Kollegen und Freunden die sich über solche Statistiken aufregen.
     
  4. Kar98

    Kar98 Kbyte

    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    239
    Warum habe ich wohl _zwei_ Tabellen gepostet, einmal absolut und einmal Anschlüsse pro Haushalt?
     
  5. rdmuel

    rdmuel Byte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2000
    Beiträge:
    76
    91% in Deutschland? 91% von was? Wahrscheinlich nur 91% der Großstädte... Hab gestern DSL bei meiner Freundin eingerichtet, während ich noch auf dem "trockenen" sitze. Beim surfen kam mir fast das heulen...
     
  6. Abdull

    Abdull Byte

    Registriert seit:
    28. April 2000
    Beiträge:
    80
    Gilt die Studie für die Welt / für Europa / für die EU?
     
  7. Dr. brat. Wurst

    Dr. brat. Wurst Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    856
    Für die Leopoldstr. 252b 80807 München :D
     
  8. sheinz1

    sheinz1 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    195
    ach, fidel... nicht traurig sein! Deine Stunde schlägt auch noch...
    :tröst: und doppel- :tröst:

    sheinz1
     
  9. Heulen die Affen wieder?
     
  10. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    eink nies ni hcis re ekcif
     
  11. olafkoenig

    olafkoenig ROM

    Registriert seit:
    3. Mai 2001
    Beiträge:
    5
    die meldung ist der blanke witz. wahrscheinlich sind die 91 prozent nur in den köpfen der statistikfälscher erreicht.
    die wahrheit sieht doch ganz anders aus. anfragen zur dsl-verfügbarkeit werden abgeschmettert oder gar nicht beantwortet. man wird auf unbestimmte zeit vertröstet oder es wird einem rotzfrech erklärt, dsl ist sowieso nicht.
    in den meisten städten sind die leitungen dicht, auf dem land sowieso. wer nicht schon vor jahren dsl bekommen hat, der kann jetzt in den wind spucken oder zur buschtrommel greifen. bei mir auf dem dorf haben glaub ich grad mal 10 - 20 anschlüsse dsl, und damit ist dicht hier, steinzeitkomm hat total versagt.
     
  12. sheinz1

    sheinz1 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    195
    Stimmt, das sehe ich auch so. Salzgitter kann man zwar nicht unbedingt als Stadt bezeichnen, aber ein Dorf ist es auch nicht mehr. Ein Freund bekommt dort seit Jahren kein DSL. Über ISDN geht es nicht hinaus. Nix zu machen. Die Dörfer um Braunschweig rum müssen auch noch in der Steinzeit leben. :(
    Wohl dem, der in der Großstadt lebt...

    Die Statistik MUSS gefälscht sein!
     
  13. akrstn

    akrstn Byte

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    57
    Keine Panik, auch Großstadt hilft nicht unbedingt. Vielleicht haben die ja die Flächenabdeckung von skyDSL gemeint. Dann könnten 91% hinkommen. Nur wenn das am Ende alle machen, fällt der Satellit herunter oder beginnt zu kochen. :bet:
     
  14. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    wieso, glaub nicht das das so falsch ist mit der statistik... wenn man alle großstädte und alle städte erschließt, hat man sicher schon eine abdeckung von 70% oder so, und wenn da mal n paar dörfer mit < 1000 einwohner nicht angeschlossen sind, fällt das sicher net so ganz ins gewicht...

    unsere umliegenden gemeinden, die zu klein sind um angeschossen zu werden, haben hier irgendwie von nem pivatmann richtfunkantennen bekommen für wlan, damit haben sie auch dsl :-)

    naja ich bin froh, meine 4200 einwohner stadt hat ne eigene vermittlungszentrale.... DSL für ALLE :-) (ja, auch dsl 6000)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen