DFL erteilt Premiere-Plänen über Internet-Fernsehen via Satellit klare Absage

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von jojo14, 24. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jojo14

    jojo14 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    633
    Zitat:
    Der Marktwert der Premiere AG, die 2005 den größten Börsengang des Jahres hingelegt hatte, sank innerhalb weniger Minuten um rund 60 Prozent oder 1,6 Milliarden Euro auf rund 1,1 Milliarden Euro. Die im MDAX notierte Aktie konnte sich seitdem nicht mehr von diesem Kursverlust erholen.
    Zitat Ende

    Hähä, soviel zum Marktwerk eines Rechtekäufers, der Marktwert kann niemals höher sein wie die Differenz zwischen Kosten und Einnahmen. Ein paar Millionen für die Technik kommen natürlich noch dazu, der Rest ist Aberglaube der Aktionäre.
     
  2. akrstn

    akrstn Byte

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    57
    Der Teufel hat die Börse erfunden, um die Menschen dafür zu bestrafen, dass sie glauben wie Gott aus dem Nichts etwas schaffen zu können.

    Interessant wird die Geschichte, wenn Herr Kofler mitbekommt, wieviel Prozent seiner Kunden auch bei einer Übertragung über Internet keinen Fussball mehr sehen werden, weil der nötige DSL-Anschluss nicht verfügbar ist. Hoffentlich erkennt er auch den Schuldigen!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen