Die vergessenen Raketenversuche von Cuxhaven und Zingst

Dieses Thema im Forum "Sonstige Online-Themen" wurde erstellt von HaraldL, 11. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HaraldL

    HaraldL Byte

    Registriert seit:
    19. September 2002
    Beiträge:
    39
    Es ist heutzutage fast ganz vergessen, daß auch in Deutschland zivile Forschungsraketen gestartet wurden. So wurden zwischen 1957 und 1964 im Wattengebiet von Cuxhaven über 500 Raketen, angefangen von kleinen Flugkörpern für die Seerettung bis hin zu Dreistufenraketen, die über 100 km hoch flogen konnten, von der "Herrmann - Oberth - Gesellschaft e.V." und "Bertold - Seliger - Gesellschaft mbH" gestartet. (Letztere Gesellschaft baute Drestufenraketen, deren Erststart am 2.5.1963 erfolgte und die über 100 km Höhe erreichten. Höchstwahrscheinlich war diese Rakete sogar voll wiederverwendbar im Unterschied zu den amerikanischen und russischen Geräten).
    Wer weitere Informationen hierzu finden möchte, besucht die Internetseite http://www.raketenmodellbau.org/showthread.php?threadid=455 und http://www.v2rakete.de/00000091ff134c204/0191969312122bd01/index.html .

    Aber auch in der Ex - DDR wurden -sogar noch nach der Wiedervereinigung!- zivile Forschungsraketen gestartet und zwar vom ehemaligen NVA - Übungsplatz Zingst. Die von diesem Platz gestarteten russischen Raketen des Typs MMR06-M ereichten Höhen von bis zu 80 km. (Weitere Informationen hierzu auf http://www.modellraketenbau.de/countdown/cdo090201.htm und auf http://www.raketenmodellbau.org/showthread.php?threadid=893 ).
    Wenn man sich vor Augen führt, mit welchen Elan die sowjetische Besatzungsmacht versucht hat, Ende der 40er Jahre Peenemünde zu zerstören (schöne Bilder von dem, was dort noch übrig ist, findet man auf http://www.raketenmodellbau.org/showthread.php?&threadid=546 ), ist es schon verwunderlich, daß Ende der 80er Jahre russische Forschungsraketen vom Territorium der Ex-DDR gestartet werden konnten!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen