Digitale Musikinhalte spalten Altersgruppen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von lou_cyphre, 10. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lou_cyphre

    lou_cyphre Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Beiträge:
    108
    Meines Erachtens liegt es hauptsächlich nicht daran, dass die über 25jährigen die klassischen Tonträger favorisieren sondern
    daran, dass
    a) das Angebot für diese Zielgruppe meist sehr dürftig ist
    b) sich die Genannten angesichts der teilweise unverschämten Preise eher kostenbewusst verhalten.
     
  2. .Erzengel*

    .Erzengel* Byte

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    123
    Zum Glück sind Geschmäcker verschieden.

    Die pupertären hören Eminem um cool zu sein, die älteren Hip Hopern weils ihnen gefällt, ok.
    Der rest der breiten Masse hört Pop, weshalb die Scheiben einen hohen Preis haben.

    Als Metal-fan weiss ich das meine Musik, die in der öffentlichkeit als Brutal, Krank, Satanistisch oder sonstwas abgestempelt wird,
    nicht ganz sooooo teuer ist, da die breite Masse auf Kübelbück(-dich) oder sonstwas steht.


    Manson 6,99 :)
    Nirvana 6,99 :bet: gibt aber leider nix neues mehr :heul:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen