DFI-Lanparty & Suse 10

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von mpoindl, 10. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    Servus!

    nach einigen Monaten linux-abstinenz und ner kompletten systemumrüstung hab ich mir suse 10 zugelegt und wollte es auf meinem system installieren. zu meinem bedauern musst ich feststellen, dass es nicht funktionert. das setup startet zwar, ich kann die sprache und so einstellen aber wenn ich auf weiter klicke wird der bildschirm dunkelgrau und es geht nichts weiter.
    weis einer von euch, wie ich linux auf meinem dfi-board (ATI-chip) installieren kann? :confused:
    Meines wissens nach unterstützt linux ja die ati-chipsätze, zumindest die x200 und da die northbridge auf dem basiert...

    :bitte: , helft mir auf die sprünge

    vielen dank im voraus
    mfg, markus
     
  2. Carletto

    Carletto Kbyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    398
    SATA - Festplatte ??
     
  3. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    ja, meinste, dass es daran liegt? (Seagate baracuda)
    ich hätte noch ne 12 gb ide rumliegen...
     
  4. blauerklaus2

    blauerklaus2 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    482
    Also ob SuSE 10 mit SATA klar kommt weis ich nicht
    Open SuSE 10...auf jeden Fall habe es auf einer SATA HD
    installiert. Bei Debian ist es so es klappt mit der SATA zur Zeit nur wenn ein 2.4.. Kernel genommen wird ,damit installiere ich dann, als Abschluß wir dann ein 2.6.. Kernel installiert und
    die /etc/fstab und der Grub von /dev/hda auf /dev/sda
    geändert und es klappt besten.

    end of file

    bk2
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen