Die PC}s finden sich nicht im Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Jeanne, 12. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jeanne

    Jeanne Byte

    Ich habe zwei Computer, einen mit WinXP und einen mit Win98. Wenn ich für mein Netzwerk den "Netzwerk-Installations-Assistent" ausführe sagt der mir auf beiden Rechner, das das Netzwerk erfolgreich eingerichtet wurde, und das ich es verwenden kann.
    Die beiden PC\'s finden sich aber nicht. Was soll ich jetzt tun?
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    >Zudem muss beim XP das Gastkonto aktiviert sein

    Auch das ist bei vielen XP-Konfigurationen nicht notwendig. Wenn man z.B. mit XP-Home Edition arbeitet und nur ein Benutzer-Konto mit Admin-Rechten vorhanden ist (und das ist die Grundkonfiguration vieler Standard-Systeme), dann ist es nicht notwendig, das Gastkonto zu aktivieren.

    franzkat
     
  3. uliffmde

    uliffmde Byte

    s zumindest ein Ordner im Netzwerk freigegeben sein. Zudem muss beim XP das Gastkonto aktiviert sein.

    Du kannst die rein physikalische Verbindung zwischen beiden PC\'s testen wenn du eine DOS-Box öffnest und einen Ping zu dem anderen PC sendest (ping <IP-adresse>). Ist der Ping erfolgreich handelt es sich um ein Konfig Problem.

    Ich hatte ein ähnliches Problem und habe den Fehler schließlich in der Konfig lokalisiert.

    Gruß
    Uli
     
  4. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Richtig!
    Wie gesagt: IPX ist blödsinn (benötigt Novell).
    TCP/IP ein Muß.
    Zur Arbeitsgruppe stimme ich zu.

    Mfg
    [Diese Nachricht wurde von Falcon37 am 12.07.2003 | 21:30 geändert.]
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    TCP/IP ist ein völlig eigenständiges Protokoll und IPX auch. D.H., man braucht keineswegs beide Protokolle, sondern nur eins von beiden.Was die Arbeitsgruppen anbetrifft : Das ist ein alter Irrglauben, dass die Arbeitsgruppen identisch sein müssen. Sie haben aber für das Netzwerk keine funktionale Bedeutung in dem Sinne, dass es ohne einheitliche Arbeitsgruppenbenennung nicht geht, sondern nur eine organisatorische. Es gibt viele Threads hier im Forum, die auf diese Fehleinschätzung hinweisen.Wenn der andere Rechner einen anderen Arbeitsgruppennamen hat, dann tauchen beide Arbeitsgruppennnamen in der Netzwerkumgebung auf, wie sich leicht testen lässt.

    franzkat
     
  6. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Interessant!
    IPX ist blödsinn, aber auch kein TCP/IP?
    Wie kommunizieren die Rechner miteinander?
    [Diese Nachricht wurde von Falcon37 am 12.07.2003 | 21:22 geändert.]
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Unter Win 98 musss man weder TCP/IP <B>und</B> IPX installieren , noch müssen beide Rechner die gleiche Bezeichnung für die Arbeitsgruppe bekommen.

    franzkat
     
  8. Tueftler57

    Tueftler57 Byte

    Unter Win98 mußt Du TCP/IP und IPX installieren ( Bei IPX auf Eigenschaften gehen und Netbios aktivieren ). Danach müssen beide Rechner die gleiche Bezeichnung für die Arbeitsgruppe bekommen. Das Booten der Rechner geht schneller, wenn Du den Rechnern jeweils IP Adressen zuweist, z.B 192.168.1.1 und 192.168.1.2 . Beim Vernetzen von zwei Rechner ohne HUB oder Switsch mußt Du eine Crossoverkabel benutzen.
    cu
    Tueftler
     
  9. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Wie sind die PC\'s verbunden?
    Wenn die direkt an einem Kabel hängen
    muß es ein Crossover-Kabel sein.

    Sind feste IP-Adressen eingestellt?
    Wenn ja dann mal einen Ping probieren.

    Mfg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen