1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Digitale Kurzlebigkeit ist ja enorm !

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Nachtwind, 30. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nachtwind

    Nachtwind Kbyte

    Registriert seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    140
    Als ich jetzt mehrere Fachartikel über die Lebensdauer bzw. Kurzlebigkeit von digitalen Speichermodulen wie Festplatten, DVDs, CDs, Flash Speicher u.a. gelesen habe, hab ich mich schon gewundert, dass sie doch so extrem kurz ist.
    Zum Teil nur 2 Jahre.

    Zum Einen werden die erforderlichen und erstellten Daten in der Berufswelt, im Studium und im privaten Sektor doch immer größer, so dass es sich manchmal gar nicht mehr lohnt Datenansammlungen auf DVDs zu sichern, da man sonst ja nur noch am Brennen wäre bei mehreren hundert Gigabytes.
    Und zum Anderen wird die mögliche Lebenszeit der Speicherträger bei bestem Material, sorgfältigstem Umgang und besten Lagerbedingungen immer weiter nach unten korrigiert.

    Irgendwann ist man dann soweit, dass man nur noch am Sichern der Sicherheitskopie der Sicherheitskopie der Sicherheitskopie der Originaldisk ist, was natürlich auch wieder eine stufenweise Verschlechterung bedeutet und desweiteren wird die private Freiheit in diesem Bereich gesetzlich immer weiter eingeschränkt die jedoch erforderlich ist, um überhaupt diese notwendigen Sicherheitskopien anfertigen zu können.

    Also ich weiß nicht, wohin das noch geht, wenn die führenden Wissenschaftler in der Informationstechnologie die Haltbarkeit aus Kostengründen weiter so unbeachtet lassen.

    Was meint Ihr zu diesem kurzen Expertenbericht (im Anhang) über die große Instabilität der Informationen ?

    Hier der Bericht

    http://fat-tony.myflathost.com/TEXTE/DVDuCDsnichtfuerLangzeitspeicherung_Experte.pdf
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.467
    Was soll man dazu meinen? Das Problem ist seit Beginn des digitalen Zeitalters bekannt (zum Teil auch davor). Lösung: keine - allenfalls regelmäßiges Umkopieren, was aber noch nicht garantiert, dass ein Computer in 10 Jahren noch was mit dem Dateiformat anfangen kann. Frag mal bei der NASA nach den Plänen für die Saturn ;)
     
  3. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Das ist doch nichts Neues.. und dein "Experte" hat offensichtlich einen zwei - drei Jahre alten Artikel recycelt. Und die Lebensdauer einer HD geben die meisten Hersteller sogar in ihren Datenblättern an: "Component Design Life": 5 Jahre, wobei das das Mindest-Haltbarkeitsdatum ist
     
  4. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Sachgemäß gelagerte CDs oder DVDs haben ein längeres Leben als in vielen Fachberichten vorhergesagt. Hier ist noch kein Exemplar im dunklen Schrank bei günstigen Klimabedingungen gestorben. Auch die ältesten Schrippen laufen störungsfrei.
    Die fallenden Preise machen eine Sicherung der Daten auf zusätzlichen (Wechsel-) Festplattenlaufwerken zu einer schnellen und guten Lösung. Plattenlaufwerke, wenn selten genutzt, sind fast nicht tot zu kriegen. Wenn ich meinen "historischen" IBM-kompatiblen 286-er PC aus 1987 mal anwerfe, läuft die Festplatte immer noch problemlos.
    Die in der Presse regelmäßig erscheinenden Alarmmeldungen über gefährdete Daten halte ich für überzogen.
    Wirklich gefährdet sind Daten, deren zur Nutzung benötigte Software nach und nach verschwindet. Darin sehe ich das größte Problem.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen