1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Die richtige Platte

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von popo, 12. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. popo

    popo Byte

    Registriert seit:
    28. Juli 2002
    Beiträge:
    66
    Hallo!!!

    Ich habe vor mir auch eine neue Platte zu kaufen, nur sollte die 60-80GB haben... jetzt habei ch gehört, dass Samsung ganz sein soll!!! Nur die Paltte soll leise sein!!!! Ich habe im mom eine 40GB Platte von Segate, die ist wie ein bagger!!!! (also richtig laut) naja... ich habe vor mir auch Rams bei
    www.e-bug.de zu bestellen.... köntet ihr mir da eine Platte empfehlen? (nicht mehr als110?).
    Bei IBM bin ich mir nicht sicher... was sagt ihr zu Maxtor??? Ich persönlich muss sagen, ich werde mir nie wieder eine Segateplatte anschaffen!!! Vorallem keine mit 5400rpm...

    MfG Paul
     
  2. HLange

    HLange Kbyte

    Registriert seit:
    22. September 2000
    Beiträge:
    183
    Hallo!

    ATA133 kann 133 MB/s an Daten übertragen, ATA100 entsprechend "nur" 100 MB/s. Selbst die schnellsten IDE-Platten liefern heute nur gut 40 MB/s. Selbst wenn man zwei Platten an ein Kabel hängt, ist ATA100 noch nicht ausgelastet.
    Außerdem muß der IDE-Controller auf der Hauptplatine diese Geschwindigkeit unterstützen.
    ATA100 ist in dem Sinne also kein Nachteil gegeüber ATA133-Platten.
    Der ATA-Standard ist übrigens abwärtskompatibel. Du kannst also problemlos eine ATA133-Platte an einer ATA33-Schnittstelle laufen lassen, bekommst aber natürlich ein geringeres Tempo.

    Zum zweiten Punkt, der Umdrehungsgeschwindigkeit:
    Platten mit 7200 U/min sind i. d. R. natürlich schneller als solche mit 5400 U/min. Allerdings sind sie dafür lauter, erzeugen mehr Wärme -> zusätzliche Lüftung -> Lärm und haben bedingt durch die höhere Betriebstemperatur i. d. R. auch eine kürzere Lebensdauer.

    Die höhere Geschwindigkeit merkt man z. B. beim Systemstart, beim Starten von Programmen oder beim Öffnen und Bearbeiten großer Dateien.

    Die Frage, ob Dir Lautstärke oder eine hohe Geschwindigkeit wichtiger ist, kann ich Dir letztendlich nicht abnehmen.
    Eine leise Platte lohnt sich letztendlich auch nur dann, wenn alle anderen Krachmacher wie CPU-, Grafikkarten- und Gehäuselüfter einigermaßen leise sind.

    Henning
     
  3. popo

    popo Byte

    Registriert seit:
    28. Juli 2002
    Beiträge:
    66
    120GB+IDE+Samsung+Spinpoint+V60+SV1204H\'
    Wie gesagt, der Preis ist auch ganz gut! Nur, habe ich irgendwelche vorteile, wenn es eine 7200rpm Platte ist und dass die ATA133 hat??? weil das alles hat die nicht!

    Specifications

    Drive Configuration Capacity 120.0GB

    Disks 2

    Heads 4

    Interface Ultra ATA100

    Buffer Size 2 Mbytes

    Performance Specification Read Seek Time

    (typical)

    Track to Track 0.8 ms

    Average 8.9 ms

    Full Stroke 17.5 ms

    Average Latency 5.56 ms

    Rotational Speed 5,405V±5%, +12V±10%

    Spin Up Current (max.) 750/1800 mA

    Seek (typical) 6.0 W

    Read/Write (typical) 4.5 W

    Idle (typical) 4.5 W

    Standby (typical) 1.0 W

    Sleep (typical) 1.0 W

    Physical Dimension Height 1 inch

    Width 4 inches

    Depth 5.75 inches

    Weight 1.5 pounds
    (hier die angaben)

    Sorry sonst find ich die Platte gut! Nur habe ich nicht die Ahnung was gut ist!!
    Wäre denn die Platte spürbar schneller, wenn sie z.B. 7200rpm hätte oder ATA133????

    MfG PAul

    P.S.: Ich müsste mir die Sachen schon nächste Woche bestellen.. bzw so mittwoch/donnerstag...
     
  4. HLange

    HLange Kbyte

    Registriert seit:
    22. September 2000
    Beiträge:
    183
    Hallo!

    Derzeit ist nur die SV1204H (120GB, 110-120?) von Samsung wirklich leise. Die älteren Modelle sind etwas lauter, aber immer noch deutlich leiser als die von der Konkurrenz. Mit der Zuverlässigkeit von Samsung-Festplatte habe ich durchweg gute Erfahrungen gemacht:
    In der Schule haben zehn Schülerrechner Samsung-Platten mit 10 GB (2+3/4 Jahre alt), in den Servern werkeln zwei Samsung-Platten und zu Hause habe ich eine 20GB (3 Jahre alt) sowie eine 80 GB (1/2 Jahr alt) mit 7200 U/min, und alle Platten arbeiten noch einwandfrei.
    IBM-Platten haben den Ruf, unzuverlässig zu sein, wobei das nur auf einige Modellreihen zutrifft.
    Seagate-Platten sind schnell, zuverlässig, aber laut. Ähnliches gilt für WD. Zu Maxtor kann ich nur sagen, daß mir meine 80GB-Platte kaputt gegangen ist. Bei einer einzigen Festplatte von Maxtor kann ich über die grundsätzliche Zuverlässigkeit von Maxtor-Platten keine Angaben machen. Allerdings ist die Samsung-Platte, die ich als Ersatz bekommen habe (s.o.), schneller und trotzdem leiser.

    Empfehlen kann ich Dir noch den Test bei Chip:
    http://www.chip.de/artikel/c_artikel_10256674.html?tid1=9227&tid2=0

    Interessant dürfte für Dich auch folgendes Programm von PC-Welt sein:
    http://www.pcwelt.de/downloads/system/systemoptimierung/8245/
    Damit kann man die Geschwindigkeit, mit der die Schreib-/Leseköpfe arbeiten, einstellen. Somit kann man die Platten leiser (und auch zuverlässiger) machen, hat allerdings eine etwas schlechtere Zugriffszeit.

    Henning
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen