DFÜ startet selbständig

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von dhfseifert, 24. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dhfseifert

    dhfseifert ROM

    Registriert seit:
    23. November 2002
    Beiträge:
    4
    Das Problem: Beim Hochfahren von Windows 98SE startet das DFÜ-Netzwerk selbständig; der Rechner will ins Internet. Da ich die automatische Verbindung deaktiviert habe, ist es "nur" lästig.

    Das Problem trat nach der Installation des IE 6.0 auf. Alle Updates und Patches (Windows-Update) sind installiert. Gelegentlich tritt das Phänomen auch auf, wenn ich auf den Start-Button klicke. Ich tippe auf den IE als Verursacher.

    Die Autorun-Einstellungen habe ich geprüft und nichts gefunden. Die Suche nach den Schlüssel "run" und "open" in der Registry erbrachte ebenfalls kein Ergebnis.

    Dankeschön für verwertbare Tipps
    Dieter
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Du entscheidest, was falsch ist? Und ich bin stur?
    Du bist lernresistent, wie so viele.
    Das, was deine Firewall für dich tut, tun herkömmliche Systemtools in der Regel zuverlässiger und besser. Solltest mal bei www.sysinternals.com reinschauen.
    Stichwort Opasoft:
    Wer seine Dateifreigabe nicht ans TCP/IP des DFÜ-Adapters bindet, hat auch nichts zu befürchten. Wozu eine Firewall, die mir sagt, dass ein paar infizierte Rechner im Auftrag ihrer Würmer nach offenen Freigaben suchen? Wen interessierts?
    Freilich steht der SINN einer PFW auf einem anderen Blatt. Ich habs gelesen und dir an die Stirn gepappt, aber du hast es leider nur als Untersetzer verwendet.
    Wer aufmerksam mein Tagebuch liest, wird in der Tat feststellen, dass du dich genauso dumm aufführst und mit genau denselben idiotischen Argumenten deine Firewall verteidigst, wie die anderen DAUs, über die ich so berichte. Glücklicherweise gibts auch intelligente Menschen. Über die schreib ich seltener, weil ich seltener welche treffe.
    Aber du hast recht. Mit DIR geb ich mich nicht mehr ab. Da bin ich mir nach nochmaliger Durchsicht deiner Äußerungen wirklich zu schade.
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Da haste...Prosit. Schlürf.
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Steele !

    Also hier muß ich mich doch mal als Sprachlogiker(und Lehrerkollege :-) ) einschalten.

    In der Aussage : "Ich habe nirgendwo behauptet, dass eine Firewall nicht VERHINDERT, dass man sicher surft. Ich bestreite lediglich, dass sie es ERMÖGLICHT. " - macht die Verneinung vordem VERHINDERT in der Tat logisch-semantisch keinen Sinn. Die Aussage kann ja nur so gemeint sein: Eine DTFW verhindert sicheres Surfen nicht,Sie ermöglich sie aber auch nicht. D. h.,diese Aussage kommt dann zum Ausdruck, wenn die Formulierung so aussähe :
    "Ich habe nirgendwo behauptet, dass eine Firewall VERHINDERT, dass man sicher surft. Ich bestreite lediglich, dass sie es ERMÖGLICHT. "M i t der Verneinung vor dem VERHINDERT würde die sprachlogische Entgegensetzung von VERHINDERT und ERMÖGLICHT nicht mehr stimmen.
    Ich hoffe, ich habe hiermit das Vorurteil vom besserwisserischen Lehrer aufs Schönste bestätigt. :-)

    Was die eigentliche Sachproblematik anbetrifft,habe ich meine skeptische Haltung gegenüber dem Sinn von Firewalls schon häufig zum Ausdruck gebracht.

    franzkat
     
  5. Gast

    Gast Guest

    <I>Zu Javascript: ist bei mir sowieso deaktiviert</I>
    Du verpasst was und du tust mir leid, aber nur ein bissel.
    <I>Und da ich, wie Du auch vorschlägst, AktiveX-Komponenten deaktiviert habe, kommen auf der Startseite erst mal gleich 2 Meldungen, die man wegklicken muss.</I>
    Ich hab kein ActiveX auf meiner Startseite. Muss an deinem dämlichen Browser liegen. Aber ich hab da auch nichts anderes erwartet. Hält Firewalls für sinnvoll und surft mit dem IE...naja...
    <I>Du lässt keine andere Meinung gelten, daher erübrigt sich eine "Diskussion"... </I>
    Stimmt fast. Ich lasse keine FALSCHEN Meinungen gelten. Ich bin durchaus fähig, mich einer Meinung anzuschließen/sie gelten zu lassen, wenn ich erkenne, dass MEINE Meinung falsch war. Dazu bedarf es natürlich sachlicher Argumente. Die fehlen bei dir. Warum sollte ich also deine Meinung zulassen?

    BTW: Ich hielt Firewalls vor 3 Jahren auch noch für halbwegs sinnvoll. Nun rate mal, wieso ich dieser Meinung nicht mehr bin. RICHTIG. Ich hab dazugelernt. Du nicht. Bye.
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Ich versteh nur eins nicht: Warum wirst du persönlich, wenn dir die sachlichen Argumenten ausgehen?

    Zu JavaScript:
    Wer keins will, solls deaktivieren. Wer DAS nicht will, soll einen Virenscanner mit Scriptchecker installieren. Ich hab einen und du?

    Zum Impressum:
    Drohst du mir jetzt, weil dir nichts besseres einfällt?
    Das ist ja wohl allerunterste Schublade.
    Als kompetenter Gesprächspartner bist du damit aus dem Rennen.
     
  7. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Mann, seid ihr zwei Granitschädel......was schreibe ich Granit......rauf auf der Härteskala - DIAMANTSCHÄDEL (aber nur der Härte nach)
    Danke nein, kein Popcorn, Cola nehme ich gerne;)
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Gerne, aber er lässt mich nicht. Willst mehr <I>Popcorn und Cola</I> ;)
     
  9. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Hömm..........<I>das Knabbergebäck zur Seite schieb"</I> wollt ihr beiden nicht eurer unbestritten großes Fachwissen anders einbringen, als euch hier gegenseitig zu befetzen?
     
  10. Gast

    Gast Guest

    Sehr bedauerlich, dass du unsachlich und persönlich wirst. Übrigens: WENN du schon an meinem Beruf etwas in irgendeiner Weise festmachen willst, dann INFORMIERE dich doch wenigstens, obs da womöglich neue Entwicklungen bei mir gibt.
    Der Seitenhieb von dir ging leider VOLL DANEBEN, denn in DIESEM Fall ist die doppelte Verneinung BEABSICHTIG. Du hast es nur nicht verstanden. Lies es nochmal. Vielleicht klappts dann.
     
  11. Gast

    Gast Guest

    <B>ohne dass ich auf die Verwendung einer Firewall (zu meiner eigenen Information, was sich so im Netz tut) verzichtet habe</B>

    Man lasse sich diese Formulierung mal auf der Zunge zergehen...

    Ich habe nirgendwo behauptet, dass eine Firewall nicht VERHINDERT, dass man sicher surft. Ich bestreite lediglich, dass sie es ERMÖGLICHT. Dass du TROTZ Firewall (LOL) sicher bliebst, ist schön, aber was haben Viren und Trojaner in deiner Aufzählung zu suchen? Um die zu vermeiden gibts neben Brain 1.0 vor allem VIREN-u. TROJANERSCANNER. Auch gegen Dialer ist eine Firewall komplett machtlos. Und was die Infos über deinen Computer betrifft, wär ich mir an deiner Stelle auch bzw. gerade nach 25 Jahren nicht so sicher, wenn dein einziger Sicherheitsfaktor eine FW war.
    Na vielleicht kapierst du es ja doch noch irgendwann....
     
  12. Gast

    Gast Guest

    <I>Du gehst davon aus, dass sich niemand informiert, ich vom Gegenteil.</I>
    Jo. Ich bin Realist. Du - zumindest in dieser Hinsicht - gibst dich Illusionen hin.
    <I>da vermisse ich die entsprechende Taktik bei Dir</I>
    Das ist die Taktik. Wer nicht zum Nachfragen und Nachdenken angeregt wird, selbst wenn da jemand wie ich IMMER WIEDER den Sinn einer DTFW vehement abstreitet und die Sinnlosigkeit ihrer Alarme vorführt, der wirds eh nie kapieren.
    <I>Zwischen Hacken, Angriff und Zugriff besteht ein himmelweiter Unterschied. Das was ich als Zugriff bezeichne, ist einfach nur lästig und störend.</I>
    Der himmelweite Unterschied ist vor allem ein fachlicher. Den negierst du mit deiner "Einschätzung".
    <I>Eine Beobachtung der "Alerts" verhilft z. B. auch dazu, auf neuere Aktivitäten aufmerksam zu werden...</I>
    Die "Alerts" kann man vergessen, wenn man sein System vernünftig einrichtet. Wer das aus lauter Faulheit oder weil er seinen PC nie wirklich verstehen will versäumt, der greift zwar zur Krücke Firewall, erreicht damit außer oberflächlichem Budenzauber nicht den geringsten Sicherheitsgewinn.
     
  13. rapmaster

    rapmaster Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    5.181
    sehr wahrscheinlich ein trojaner.
    such mal nach:
    kernel32.exe oder kernel.exe
    wenn du die datei findest, lösch die.
    achtung nicht: kernel32.dll!!!!!!!!!!!!

    oder guck mal die verzeichnisse an, und schau ob dir mache komischen namen von den ordnern auffallen.

    info:
    ein trojaner,den ich kenne, erstellt einen ordner namens:
    microsoft hardware.
    und das programm drinne, versucht permanent ins internet zu kommen.
     
  14. Gast

    Gast Guest

  15. Gast

    Gast Guest

    Sieh es doch einfach mal so: Wenn eine Firewall installiert ist und irgendwelche Aktivitäten meldet, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass
    - der User nur Bahnhof versteht und sich selbst was zusammenreimt (Ich wurde gehackt)
    - völlig harmlose Dinge gemeldet werden
    - der User aufgrund der Meldungen falsche Entscheidungen trifft

    Darüber hinaus:
    Eine DTFW ist eine weitere Angriffsfläche (Buffer-Overflow).
    Sie vermittelt ein falsches Gefühl von Sicherheit, woraufhin der User unvorsichtiger wird.

    Fazit: KEIN MENSCH BRAUCHT DAS, NIEMANDEM NUTZT DAS. (außer natürlich den Herstellern)
     
  16. Gast

    Gast Guest

    ZA vermag bisweilen eher zufällig, das eine oder andere Versäumnis zu kaschieren. Würde sich der User von Anfang an genauer mit der Einrichtung seines Systems beschäftigen (Deaktivierung unnötiger Dienste, Sicherheitspatches), könnte er alsbald feststellen, dass weder ZA noch eine sonstige Desktopfirewall zusätzlichen Nutzen bringen.
     
  17. dhfseifert

    dhfseifert ROM

    Registriert seit:
    23. November 2002
    Beiträge:
    4
    Nehmen wir mal an, die Deinstallation von Zonealarm (das bei mir installiert ist) würde das Problem lösen.

    Ich hab}s übrigens ausprobiert - es wirkt tatsächlich. Oops...

    Wie sieht dann aber deiner Meinung nach die "wesentlich bessere Art" der Absicherung des Internetzugangs aus? Norton Antivirus (damit arbeit ich) hat keine Firewall-Funktion. Und auf drei von vier Rechnern in meinem Netzwerk, auf denen Zonealarm installiert ist, habe ich keine Probleme. Seltsam, seltsam.

    Aber dankeschön für die Hilfe
    Dieter
    Nehmen wir mal, an wäre so.
     
  18. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ergänzung bitpicker2

    Bei Norton Antivirus tritt ein solches Verhalten manchmal auf, wenn die Registrierung nicht durchgeführt wurde.In slchen Fällen empfiehlt es sich, einfach eine Pseudonym-Registrierung durchzuführen, wenn man seine persönlichen Daten nicht angeben möchte.

    franzkat
     
  19. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Ergänzung zu bitpicker:

    Bei zonealarm hilft auch alles Einstellen in den Option oft leider nichts (neue Version).
    Das Aufpopen des DFÜ-Fensters läßt sich nur mit Deinstallation von zonealarm beseitigen. Diese Deinstallation stellt sowieso keinen Nachteil dar. Internetzugänge gehören sowieso auf wesentlich bessere Art abgesichert.

    salve
     
  20. dhfseifert

    dhfseifert ROM

    Registriert seit:
    23. November 2002
    Beiträge:
    4
    entweder startet ein Programm im Autostart, welches nach Updates sucht oder der IE ist falsch eingestellt. Autostart-Programme überprüfen mit Start&gt;Ausführen&gt;Msconfig.

    Das hatte ich schon gemacht, aber ohne Ergebnis.

    IE &gt;Extras&gt;Internetoptionen&gt;Erweitert:
    1. Option Häkchen weg, desgl. unter Sicherheit die ersten beiden Optionen.

    Das hat leider nicht geholfen.

    Aber dankeschön jedenfalls
    Dieter
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen