Die Zukunft von P2P-Software

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von -el, 7. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. -el

    -el Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2001
    Beiträge:
    28
    In wenigen Tagen sind die Franzosen noch einen ganzen Schritt weiter. Dort wird gerade ein Gesetz durch's Parlament gepeitscht, das jeden Datentransfer verbietet, der nicht durch DRM kontrolliert wird. Konsequenterweise dürfte dies auch dir Protokolle IRC, FTP und HTTP treffen - und natürlich auch das Programm xcopy.exe, das derzeit noch auf jedem Durchschnitts-PC mit installiert ist.

    'n schönes Leben noch
     
  2. Matmun

    Matmun Kbyte

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    438
    Ich wüsste nicht wie Sie das regeln wollen!?

    Da macht man sich schon strafbar, wenn man sich über eine Webseite einen Virus o.ä. auf den Rechner holt :) denn der ist bestimmt nicht DRM kontrolliert.
     
  3. SteveZ

    SteveZ Megabyte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    2.058
    ist eigentlich gar net so schlecht (ich mein fuer die regierung, net fuer mich ^^) nur ich hab auch keine peil, wie die das durchsetzen wollen... warum nicht gleich das internet verbieten und ueberall alte bibliotheken etc hinpflanzen ^^
     
  4. ThadMiller

    ThadMiller Guest

    Registriert seit:
    9. Januar 2001
    Beiträge:
    396
    Hier: "" ich werf dir die Ironietags zu die du vergessen hast.


    gruß
    Thad
     
  5. Wiupiuwiu

    Wiupiuwiu Kbyte

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    196
    Dass den Tauschbörsen "die Luft ausgeht", habe ich aber bisher noch nicht bemerkt
     
  6. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Auch Open Source Programme und viele kommerzielle Programme werden verboten werden wenn ich das richtig verstehe...

    Naja, dann wird die illegale Szene wieder mehr in den Untergrund wandern... stört mich nicht.
     
  7. NoBurt

    NoBurt Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    96
    Der hatte doch Recht. Überwachung pur ist das Ziel. Jeder Urheber kann sein Recht fordern und jeder Internet- und PC-User wird mehr und mehr drangsaliert und automatisch zum Kriminellen.

    Jeder Autofahrer ist auch ein potentieller Krimineller, wenn er die STVO nicht beachtet. Wollen die da jetzt auch nen GPS-Sender einbauen und jeden Fahrer, der mal falsch abbiegt, parkt oder zu schnell fährt, sofort nen Gebührenbescheid zuschicken?

    Die sollten sich eher hinsetzen und geeignete Mittel gegen eine Raubkopie austüfteln.

    Ich bin mir jedenfalls über eines sicher:

    Die meisten User würden sich doch lieber einen Film im Kino ansehen, als ihn stundenlang herunterzuladen. Und die meisten, die downloaden, würden doch eh nicht ins Kino gehen. Und das wegen der Preise. Wenn die Major Companies weniger Kohle fordern würden und die Kinos die Tickets billiger machen würden, hätten die auch wieder mehr Besucher. Das Gleiche mit CDs usw.

    Auch User, die raubkopierte und geknackte Software benutzen, würden diese normalerweise NIEEE kaufen!!! Wer kann sich schon für hunderte oder tausende Euros ein Profiprogramm kaufen? Ok, im Business ist das anders. Aber Privatpersonen deswegen zu verdonnern, geht m.E. hierbei zu weit.

    Aber so wird es kommen:

    Völlige Überwachung des PCs, des Internet, Traffic, Mails (Vorratsdatenspeicherung ...), Telefon, Auto (Maut), Handy, sogar Fußgänger (Kameras), usw. :kotz:

    Freiheit? :rip:
     
  8. gyniko-onkel

    gyniko-onkel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    566
    Klar doch!

    Bissu wahnsinnig? Kannst hier doch keinen auf dumme Gedanken bringen! Der grosse Otto liest doch mit...

    Na das ist doch schon lange vorbei, noch nicht gemerkt?
    Wozu Chips im Ausweis? Und warum ist da eine Antenne dran?
    Damit man dich verfolgen kann! Wenn Du bei Karstadt oder sonstwo rein gehst, und durch den "Diebstahls-Detektor" latscht, jedesmal wird auch irgendwie der Perso abgefragt.
    Also: Entweder mit dem Pass eines Anderen einkaufen gehen, oder besser gleich ohne. Aber das ist ja auch schon verboten: man muss das Schei**teil immer bei sich haben. ??? WOZU ??? ...clevere Gesetze die wir hier haben, echt!
     
  9. blackerror

    blackerror Byte

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    13
    hi all

    als ich versteh das jetzt so das anbieter der p2p software verantwortlich gemacht werden.ja wie den nun

    P2P-Software=Open Source Progs oder illegale progs
    kernenergie=kraftwerke oder atombomben

    also wenn ich mit xp eine illegale handlung mache muß billy g
    dafür haften weil er mir die dazu notwendige plattform gegeben
    hat.

    ??????????????
     
  10. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Das stimmt so nicht. Nach meinem Kenntnisstand besteht eine generelle Ausweispflicht zu jeder Zeit, egal wo du bist, nicht. Du bist nur dazu verpflichtet einen gültigen Ausweis zu besitzen und ihn auf Nachfrage auch vorzeigen zu können. Notfalls muss die Polizei o.ä. das auch akzeptieren, wenn sie dazu mit dir nach Hause müssen oder du dich erst ein paar Tage später irgendwo auf einer Behörde damit meldest...
    Steht auch so nicht im Gesetz:
    "(1) Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und nach den Vorschriften der Landesmeldegesetze der allgemeinen Meldepflicht unterliegen, sind verpflichtet, einen Personalausweis zu besitzen und ihn auf Verlangen einer zur Prüfung der Personalien ermächtigten Behörde vorzulegen; dies gilt nicht für Personen, die einen gültigen Paß besitzen und sich durch diesen ausweisen können. Der Ausweispflicht kann auch durch Vorlage eines vorläufigen Personalausweises genügt werden."
    Da steht nichts von Mitführpflicht und so wurde es auch bisher immer ausgelegt.

    Das sag ich schon die ganze Zeit, Das Betriebssystem müsste auch dran Schuld sein bzw. sein(e) Erschaffer und Messer dürfte z.B. auch keiner mehr in seiner Küche habe, er/sie könnte damit jemanden ernsthaft verletzen oder gar töten. *tock-tock*
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen