Die Firefox-Nutzer klicken seltener

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von dowjones2063, 2. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dowjones2063

    dowjones2063 Byte

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    42
    Das ist ja kein Wunder. Wahrscheinlich wird Firefox größtenteils von überdurchschnittlichen Computerbedienern (nicht die Intelligenz, sondern Ahnung von Compis) benutzt, die ihn wenigstens auch installieren können.

    Meine Vermutung: Die sind klick-resistenter als Standard-IE-Nutzer, die den IE nur benutzen, weil er auf dem Desktop sein Icon hat...
     
  2. mgaugusch

    mgaugusch Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2000
    Beiträge:
    98
    Ich seh da nix ... Adblock sei dank :)
    Wobei wirklich nervig ist ja vor allem die Flash werbung. Animierte gifs sind auch fast so schlimm ... aber die Werbe-Industrie kann sich ja nicht zurück halten -> also muß man blocken.
    Google ist da eine löbliche ausnahme ... text-only und gut ersichtlich abgesetzt. Und nach meinem Gefühl verdienen die nicht schlecht damit :D
     
  3. btpake

    btpake Guest

    Flash-Werbung? Adblock schafft auch dies,Strg+Umschalt+F , zur Not auch per http://ads.banner.t-online.de/* (Beispiel)
     
  4. Andreas Lohmeye

    Andreas Lohmeye Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    11
    ... das ist ja auch Sinn der Sache. Wozu gibt es denn den Ad-Block. Das WWW wird ja wohl kaum durch Werbung finanziert, sondern durch die jeweiligen Nutzer. Ich habe keinen Bock, mich beim surfen erst damit zu beschäftigen, die ganzen "aufpoppenden" Fenster zu schließen. Oder wie seht Ihr das? :D
     
  5. Andreas Lohmeye

    Andreas Lohmeye Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    11
    ... das ist ja auch Sinn der Sache. Wozu gibt es denn den Ad-Block. Das WWW wird ja wohl kaum durch Werbung finanziert, sondern durch die jeweiligen Nutzer. Ich habe keinen Bock, mich beim surfen erst damit zu beschäftigen, die ganzen "aufpoppenden" Fenster zu schließen. Oder wie seht Ihr das? :D
     
  6. -CG-MCLAINE

    -CG-MCLAINE Kbyte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    221
    Also das das WWW nicht durch Werbung finanziert mag ich bezweifeln. Es wird sogar größtenteils durch Werbung finanziert, würde ich sagen. Ein nicht geringer Anteil davon sogar durch Sexwerbung, wie ich mal gelesen habe.
    Jedenfalls bleiben viele Seiten durch die Werbung gratis. Ebenso Browsergames usw.

    Das Firefox User seltener Werbung klicken war mir klar. Noch gibt es genug Menschen, die nichtmal wiesen, was FF überhaupt ist. Und mit was surfen die wohl im Web? :p

    Achja...und: Nieder mit der Telekom Flash Werbung!
     
  7. homeboi

    homeboi ROM

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    1
    der internet explorer wird fertig gemacht, weil er zu viel zulässt und firefox wird fertig gemacht, weil er zu wenig zulässt.

    die leute sollen sich entscheiden oder ihren modem aus dem fenster werfen, aber den rest der welt bitte damit verschonen.

    ich verwende firefox schon seit gut einem jahr und ohne aufdringliche pop-up werbung lebt es sich ganz gut. das unnötige fensterschliessen hat endlich ein ende und meine [alt] und [f4] tasten sind weisser denn je.
     
  8. Andreas Lohmeye

    Andreas Lohmeye Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    11
    Ach ja, zu den Flash-Popups kann ich auch nur sagen, das die mittlerweile genauso nerven. Weiß irgendjemand, ob es dagegen eine Art Plugin gibt oder geplant ist?

    @mclaine: Ja, Ok, das mit der Werbung ist schon so ungefähr richtig. nur ich meinte, das auch so, in dem sinne- von wegen ich zahle das Internet bei Nutzung, also möchte ich auch meine Surfereien erledigen und genießen, und mich nicht dauernd von irgendwelchen anderen Fenstern anmachen lassen, die meine Taskleiste zudröhnen, was allerdings mit dem FF vorbei ist. Er lebe hoch !! :jump:

    Gruß an alle hier !!
     
  9. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    276
    Na ja....
    Ich kenne die zugrundeliegenden Daten nicht, aber eine Änderung von 1,5% halte ich jetzt noch nicht für "gehörig"...
    Vor allem ohne Angabe einer Standardabweichung bzw. eines Fehlers ziemlich nichtssagend...
    Könnte ja locker innerhalb meines Vertrauensbereichs liegen und dann kann ich mir für 1,5% einen Keks kaufen...
     
  10. MalteJan

    MalteJan ROM

    Registriert seit:
    2. August 2000
    Beiträge:
    1
    Lieber Andreas Lohmeye,

    wenn es die Werbung nicht gäbe, gäbe es die ganzen schicken Webseiten nicht, die Du jetzt kostenlos ansurfen kannst. Das einzige was Du bezahlst, ist das Telefonunternehmen, über das Du ins Internet gehst und die werden nicht einen Cent an irgendwelche Webseitenbetreiber zahlen. Die sind schließlich nicht die Inkassostelle für Webseiten.

    Vielleicht willst Du Dich auch noch über eBay beschweren, weil die eigentlich auch kostenlos sein müssten. Schließlich bezahlst Du Deinen Internetzugang ja schon...?

    Gruß, Malte

    PS. Sorry für den Sarkasmus, aber dieser ich-zahle-doch-für-Internet-Quatsch geht mir fürchterlich auf den Zeiger.
     
  11. Joa

    Joa Kbyte

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    466
    Werbung ist das eine, aber Nötigung ist was anderes.

    Und wenn z.B. T-Online mich hier mit seinen alles verdeckenden Popups nötigt, erstmal das „ד zu suchen und draufzuklicken, um das zu sehen, was ich eigentlich haben will, dann brauchen sich weder die noch sonstwer wundern, wenn ich Werbung soweit wie möglich blockiere. Kurioser Gedankengang, zu glauben, sich mit solchen Nerv-Aktionen Sympathien und zahlende kunden zu erwerben – oder sind die User tatsächlich so blöd?

    Gegen diese Popups und die festplatzierten flimmerigen Flash-Banner hilft prima die „PrefBar“, erhältlich unter http://prefbar.mozdev.org/
    Man kann damit Flash einfach per Kontrollkästchen deaktivieren und sogar bei schon geladenen Seiten abschalten.

    Die Möglichkeit, aufdringlicher Werbung den Garaus zu machen ist für mich Hauptgrund, den buggy Firefox zu benutzen.
     
  12. juelobe

    juelobe Kbyte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    249
    Ich kann nur sagen, ich surfe viel angenehmer und entspannter ohne diese ständig aufspringenden Werbe-PopUps. Seit ich auf den FF umgestiegen bin, ist endlich Ruhe damit. Und da der Surfer die meisten nervigen Dinge nicht mehr sieht, ist er auch nicht in Versuchung zu klicken. Denn wie war es denn oftmals: Klickte man mal auf einen Werbebanner, der sich in einem PopUp geöffnet hat, öffneten sich gleich nochmals mehrere andere PopUps :aua:

    Ich verstehe ja, dass viele Seiten ohne Werbung nicht auskommen, da sie von dieser auch leben. Nur sollte sie m.E. nicht überdimensionale Ausmasse annehmen. Es gibt ja Seiten, auf denen man krampfhaft nach den gewollten Informationen suchen muss. Die meisten User (ich zähle mich dazu) werden wohl ziemlich kurz auf solchen Seiten verweilen.

    Auch die neuerdings stark auftretende und mittleiweile weit verbreitete Flash-Werbung sehe ich mehr als nervig an. Wir User müssen es wohl hinnehmen (ausser man bentutzt diverse Blocker). Wir werden Werbung aus unserem Umfeld nie wegbekommen. Sind die Blocker auch für ungewollte Flash-Streams erst mal weit verbreitet, investieren die Werbebosse eben in neue Technologien um uns mit ihrem Zeug zu nerven. Also mach ich es im Netz wie auch beim Fernsehschauen .......bei zu viel Werbung schalte ich um :p

    Der Marktanteil des IE wird auch in Zukunft noch mehr schwinden (ausser M$ kupfert bei Mozilla ab, was zu erwarten sein wird). Der FF hat leider nur noch ein Problem: Dass ihn zu wenige kennen. Ich für meinen Teil rühre jedenfalls stark die Werbetrommel für ihn. Gerade die "seltenen" User und Surfer sind froh wenn sie irgendwie ins Netz kommen und freuen sich, wenn es mit dem blauen e problemlos klappt und sie nicht auf eine andere Alternativen umsteigen müssen, die man sogar noch downloaden und installieren muss.

    Gruß
    juelobe
     
  13. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Egal:
    Wer über eine zeitbasiert abgerechnete Verbindung verfügt, der bezahlt auch noch dafür, daß andere ihm irgendwelchen Werbekram auf die Mattscheibe schubsen.
    Wer hingegen trafficbasiert die Rechnung präsentiert bekommt, der darf die Werbung gleich Kb-weise bezahlen.

    Warum soll ich für etwas bezahlen, was ich nicht bestellt habe? Wer mir Werbung auf diese Art und Weise auf den Bildschirm schubst, der begeht folglich sowas wie Computersabotage oder Diebstahl an meiner Onlinezeit und meinem abgerechneten Datenverkehr.

    Henry Ford soll mal gesagt haben, daß er wisse, 50% seines Werbeetats sei rausgeschmissenes Geld; das Problem sei, er wisse nicht, welche 50%...

    Vielleicht sollten es manche Unternehmen mal mit 100% weniger Werbung versuchen. Die Werbung wird schließlich auch von deren Kunden bezahlt (ohne daß diese überhaupt gefragt wurden, ob sie sowas mitfinanzieren wollen).

    Pfui Deibel! Immer dieses Grabschen nach den letzten 10tel-Cents! Und nach Möglichkeit regelmäßig und bei denen, die es sich eigentlich nicht leisten können.

    MfG Raberti
     
  14. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Ich verstehe die Aufregung nicht.
    Bereits Netscape 7 hat den PopUp- Blocker, der sehr gut funktioniert, an Bord. Also nichts neues, aber was gutes.
    Diese Diskussion kommt ein wenig spät... :schlafen:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen